Hyundai i20 N bringt den Nervenkitzel

Er sieht nicht nur aus wie ein N, er ist ein waschechter N. Mit dem Hyundai i20 N stellt Hyundai Motors sein neuestes Hochleistungsmodell vor und erweitert das rassige N-Angebot von der Kompaktklasse nun auch in das Kleinwagensegment. Der Hyundai i20 N basiert auf dem neuen, gerade erst vorgestellten i20 (Fahrbericht folgt nächste Woche) und wird ab Frühjahr 2021 in Deutschland erhältlich sein. Die Preise werden rechtzeitig vor der Markteinführung kommuniziert. Alle weiteren Infos findest Du in diesem Artikel.

Für den maximalen Fahrspaß im neuen i20 N hat Hyundai einen kraftvollen und technologisch einzigartigen 1,6-Liter-Turbomotor mit Benzindirekteinspritzung und ein knackiges Sechsgang-Schaltgetriebe (6MT) entwickelt. Der Motor kommt erstmals in einem europäischen Hyundai Modell zum Einsatz. Er liefert eine maximale Leistung von 150 kW/204 PS und ein maximales Drehmoment von 275 Nm. Mit 1.190 Kilogramm bringt der neue i20 N das gleiche Gewicht wie das i20 Coupe WRC auf die Waage und bietet damit ein vorbildliches Leistungsgewicht in seiner Klasse. Das macht sich neben dem einzigartigen Handling auch in den Fahrleistungen bemerkbar. So beschleunigt der neue i20 N aus dem Stand auf 100 km/h in 6,7 Sekunden und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 230 km/h.

Drehmoment und Leistung bei niedrigeren Drehzahlen ermöglichen ein entspanntes Fahren im Alltag. Der neue Hyundai i20 N liefert sein maximales Drehmoment zwischen 1.750 und 4.500 Umdrehungen pro Minute und erreicht seine maximale Leistung zwischen 5.500 und 6.000 Umdrehungen pro Minute.

Der neu entwickelte Motor des i20 N verfügt über ein innovatives Turbosystem, das über einen Ladeluftkühler und Wasserkühlung verfügt. Eine 350-bar-Hochdruckeinspritzleitung sorgt für eine feine Zerstäubung des Kraftstoffs, ein schnelleres Ansprechverhalten des Motors sowie eine effizientere Gemischaufbereitung und damit für noch mehr Fahrspaß sowohl auf der Straße als auch auf der Rennstrecke.

Der 1.6-Liter-T-GDI-Motor nutzt die neue CVVD-Technologie (Continuously Variable Valve Duration) von Hyundai. Die Ventilsteuertechnologie CVVD reguliert die Öffnungs- und Schließdauer der Ventile entsprechend den Fahrsituationen für besseres Ansprechverhalten. Gleichzeitig erhöht sie situationsabhängig die Leistung, während die Kraftstoffeffizienz um drei Prozent zunimmt.

Das Sechsgang-Schaltgetriebe 6MT hat Hyundai speziell für den neuen i20 N modifiziert und verstärkt. Optional kann der Kunde seinen i20 N auch mit einer mechanischen Differentialsperre (N Corner Carving Differential) bestellen. Sie optimiert die Kraftübertragung an die Vorderräder, indem sie Traktionsverlust entgegenwirkt und das Untersteuern in schnellen Kurven reduziert.

Der neue Hyundai i20 N bietet eine Vielzahl dedizierter Funktionen für ein sportliches Fahrvergnügen. Dazu gehört beispielsweise das N Grin Control System. Es bietet dem Kunden die Wahl zwischen fünf verschiedenen Fahrprogrammen: Eco, Normal, Sport und N sowie einem frei programmierbaren, individuellen Modus. Diese Fahrprogramme passen Wirkungsweise und Charakteristik des Motors, der elektronischen Stabilitätskontrolle (ESC), des Sounds der Abgasanlage, der Lenkung sowie des Getriebes an. So kann der Fahrer seinen Hyundai i20 N für eine Vielzahl von Fahrbedingungen optimieren. Im N Custom Modus kann der Fahrer jede einzelne Komponente aus den Einstellungen Eco, Normal, Sport und Sport+ frei wählen, um Fahrpräferenzen und Straßenbedingungen individuell anzupassen. Dabei erscheint ein Netzdiagramm im Navigationstouchscreen. Für ein noch sportlicheres Fahrvergnügen hat der Fahrer bei der elektronischen Stabilitätskontrolle (ESC) die Wahl zwischen drei Stufen: eingeschaltet, Sport und vollständig ausgeschaltet.

