Konkrete Details: Hyundai i20

Nur noch wenige Tage bis zur großen Premiere, doch schon jetzt veröffentlicht Hyundai Motor offizielle Bilder und umfangreiche Details. Der Hyundai i20 feiert Weltpremiere auf dem Internationalen Automobil-Salon in Genf (03. – 15. März 2020) und folgt der neuen Designsprache des Unternehmens „Sensuous Sportiness“. Neben einem vollständig überarbeiteten Außendesign hat der neue i20 eine Reihe von technologischen Neuerungen erhalten und ist mit einem der besten Sicherheitspakete seiner Klasse ausgestattet. Doch gehen wir ins Detail:

Der neue i20 ist das erste Modell von Hyundai in Europa, das die neue Designsprache „Sensuous Sportiness“ von Hyundai trägt. Im Vergleich zu seinem Vorgänger wurden die Proportionen des neuen i20 sportlicher gestaltet. Gleichzeitig bleibt seine gewohnte Praktikabilität im Stadtverkehr erhalten. Das Dach ist niedriger (-24 mm), die Karosserie breiter (+30 mm) sowie länger (+5 mm) und der Radstand ebenfalls um 10 mm vergrößert. Die neu entworfenen 17-Zoll-Leichtmetallräder verstärken diese sportliche Anmutung zusätzlich.

Mit einer Reihe von Verbesserungen im Innenraum erhöht sich für Kunden des neuen i20 das Komfortgefühl. Die Designer von Hyundai setzen innovative und ästhetische Lösungen ein, um die sportlichen Proportionen des Exterieurs auf das Innere zu übertragen und gleichzeitig ein frisches und ansprechendes Aussehen zu schaffen.

Breitere Proportionen und ein vergrößerter Radstand schaffen im Vergleich zur vorherigen Generation mehr Platz für die Passagiere im Fond. Das Kofferraumvolumen nimmt um 25 Liter zu und bietet nun insgesamt 351 Liter für Gepäck. Eine verringerte Gürtellinie und ein kleines seitliches Heckfenster lassen mehr Licht in den Innenraum.

Der neue i20 weiß mit umfangreichen Hightech-Komfort- und Konnektivitätsfunktionen zu überzeugen. Mit Apple CarPlay und Android Auto können Kunden viele Anwendungen ihrer iOS- und Android-Smartphones jetzt auch kabellos auf dem Display spiegeln. Um die Eleganz und die Modernität des Innenraums zu erhöhen, bilden die neue 10,25-Zoll-Instrumententafel und der ebenfalls 10,25 große Touchscreen-Bildschirm im Armaturenbrett eine optische Einheit. Darüber hinaus wird Multitasking mit einer im Touchscreen integrierten Split-Screen-Funktion möglich.

Mit der kabellosen Ladeablage in der Mittelkonsole lassen sich Smartphones bequem aufladen. Zusätzlich steht den Passagieren im Fond ein USB-Anschluss zur Verfügung. Für noch bessere Unterhaltung wartet der neue i20 mit einem Premium-Audiosystem von Bose auf. Acht Lautsprecher, einschließlich eines Subwoofers, sind gezielt im gesamten Fahrzeug platziert und sorgen für ein hochwertiges Klangerlebnis.

Der neue i20 erhält die Bluelink®-Technologie von Hyundai, die eine breite Palette von Telematikdiensten wie die Hyundai Live-Services sowie Remote-Funktionen über die Bluelink®-Smartphone-App vereint. Bluelink® bietet praktische Funktionen wie Verkehrsinformationen in Echtzeit, Informationen über freie Parkplätze oder die Option „Find my Car“, womit sich das geparkte Auto zügig wiederfinden lässt.

Der neue i20 ist mit Hyundai SmartSense ausgestattet und entspricht den höchsten europäischen Sicherheitsstandards. Er verfügt über viele aktive Sicherheitsfunktionen, die in einem Fahrzeug des B-Segments normalerweise nicht zu erwarten sind.

