Pirelli Kalender 2016

Endlich war es wieder soweit, Pirelli präsentierte die 43. Auflage des legendären „the Cal“. Meine Vorfreude wich jedoch schnell der puren Ernüchterung beziehungsweise Enttäuschung. Denn während wir im vergangenen Jahr noch Gigi Hadid in Latex und Leder bewundern durften, bekommen wir jetzt eine wahrlich große Überraschung präsentiert.

Calender 2016 1Wenn der Kalender auch nicht gänzlich auf nackte Haut verzichtet, wie die Aufnahmen von Amy Schumer und Serena Williams aufzeigen, so ist von der gewohnten Erotik, der Raffinesse und dem gewissen Reiz leider keine Spur mehr.

Und so ist es auch weniger der Verzicht auf Aktaufnahmen der mir aufstößt – der übrigens in der Kalender-Historie nicht neu ist – mir fehlen einfach durch die Bank weg die aufsehenerregenden Motive.

An der Fotografin kann es eigentlich nicht gelegen haben, mit Annie Leibovitz hat sich Pirelli für eine der berühmtesten amerikanischen Fotografinnen und Porträtistinnen entschieden, die bereits im Jahr 2000 eingefleischte Kalender-Fans glücklich gemacht hat.

Pirelli spricht von einem Aufbruch, man möchte sich von der Vergangenheit lösen! Nun gut und wenn ich auch selbst den Schritt weg von den 20jährigen Mädels begrüße und Gefallen finde an dem Ansatz eine starke und erfolgreiche Frau darzustellen, so lässt mich die 43. Ausgabe des Pirelli-Kalender mehr als unzufrieden zurück. Was kommt im nächsten Jahr? Angela Merkel mit ihrer typischen Raute-Handpose?

Ach, erinnere ich mich doch zu gern an die Ausgabe von 2007, in der Sophia Loren mit 70 Jahren „the Cal“ zu einer der begehrenswertesten Auflagen aller Zeiten machte. Ein Bruch der dem Kalender wahrlich gut zu Gesicht stand und gerne weiter hätte verfolgt werden können.

Natürlich ist „die Loren“ in dieser Altersklasse einzigartig, lediglich Jane Fonda könnte ich mir hier aus dem Stehgreif noch vorstellen.

Doch da gibt es ja noch zahlreiche starke, erfolgreiche und zugleich wunderschöne Frauen in der Altersklasse 50+, die dem Pirelli-Kalender die gewünschte Grazie und Erotik zurückbringen würden… denke ich da nur an Monica Belucci, Michelle Pfeiffer, Kim Basinger oder Sharon Stone.

Calender 2016 4In der 43. Ausgabe für das Jahr 2016 bekommen wir dagegen folgende 13 Frauen zu sehen:

Die Schauspielerin Yao Chen, die erste chinesische UNHCR-Botschafterin; das russische Topmodel Natalja Vodjanova, Gründerin der wohltätigen Stiftung Naked Heart Russland; die Filmproduzentin Kathleen Kennedy, Vorsitzende von Lucasfilm und eine der einflussreichsten Persönlichkeiten Hollywoods; die Kunstsammlerin und –mäzenin Agnes Gund (mit ihrer Enkelin Sadie Rain Hope-Gund), Präsidentin im Ruhestand des Museum of Modern Art in New York; die Tennisspielerin Serena Williams, Nummer Eins in der Tennis-Weltrangliste; die Meinungsbildnerin, Kritikerin und Schriftstellerin Fran Lebowitz; die Vorsitzende von Ariel Investments Mellody Hobson, die wohltätige Projekte in Chicago unterstützt; die Filmregisseurin Ava DuVernay, deren Film Selma für den Academy Award als bester Film nominiert wurde; die Bloggerin Tavi Gevinson, Gründerin von Style Rookie sowie der Online-Zeitschrift Rookie. die iranische bildende Künstlerin Shirin Neshat; die Künstlerin, Musikerin und Performerin Yoko Ono; die Sängerin Patti Smith, eine der berühmtesten Rockstars aller Zeiten; und nicht zuletzt die Schauspielerin und Stand-
Up-Comedienne Amy Schumer.

Stand: Dezember 2015; Fotos: © Pirelli Kalender 2016 by Annie Leibovitz

Ein Gedanke zu “Pirelli Kalender 2016

  1. Pingback: `MAKING-OF`: PIRELLI KALENDER 2017 BY PETER LINDBERGH (inkl. Video) | CARWALK

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.