Der neue PEUGEOT 308

Mit mehr als 7.000.000 verkauften Fahrzeugen über die Generationen hinweg, zählt der 308 zu den Bestsellern im Hause Peugeot. Nun präsentiert PEUGEOT die nächste Generation des neuen PEUGEOT 308. Sie trägt das neue Wappen der Marke ein sehr gelungenes neues Blechkleid und bietet in Sachen Technik Fahrerassistenzsysteme der nächsten Generation. Das neue PEUGEOT i-Cockpit und i-Connect Advanced vernetzen den Peugeot 308 intuitiv und umfangreich. Du hast die Wahl zwischen aufladbaren Hybrid- und Verbrennungsmotoren, Benzin oder Diesel.

Der neue PEUGEOT 308 trägt das neue Logo-Wappen der Marke PEUGEOT in seinem Kühlergrill. Seine Position wird durch das Kühlergrillmuster hervorgehoben.

Als gestalterische und technologische Evolution verschwindet das Radar für die Fahrerassistenzsysteme hinter dem Logo und wird so zum zentralen Element des Kühlergrills. Das Nummernschild ist in dem unteren Teil der Frontpartie angebracht.

Die Frontscheinwerfer verwenden LED-Technologie der ersten Ausbaustufe. Ziseliert und schlank, tragen sie zur Dynamik und Identität des neuen PEUGEOT 308 bei. Sie werden durch hakenförmige Tagfahrlichter im vorderen Stoßfänger ergänzt. Diese Lichtsignatur passt zum aktuellen Stil der Löwenmarke, der sowohl bei Tag als auch bei Nacht auf den ersten Blick erkennbar ist.

In den Ausstattungsniveaus GT und GT Pack sind die Full-LED-Scheinwerfer noch dünner und verfügen über die PEUGEOT Matrix LED-Technologie, die für mehr Effizienz und Sicherheit im Alltag sorgt.

An den Seiten zeigt die schlichte und glatte Flanke mit den beiden scharfen Quadraten, die über die Vorder- und Hinterräder ragen, ihren kraftvollen Charakter. Das Design der seitlichen medaillonartigen Flächen knüpft an die Geschichte der Markenidentität (PEUGEOT 205, PEUGEOT 208 sowie dem Vorgänger des PEUGEOT 308) an, trägt aber die Lebendigkeit der an der Silhouette vorgenommenen Karosseriearbeiten in sich.

Das Heck mit strategischer Aerodynamik wurde auf der Grundlage der im Windkanal definierten optimalen Durchgangspunkte für eine Limousinen Silhouette entworfen. Daher basiert die charakteristische Stillinie, die das Heck kreuzt, auf dieser optimalen aerodynamischen Leistung, ebenso wie die Fluchtlinie am oberen Ende des Daches, die einen langen Spoiler benötigte, der den Stil des neuen PEUGEOT 308 kennzeichnet.

Am Heck nutzen die Scheinwerfer die Full-LED-Technologie mit den drei Krallen für eine moderne, markenspezifische Lichtsignatur.

Das PEUGEOT i-Cockpit® ist Teil der DNA der Marke. Mit jeder Generation wird es weiterentwickelt und modernisiert. Beim neuen PEUGEOT 308 markiert es mit seinem brandneuen Infotainmentsystem, dem PEUGEOT i-Connect®, einen deutlichen Wandel in Sachen Ergonomie, Qualität, Design und Technik.

Das neue Kompaktlenkrad verfügt über Sensoren, die den Griff des Fahrers am Lenkrad bei der Nutzung der neuen Fahrhilfen erkennen können.

Das in Augenhöhe angeordnete Kombiinstrument verfügt über ein 10-Zoll-Digitalpanel (25,4 cm) ab der Ausstattungsvariante Active Pack. Ab dem Niveau GT ist das Kombiinstrument in 3D erhältlich. Dieses digitale Kombiinstrument ist vollständig konfigurierbar und anpassbar und verfügt über mehrere Anzeigemodi (Navigation, Radio/Medien, Fahrerassistenzsysteme, Energiefluss), die direkt über einen Hebel am Lenkrad geändert werden können.