Eine davon ist die navigationsbasierte adaptive Geschwindigkeitsregelanlage (NSCC), die das Navigationssystem des Fahrzeugs nutzt, um nahende Kurven oder Ausrollstrecken frühzeitig zu erkennen und die Fahrzeuggeschwindigkeit für eine verbrauchsschonende Fahrt anzupassen. Hinzu kommt die intelligente Geschwindigkeitsregelanlage (ISLA). Sie warnt den Fahrer durch akustische und visuelle Hinweise, wenn er zu schnell fährt und das Tempolimit überschreitet.

In Kombination mit der manuellen Geschwindigkeitsregelanlage kann er die Geschwindigkeit sogar selbsttätig regeln. Der Spurfolgeassistent (LFA) passt die Lenkung automatisch an, um den neuen i20 in der Mitte der Fahrspur zu halten. Der aktive Totwinkelassistent (BCA) verwendet Radarsensoren zur Überwachung der seitlichen Fahrbahnen. Wenn der Assistent ein anderes Fahrzeug erkennt, erscheint ein visueller Alarm auf den Außenspiegeln. Der verbesserte Frontkollisionswarner (FCA) kann neben Fahrzeugen nun auch Fußgänger und Radfahrer erkennen.

Das neue Sicherheitspaket des i20 hilft dem Fahrer auch bei niedrigen Geschwindigkeiten und bietet zudem einen erhöhten Parkkomfort. Der Anfahralarm (LDVA) warnt den Fahrer, wenn das vor dem i20 stehende Fahrzeug losfährt, und er beispielsweise an einer Ampel nach dem Wechsel auf Grün nicht schnell genug reagiert. Der aktive Querverkehrswarner hinten (RCCA) warnt vor der Gefahr eines Auffahrunfalls durch kreuzende Fahrzeuge beim Rückwärtsfahren. Währenddessen verhindert auch die Einparkhilfe hinten mit einer automatischen Bremsfunktion (PCA-R) Kollisionen. Darüber hinaus steht der Parkassistent (PA) zur Verfügung. Er ermöglicht ein halbautonomes Einparken, um dem Fahrer mit Hilfe von Sensoren das Einparken in besonders engen und unübersichtlichen Bereichen zu erleichtern. Zu den weiteren Sicherheitsfunktionen des neuen i20 gehören außerdem der aktive Spurhalteassistent (LKA), der Aufmerksamkeitsassistent für den Fahrer (DAW) und der Fernlichtassistent (HBA).

Der neue i20 ist serienmäßig mit eCall ausgestattet. Dieses System ermöglicht den Fahrzeuginsassen, im Notfall auf Knopfdruck Kontakt mit der nächsten Rettungsleitstelle aufzunehmen. Darüber hinaus aktiviert sich das System automatisch, wenn die Airbags des Fahrzeugs ausgelöst haben.

Mit zwei Benzinmotoren und drei verschiedenen Getrieben wird der neue i20 den unterschiedlichen Kundenbedürfnissen gerecht und ermöglicht noch effizientere Mobilität. An der Spitze der Baureihe steht ein 1.0 T-GDi in zwei Leistungsstufen (74 kW und 88 kW) zur Verfügung. Die Variante mit 88 kW (120 PS) verfügt serienmäßig über ein 48-Volt-Mildhybrid-System. Es reduziert den Kraftstoffverbrauch und die CO2-Emissionen um jeweils drei bis vier Prozent. Das 48-Volt-Mild-Hybrid-System ist wahlweise mit einem Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe (7DCT) oder dem neu entwickelten manuellen Sechsgang-Schaltgetriebe mit elektronisch geregelter Kupplung (iMT) erhältlich. Das neue Schaltgetriebe entkoppelt den Motor vom Getriebe, sobald der Fahrer den Fuß vom Gaspedal nimmt, wodurch das Fahrzeug in einen kraftstoffsparenden Segelmodus übergeht.

Bei der kleineren Leistungsstufe mit 74 kW (100 PS) kann der Kunde zwischen einem Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe und einem manuellen Sechsgang-Getriebe wählen.

Als Einstiegmotor bietet Hyundai für den neuen i20 einen 1,2-Liter-MPi-Vierzylinder mit 62 kW (84 PS) und manuellem Fünfgang-Getriebe an.

Stand: Februar 2020; Fotos: Hyundai

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.