Lexus NX feiert seine Premiere

Seit der Einführung 2014 brachte Lexus 170.000 Einheiten des NX an den Mann und die Frau. Die hohe Eroberungsrate von Neukunden bescherte der Marke hierzulande ein ordentliches Wachstum. Nun möchte Lexus mit der zweiten Generation weitere Kunden für sich erobern. In diesem Zuge hat Lexus den NX komplett neu erfunden. Ein weiterentwickeltes Karosseriedesign trifft auf moderne Elektrifizierung. Treibt Lexus mit dem ersten Plug-in-Hybrid und der neuesten Hybrid-Generation diese weiter voran. Multimedia und Konnektivität der nächsten Generation sowie neue Technologien für mehr Sicherheit und Komfort zeichnen den neuen Lexus NX aus. 95 Prozent der Fahrzeugteile sind neu. Nach seiner offiziellen Premiere wird der neue NX im November 2021 im deutschen Markt eingeführt.

Der neue NX besitzt ausgewogene, starke Proportionen und einen kraftvollen Auftritt auf der Straße. Im Vergleich zur ersten Generation hat er in der Länge um 20 mm zugelegt, beim Radstand um 30 mm, in der Breite um 20 mm und in der Höhe um 5 mm. Diese Abmessungen sorgen für ein optimales Packaging und mehr Platz im Innenraum, speziell auch für die Passagiere im Fond.

An der Front spielt der charakteristische Lexus Kühlergrill jetzt eine integralere Rolle für das Gesamtdesign. Er steht aufrechter, besitzt einen feineren Rahmen, betont die lange Motorhaube und prägt mehr als zuvor die Gesamtform und das Volumen der Karosserie, die sich in Richtung der hinteren Radhäuser ausbreitet. Die vertikale Ausrichtung des Grills verbessert auch die Kühlleistung.

Den kraftvollen und agilen Eindruck des neuen NX betonen auch die breite Spur vorne und hinten (ermöglicht durch die GA-K Plattform), die lange, schlanke Motorhaube, die kurzen Überhänge und die ausgestellten Radhäuser mit bis zu 20 Zoll großen Rädern.

Am Heck sorgen neue Merkmale wie die L-förmigen Kombinationsleuchten und die Lexus Licht-Signatur für einen unverwechselbaren, ebenso einfachen wie modernen Look und betonen die Breite des Fahrzeugs. Das Lexus Emblem wurde durch den Schriftzug „LEXUS“ an der Heckklappe ersetzt.

Das Fahrzeug wirkt optisch in der Höhe deutlich reduziert und insgesamt ausgewogener. Das funktionale Design des Fahrzeugs kommt in den Details zum Vorschein, die in Zusammenarbeit zwischen den Designern und Ingenieuren entwickelt wurden, um den Luftstrom über und unter dem Fahrzeug zu optimieren.

Beim neuen NX hat Lexus erstmals das neue Tazuna-Konzept für die Cockpit-Gestaltung umgesetzt. Der japanische Begriff beschreibt, wie ein Reiter sein Pferd mit den Zügeln führt. Ziel ist es, dem Fahrer eine direkte und intuitive Kontrolle über das Fahrzeug zu verleihen, gemäß dem Prinzip „Hände ans Lenkrad, Augen auf die Straße“.

In Beispiel für die intuitive Steuerung sind die Lenkradtasten, die mit den vom Fahrer bevorzugten Funktionen belegt werden können. Wenn die Taste benutzt wird, erscheint ihre Form auf dem Head-up-Display, sodass der Fahrer nicht nach unten auf das Lenkrad schauen muss.

Cockpit sortiert sich von der Fahrertür bis zur Mittelkonsole um den Fahrer herum. Alle Informationsquellen – der Multimedia-Bildschirm, das Multi-Informations-Display, das Kombiinstrument, die zentralen Anzeigen und das (optionale) Head-up-Display – sind so angeordnet, dass sie mit so wenig Augen- und Kopfbewegungen wie möglich abgelesen werden können.