Die Konstruktion des Armaturenbretts des neuen PEUGEOT 308 basiert auf einer High-Vent”-Architektur, die die Lüftungsdüsen direkt vor dem Kopf der Insassen platziert, in optimaler Position für Effizienz und Komfort für Fahrer und Beifahrer.

Das sorgt dafür, dass der serienmäßige zentrale 10-Zoll-Touchscreen (25,4 cm), der etwas tiefer als das digitale Kombiinstrument angeordnet ist, näher an der Hand des Fahrers liegt und sich ganz natürlich in das Gesamtvolumen des Armaturenbretts einfügt.


Ab der Ausstattungsvariante Allure verfügt der neue PEUGEOT 308 über vollständig konfigurierbare virtuelle Klaviertasten (i-Toggles), die die physische Frontblende der Klimaanlage ersetzen. Sie sind wie ein aufgeschlagenes Buch gegenüber dem zentralen Bildschirm positioniert und bieten ein in diesem Segment einzigartiges Aussehen und Technologie-Niveau.

Jedes i-Toggle ist eine berührungsempfindliche Tastenkombination für die Klimaanlageneinstellungen, Telefonkontakte, Radiosender, den Start einer Anwendung — ganz nach den Wünschen des Benutzers eingerichtet.

Das PEUGEOT i-Cockpit® im neuen PEUGEOT 308 folgt nach wie vor dem Prinzip des zentralen, fahrerorientierten Bildschirms, der die Fahrergonomie optimiert. Das Gleiche gilt für die Mittelkonsole, die bewusst zum Beifahrer hin offen ist. Dies war eines der Ziele des Interieur Stils, um ein Gleichgewicht im Raum zwischen den beiden Insassen der ersten Reihe zu schaffen.

Das Innendesign unterstreicht die Vielfalt und Reichhaltigkeit seiner Materialien. Die hinter dem zentralen Bildschirm verborgene LED-Ambientebeleuchtung (8 Farben zur Auswahl) erhellt das Hauptdekor bis hin zu den Türverkleidungen, die je nach Ausstattungsniveau aus Schaumstoff, Stoff, Alcantara® oder aus echten Aluminiumteilen bestehen können.

Das neue Infotainmentsystem bietet jedem das Beste aus der Smartphone-Welt und aus der Automobil-Welt, je nach Wunsch und Bedarf. Ergonomisch und alltagstauglich kann jeder Fahrer (bis zu 8 Profile) seine Display-, Atmosphären- und Einstellungspräferenzen definieren und speichern.

Die Mirror Screen-Funktion ist jetzt kabellos und es ist möglich, zwei Telefone gleichzeitig per Bluetooth zu verbinden.

Der zentrale 10-Zoll-HD-Bildschirm (25,4 cm) ist vollständig und einfach anpassbar, mehrfensterfähig mit Widgets oder Shortcuts, sehr einfach zu bedienen und reaktionsschnell wie ein Tablet.

Es ist einfach, die verschiedenen Menüs von links nach rechts zu scrollen, von oben nach unten für Benachrichtigungen oder mit einem 3-Finger-Druck, um die Anwendungsliste erscheinen zu lassen.

Fahrerinnen und Fahrer können ganz einfach zur Hauptseite zurückkehren, indem sie die Touch-Taste “Home” drücken, genau wie bei einem Smartphone.

Am oberen Rand des Bildschirms zeigt ein permanentes Banner Informationen über die Außentemperatur, die Klimaanlage, die Position in den Widgetseiten, die Verbindungsdaten, die Benachrichtigungen und die Uhrzeit an.