Wie bereits vom Hyundai i30 N und Hyundai i30 Fastback N bekannt, verfügt auch der neue i20 N über eine Reihe von Hochleistungs-Fahrfunktionen. Die Zwischengas-Funktion Rev Matching, zuschaltbar über eine Taste am Lenkrad, passt beim Herunterschalten mit Zwischengas automatisch das Drehzahlniveau des Motors an die Geschwindigkeit der Getriebeeingangswelle an und ermöglicht so schnellere Gangwechsel.

Auch beim zügigen Losfahren hilft eine elektronische Kontrolle: Die serienmäßige Launch Control verhindert bei voller Beschleunigung aus dem Stand Schlupf sowie durchdrehende Räder und ermöglicht so einen Start mit bestmöglicher Traktion – wie im Rennwagen.

Weitere vom Motorsport inspirierte Merkmale sind ein Soundgenerator, eine Abgasanlage mit variabler Klappensteuerung für den perfekten Geräuschpegel sowie eine Bremsbelag-Verschleißanzeige und spezielle 215/40 R18 Pirelli P-Zero Ultra-Hochleistungsreifen mit HN-Kennzeichnung (steht für Hyundai N).

Die Ingenieure von Hyundai haben das Fahrwerk, die Aufhängung, die Bremsen und die Lenkung des regulären i20 neu abgestimmt und verfeinert, so dass der neue i20 N auf der Rennstrecke von Sportfahrern im Grenzbereich bewegt werden kann und für Nervenkitzel sorgt.

Das Fahrwerk wurde an zwölf verschiedenen Punkten verstärkt, um ein agileres Handling unabhängig von den Straßen- und Wetterbedingungen zu unterstützen. Dazu gehören eine neu gestaltete Unterbodenverkleidung und ein zusätzlicher Haltepunkt für das Fahrwerk.

Die Aufhängung erhält verstärkte vordere Lenkhebel und Achsschenkel mit angepasster Geometrie, ein erhöhter Radsturz verbessert die Traktion. Ein neuer Stabilisator, angepasste Federn und Stoßdämpfer sorgen für Fahrspaß auf der Rennstrecke und im Alltag.

Die neu entwickelte N Power Sense Achse vorne in Kombination mit einer Dual Coupled Torsion Beam Achse (CTBA) hinten erhöht die Steifigkeit. Die Räder haben fünf Befestigungspunkte, die Hochleistungsbremsen verfügen über eine vergrößerte Vorderradscheibe, die 40 Millimeter größer ist als die des regulären i20. Sie ermöglichen ein gleichmäßigeres Bremspedalgefühl. Zudem bietet der neue Hyundai i20 N ein hohes Maß an Lenkpräzision durch eine angepasste Lenkübersetzung (12.0 statt 12.4 im regulären i20) und eine speziell abgestimmte Servolenkung, die an der Lenksäule ansetzt.

Der Hyundai i20 N hat seine Wurzeln im Motorsport. Er ist vom Rallyefahrzeug i20 Coupe WRC inspiriert, mit dem Hyundai H 2019 vier Saisonsiege einfuhr und sich zum WRC-Markenweltmeister krönte. Die Motorsport-DNA des neuen Hyundai i20 N ist schon auf den ersten Blick am Karosseriedesign erkennbar. Es zeichnet sich durch seinen sportlichen Gesamteindruck aus und folgt der neuen Hyundai Designphilosophie „Sensuous Sportiness“, die dem Fahrzeug eine kraftvolle Optik verleiht.