Dem gleichen Prinzip folgt auch die Anordnung der Bedienelemente: Startknopf, Schalthebel, Klimasteuerung und Fahrmodusschalter befinden sich alle im Bereich einer durchgehenden Armbewegung und lassen sich damit einfach erreichen und bedienen.

Zusammen mit den Takumi-Meistern haben die Designer eine perfekte optische Verbindung zwischen dem Lenkrad und dem Schalthebel gefunden. Während der Lenkradumfang auf bestmögliche Griffigkeit und Bedienbarkeit ausgelegt wurde, ist der Schalthebel so kompakt wie möglich, liegt gut in der Hand und ist im idealen Winkel platziert.

Lexus hat auch den Abstand zwischen Schulter und Fingerspitze mitberücksichtigt, um eine optimale Bedienung zu ermöglichen, ohne dass die Haltung des Fahrers beeinträchtigt wird.

Im ersten Lexus Plug-in-Hybridfahrzeug (PHEV), dem neuen NX 450h+, stecken mehr als 15 Jahre Erfahrung und Expertise auf dem Gebiet der Hybridtechnik. Das Modell wird die Einführung elektrifizierter Fahrzeuge im Rahmen der Lexus Electrified Strategie weiter beschleunigen. as neue Topmodell der NX Baureihe verfügt über einen 2,5-Liter-Vierzylinder-Hybridmotor und eine Lithium-Ionen-Batterie mit 18,1 kWh, der höchsten Kapazität in dieser Klasse. Ein zusätzlicher Elektromotor an der Hinterachse sorgt für Allradantrieb.

Das Plug-in-System produziert eine Gesamtleistung von 306 PS und beschleunigt den NX 450h+ in kaum mehr als sechs Sekunden von null auf 100 km/h. Gleichzeitig liegen die CO2-Emissionen bei unter 40 g/km (kombinierter WLTP-Zyklus) und der Kraftstoffverbrauch bei unter drei Litern je 100 km – beides Bestwerte in der Klasse des NX.

Die Größe und Kapazität der Batterie sowie das Elektro-Know-how von Lexus ermöglichen eine in diesem Segment führende elektrische Reichweite von 63 Kilometern pro Batterieladung und ein rein elektrisches Fahren mit bis zu 135 km/h.

Das Alleinstellungsmerkmal: Der Plug-in-Hybrid von Lexus bewahrt auch dann seine hohe Effizienz, wenn die Batterie leer ist. Bei vielen Wettbewerbern übernimmt in diesen Fällen der Verbrennungsmotor, beim NX 450h+ hingegen ein effizientes selbstladendes Hybridsystem. Der NX ist damit unter diesen Bedingungen rund 20 Prozent effizienter als der Wettbewerb.

Die Praxistauglichkeit des NX wird durch die Unterbringung der Systemkomponenten nicht eingeschränkt: Der Kofferraum besitzt wie das Hybridmodell ein Ladevolumen von 500Litern – und damit das größte in seinem Segment. Unter dem Kofferraumboden gibt es ein 21-Liter-Fach, in dem das Ladekabel aufbewahrt werden kann – ohne störende Kante im Kofferraum. Das Tankvolumen von 55 Liter bleibt ebenfalls unverändert; Lexus trägt damit dem Umstand Rechnung, dass Kunden in diesem Segment ihr Fahrzeug häufig für längere Fahrten benutzen.

Mit der Einführung der vierten Generation der Lexus Hybridtechnik erreicht auch die Hybridversion NX 350h ein neues Niveau in Sachen Performance und Effizienz. Die Leistung ist gegenüber dem Vorgängermodell um 22 Prozent auf 242 PS gestiegen, der Sprint von null auf 100 km/h wird jetzt in 7,7 Sekunden und damit 15 Prozent schneller absolviert als bisher, während die CO2-Emissionen gleichzeitig um rund zehn Prozent sinken.

Der NX 350h wird sowohl mit Front- als auch mit Allradantrieb angeboten und weist in beiden Varianten eine maximale Anhängelast von 1.500 kg auf.

Stand: Juni 2021; Fotos: Lexus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.