Alfa Romeo Junior Veloce

Alfa Romeo stellt die Veloce-Topversion des neuen Alfa Romeo Junior nach abschließender Entwicklungsphase detailliert vor. Der zu 100 Prozent elektrische Antrieb der Topversion leistet 207 kW (280 PS) und kommt mit mechanischem Torsen-Sperrdifferenzial,  Sportbremsen und Tieferlegung daher. Der neue Alfa Romeo Junior Veloce erweitert die Baureihe um ein besonders leistungsfähiges Topmodell.

Der Alfa Romeo Junior Veloce überträgt die Sportlichkeit der Marke auf ein Premium- B-SUV – „Sport Urban Vehicle“ laut Alfa Romeo. Er kombiniert perfekte Gewichtsverteilung, erstklassige Fahrdynamik sowie innovative Antriebstechnologie mit jener zeitlosen Schönheit, die seit 1910 die Stärke des Designs von Alfa Romeo ist.

Die Topversion Alfa Romeo Junior Veloce kennzeichnen zwei Neuheiten: Zum ersten Mal verwendet die Marke den Elektroantrieb mit 207 kW (280 PS) Leistung. Eine weitere Innovation ist das mechanische Sperrdifferenzial vom Typ Torsen, das einem Durchdrehen der angetriebenen Vorderräder entgegenwirkt.

Darüber hinaus weist der neue Alfa Romeo Junior Veloce im Vergleich zu den anderen Modellen der Baureihe eine direkter übersetzte Lenkung sowie eine Fahrwerkstieferlegung um 25 Millimeter auf. Verstärkte Stabilisatoren an Vorder- und Hinterachse reduzieren die Seitenneigung der Karosserie in schnell durchfahrenen Kurven. Für optimale Verzögerung sorgt eine Sportbremsanlage. Die 20-Zoll-Leichtmetallfelgen sind mit Reifen ausgerüstet, deren Eigenschaften auf die speziellen Anforderungen von leistungsstarken Elektrofahrzeugen abgestimmt sind.

Der neue Alfa Romeo Junior Veloce ist mit einer Länge von etwas mehr als vier Metern und einen Wendekreis von 10,5 Metern auch in beengten urbanen Verkehrssituationen in seinem Element. Trotz der kompakten Abmessungen ist der Innenraum geräumig und bietet vier Erwachsenen und Gepäck bequem Platz. Mit 400 Litern Fassungsvermögen gehört der Kofferraum des Alfa Romeo Junior Veloce zu den größten im Segment.

Lithium-Ionen-Batteriepakte tragen dazu bei, das Gewicht des neuen Alfa Romeo Junior Veloce auf nur 1.590 Kilogramm zu reduzieren. Das steil abfallende Heck im ikonischen Coda-Tronca-Stil von Alfa Romeo und die asymmetrischen vorderen Lufteinlässe sind aerodynamische Details, die den Luftwiderstand und den Energieverbrauch reduzieren. Besonders praktisch sind auch ein spezielles Fach unter der vorderen Haube (Frunk), in dem das Ladekabel sicher verstaut wird, und eine 12-Volt-Steckdose im Kofferraum.

Das Navigationssystem berücksichtigt bei der Routenplanung die Anforderungen eines elektrisch angetriebenen Fahrzeuges, zum Beispiel Ladepausen. Zum emotionalen Fahrerlebnis mit dem neuen Alfa Romeo Junior trägt auch ein elektronisch erzeugtes Fahrgeräusch bei, das nur im Innenraum zu hören ist.

Der neue Alfa Romeo Junior Veloce beschleunigt in 5,9 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100 km/h und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 200 km/h. Die Lithium-Ionen-Batterie mit einer Kapazität von 54 kWh ermöglicht eine Reichweite von um die 400 Kilometer im WLTP-Zyklus. Beim Schnellladen mit 100 kW (Gleichstrom) ist das Akkupaket in weniger als 30 Minuten von zehn auf 80 Prozent aufgeladen.

