GENESIS G70 SHOOTING BRAKE

Am 4. Mai kündigte Genesis offiziell seine Pläne für den europäischen Markt an und beginnt noch in diesem Jahr mit dem europäischen Vertrieb, beginnend mit Deutschland, Großbritannien und der Schweiz. Nun stellt Genesis Motor Europe den G70 Shooting Brake vor. Ein Auto, das mit Blick auf Europa entwickelt wurde. Der neue G70 Shooting Brake basiert auf der im letzten Jahr vorgestellten G70-Limousine und ist eine absolute Augenweide, wie ich finde.

Der Name Shooting Brake bezieht sich auf einen Karosseriestil, der fest in der europäischen Automobilgeschichte verwurzelt ist und von Kunden im Premium-Luxussektor bevorzugt wird. Der G70 Shooting Brake bietet mehr Funktionalität und erweitert das Genesis-Sortiment, um den Wünschen der Kunden gerecht zu werden.

Der G70 Shooting Brake hat die gleiche Größe wie der neue G70, ist 4.685 mm lang, 1.850 mm breit und 1.400 mm hoch und hat einen Radstand von 2.835 mm. Der Gepäckraum ist somit 40 Prozent größer als bei der G70-Limousine und die Rücksitze können im vielseitigen 4:2:4-Format umgeklappt werden.

Der Crest Grille des G70 Shooting Brake, der sein Design von der G70-Limousine übernimmt, sitzt im Verhältnis tiefer zu den Quad-Scheinwerfern, die sich nach außen hin verbreitern. Dies soll an die Haltung eines Sprinters vor dem Rennen erinnern, um das sportliche Design des Modells hervorzuheben.

Mit dem G70 Shooting Brake, dem fünften Genesis-Modell in Europa, wird die Marke ihre Position weiter stärken, da es das Engagement für den europäischen Markt demonstriert.

Die Bestellungen für die Luxuslimousine von Genesis, den G80, und den SUV GV80, werden im Sommer entgegengenommen. Bald darauf folgen die Sportlimousine G70 und der städtische SUV GV70.

Stand: Mai 2021; Fotos: Genesis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.