Im Vergleich zur dritten Generation des Hyundai i20, die seit Anfang Oktober im Handel erhältlich ist, verfügt der i20 N über weitere aerodynamische Besonderheiten aus dem Motorsport. Dazu gehören die um 10 Millimeter geringere Bodenfreiheit und der vergrößerte Lufteinlass in der Frontschürze für den Turbomotor. Der breite Kühlergrill mit N-Logo weist ein einzigartiges Muster auf, das an eine karierte Ziel-Flagge angelehnt ist und die Rennstreckennähe des neuen i20 N unterstreicht. Unterhalb des Kühlergrills verstärkt ein Frontspoiler mit roten Akzenten die sportliche Optik. Die Farbakzente erstrecken sich rund um das Fahrzeug bis hin zum Heck, was die Breite des Hochleistungsmodells betont. Einzigartige Seitenschweller schaffen eine optische Verbindung zwischen Front und Heck des Fahrzeugs.

Optisch markant ist der Dachspoiler am Heck, der die Fahrstabilität auch bei hohen Geschwindigkeiten erhöht. Der Heckstoßfänger mit Diffusor-Optik und dreieckiger Nebelschlussleuchte erinnert an die Lichtsignatur des i30 N und des i30 Fastback N.

Weitere Design-Highlights sind die LED-Frontscheinwerfer und die abgedunkelten Rückleuchten. Der Rennsport-Charakter des neuen i20 N wird durch maßgeschneiderte 18-Zoll-Leichtmetallräder in grau-matter Lackierung und Bremssättel mit dem N-Logo zusätzlich unterstrichen.

Hyundai bietet für den neuen i20 N sechs Außenfarben an, darunter das N-typische Performance Blue, das exklusiv für N-Modelle von Hyundai erhältlich ist. Die weiteren Farben sind Intense Blue, Polar White, Sleek Silver, Brass und Phantom Black. Alle Farben außer Phantom Black lassen sich mit einer optionalen Dachlackierung in Schwarz kombinieren.

Das sportliche Design setzt sich im Innenraum nahtlos fort. Hier findest Du eine Vielzahl N-spezifischer Extras. Dazu gehören spezielle Sportsitze mit integrierten Kopfstützen sowie ein N-Lenkrad, N-Schaltknauf und Pedale in Aluminiumoptik. Im vollständig schwarzen Interieur stechen die markanten Akzente in der Farbgestaltung Performance Blue hervor. Das digitale Cockpit bietet Funktionen wie den mithilfe von LEDs dargestellten Grenzbereich des Drehzahlmessers, der je nach Motoröltemperatur variiert, und die LED-Schaltanzeige, die auch im Sportmodus den optimalen Zeitpunkt für den Gangwechsel empfiehlt.

Beim neuen i20 stehen Technologie und Konnektivität im Fokus. Das gilt auch für den i20 N. So zeigt das Hochleistungsmodell die vom i30 N bekannten „Performance Driving Data“ an. Damit kann der Fahrer wichtige Angaben über Leistung, Drehmoment, den Laderdruck sowie die auf das Fahrzeug wirkenden G-Kräfte ablesen und seine Runden- bzw. Beschleunigungszeiten messen.

Optional steht beim Hyundai i20 N ein 10,25-Zoll-Touchscreen-Navigationssystem mit Apple CarPlay und Android Auto zur Verfügung. Dabei kommt die aktuelle Version des Hyundai Telematiksystems Bluelink® mit neuen Funktionen zum Einsatz. Dazu gehören beispielsweise Connected Routing für präzisere Verkehrsprognosen und Last Mile Navigation, bei der die Navigation nach dem Parken auf dem Smartphone bis zur Ankunft am Zielort fortgesetzt wird, sowie das Anlegen und Abspeichern von Benutzerprofilen.

Stand: Oktober 2020; Fotos: CARWALK – Der Autoblog / Hyundai

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.