Beim neuen Alfa Romeo Junior Veloce ist die Fahrdynamikregelung AlfaTM DNA um spezifische Funktionen für die optimale Nutzung der gespeicherten elektrischen Energie erweitert. Das System stellt drei Modi zur Verfügung:

DYNAMIC aktiviert maximale Leistung und Drehmoment, lässt Lenkung, und Pedale aggressiver ansprechen und minimiert die Eingriffe des elektronischen Fahrstabilitätsprogramms ESP. NATURAL begrenzt Leistungsabgabe, Drehmoment und Höchstgeschwindigkeit, um mit der Energie hauszuhalten. Die alltagstaugliche Mischung aus Fahrspaß und Effizienz. ADVANCED EFFICIENCY stimmt alle Systeme darauf ab, ein Höchstmaß an Energieeffizienz zu erreichen.

Darüber lässt sich über eine spezifische Taste (B-Mode) die Energierückgewinnung beim Bremsen maximieren. Die Rekuperation setzt dann schon beim Loslassen des Fahrpedals ein, was die Reichweite weiter verbessert, insbesondere im vom Stop-and-Go geprägten Stadtverkehr.

Das extravagante Exterieur des neuen Alfa Romeo Junior Veloce wird bestimmt durch die zweifarbige Lackierung mit schwarzem Dach, die Voll-LED-Scheinwerfer mit optionaler Matrix-Funktion, die 20-Zoll-Leichtmetallräder im Design VENTI und die Privacy-Verglasung der hinteren Scheiben. Für Akzente sorgen schwarze Abdeckkappen der Außenspiegel, Türgriffe in Wagenfarbe und das Logo mit der Alfa Romeo Schlange (Biscione) an der C-Säule. Seitenschweller und Heckstoßfänger sind darüber hinaus mit roten Akzenten versehen. Zur Wahl stehen die Karosseriefarben Bianco Sempione, Nero Tortona, Rosso Brera, Blu Navigli, Grigio Arese und Avorio Scala, immer optional mit schwarz lackiertem Dach.

Im Innenraum des neuen Alfa Romeo Junior Veloce treffen Liebe zum Detail und qualitativ hochwertige Materialien aufeinander. Das zentrale Instrumentenboard im „Cannocchiale“-Design zitiert historische Alfa Romeo Modelle, weist aber modernste Technik auf. In der Mitte des Kombiinstruments liefert ein volldigitaler 10,25-Zoll-TFT-Bildschirm (26 Zentimeter Bildschirmdiagonale) Informationen zu den wichtigsten Fahr- und Fahrzeugdaten sowie zu den Einstellungen beispielsweise der Fahrerassistenzsysteme.

Die Sportsitze sind mit einer schwarz-roten Stoff-/Eco-Leder-Kombination bezogen. Der Fahrersitz ist elektrisch verstellbar und mit Massagefunktion versehen. Im Mitteltunnel sind ein Smartphone-Stauraum und zwei Becherhalter untergebracht. Die elegante Ambiente-Beleuchtung in acht Farben akzentuiert auch die Alfa Romeo Logos in den Lüftungsdüsen.

Das Multimediasystem des neuen Alfa Romeo Junior Veloce gestattet dank der Bluetooth-Funktion und der Applikationen Android AutoTM beziehungsweise Apple CarPlay die drahtlose Spiegelung kompatibler Smartphones auf den Monitor in der Mittelkonsole. Ergänzt wird die Serienausstattung unter anderem durch zwei USB-Anschlüsse in der vorderen Mittelkonsole, ein Soundsystem mit vier Lautsprechern, die elektronische Parkbremse, die hinteren Parksensoren, das berührungslose Zugangssystem sowie die Klimaautomatik und ein 11-kW-Onboard-Ladesystem.

Zur weiteren Individualisierung sind zwei Pakete erhältlich. Das Technologie-Paket umfasst die für das Autonome Fahren auf Stufe 2 nötigen Fahrerassistenzsysteme, die elektrisch betätigte Heckklappe mit Gestensteuerung, Full-LED-Matrix-Scheinwerfer und die vernetzte Navigation mit virtuellem Sprachassistenten. Das Sport-Paket wertet die Innenausstattung mit einem Lenkrad mit Leder- und Alcantara-Einsätzen sowie speziellen Sport-Schalensitzen von Rennsportspezialist Sabelt® auf. Diese Sitze sind mit einer Leder-/Alcantara-Kombination mit roten Kontrastnähten bezogen. Als feines Detail verfügen diese über ein eingesticktes Alfa Romeo Logo in den Kopfstützen.

Stand: Juli 2024; Fotos: Alfa Romeo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert