Der Opel Ampera-e elektrisiert.

Vor fünf Jahren hat Opel mit dem Ampera seinen ersten Meilenstein in Sachen Elektromobilität gesetzt, nun soll 2017 mit dem Ampera-e eine zukunftsweisende Batterie-Technologie eingeführt und somit die nächste Stufe realisiert werden.

Die Rüsselsheimer versprechen mit dem neuen Opel Ampera-e Reichweiten von bis zu 320 Kilometer und zudem soll das kompakte Elektromobil zu erschwinglichen Preisen zu haben sein. Was Opel letzten Endes unter „erschwinglich“ versteht, bleibt noch abzuwarten… doch voraussichtlich wird der Opel Ampera-e zwischen 30.000 und 35.000 Euro kosten.

Die Batterien sind extra flach im Fahrzeugboden platziert und so beherbergt der neue Elektroflitzer bis zu fünf Personen und erreicht ein Kofferraumvolumen auf dem Niveau eines herkömmlichen Kompaktklasse-Fahrzeugs.

Auf bestmögliche digitale Vernetzung ausgelegt, hat auch der künftige Opel Ampera-e den Online- und Service-Assistenten Opel OnStar an Bord und ist mit der neuesten Generation der IntelliLink-Infotainment-Systeme ausgestattet.

Stand: Februar 2016; Fotos: Opel

4 Gedanken zu “Der Opel Ampera-e elektrisiert.

  1. Pingback: Opel: Ihrem Rücken zu liebe - Ergo-Tour 2016 | CARWALK

  2. Pingback: Opel: Ihrer Gesundheit zu liebe. | auto-reise-creative

  3. Pingback: Opel: Ergo-Tour 2016 » presse24.com

  4. Pingback: Update für den Ford Focus Electric | CARWALK

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.