Das PEUGEOT i-Connect® Advanced bietet mit der leistungsstarken und effizienten TomTom® 3D-Echtzeitnavigation ein komplettes Technologieerlebnis. Für eine optimale Lesbarkeit wird die Karte über dem gesamten 10-Zoll-Bildschirm (25,4 cm) angezeigt und “over the air” aktualisiert.

Der Befehl „OK PEUGEOT“, ist ein Spracherkennungsbefehl in natürlicher Sprache und kann im Alltag eingesetzt werden, um die Sicherheit und den Bedienungskomfort zu verbessern. Er ermöglicht zudem den Zugriff auf alle Anfragen bezüglich der Infotainmentfunktionen.

Um Anleitungen zur korrekten Nutzung zu geben und Fragen zu beantworten, enthält das System On-Board-Dokumentationen und Tutorials.

An Bord des neuen PEUGEOT 308 vervollständigen Fahrerassistenzsysteme der neuesten Generation das Angebot an Bordtechnologien auf dem höchsten Niveau des Marken-Know-hows:

Ein weiterer Schritt in Richtung teilautonomes Fahren ist das ab Ende des Jahres erhältliche Drive Assist 2.0-Paket, das neben der adaptiven Geschwindigkeitsregelung mit STOP&GO -Funktion (in Verbindung mit dem EAT8-Automatikgetriebe) und dem Spurhalteassistenten auch drei neue Funktionen auf Fahrbahnen mit getrennten Fahrspuren bietet.

Der um 55 mm verlängerte Radstand streckt die Silhouette und bietet mehr Platz für die Passagiere der Rückbank, während die um 20 mm reduzierte Höhe in Verbindung mit einer nachgebenden Frontschürze die Motorhaube optisch verlängert.

Das Design der Sitze des neuen PEUGEOT 308 wurde mit Blick auf den Komfort und zur Hervorhebung der Qualität der verwendeten Materialien entwickelt: Strukturgewebe, Mesh-Optik, Alcantara®, geprägtes Leder und farbiges Nappaleder.

Bei den GT-Versionen sind sie mit einem farbigen Signaturfaden in Adamit versehen, der auch das Armaturenbrett, die Türverkleidungen und die Schaumstoffpolster auf der Konsole hervorhebt.

Die Vordersitze sind serienmäßig oder optional mit dem AGR-Gütesiegel (Aktion Gesunder Rücken e.V.) ausgezeichnet, das sowohl die Ergonomie als auch den Verstellbereich honoriert. Sie können auch mit einer elektrischen 10-Stufen-Verstellung mit zwei Speichermöglichkeiten ausgestattet werden.

Die Vordersitze können zudem optional mit einem pneumatischen 8-Wege-Massagesystem mit mehreren Programmen und Sitzheizung bestellt werden.

In Reihe zwei erhöht der vergrößerte Radstand (um 55 mm) den Komfort, während die Passagiere der Rückbank von mehr Kniefreiheit profitieren können. Auch die Konnektivität wird beachtet: Ab dem Allure-Niveau gibt es zwei USB-C-Steckdosen (Laden und Laden/Daten) an der Rückseite der Mittelkonsole. Eine Durchreiche in der Mitte der Sitzbank (2/3-1/3) offenbart eine Armlehne, die mit zwei Becherhaltern und einem Smartphonehalter ausgestattet ist.

Das Kofferraumvolumen beträgt 412 Liter mit 28 Litern Stauraum unter dem Fußboden. Bei umgeklappten Rücksitzlehnen sind es maximal 1.323 Liter.

Die Effizienz stand während des gesamten Entwicklungsprozesses im Mittelpunkt der Arbeit. Die neue Plattform trägt dazu bei, den Kraftstoffverbrauch zu senken und die CO₂-Emissionen des neuen PEUGEOT 308 zu begrenzen.

Der neue PEUGEOT 308 basiert auf einer Weiterentwicklung der Efficient Modular Platform (EMP2), die es ermöglicht, ein komplettes Angebot an elektrifizierten Versionen für diese Silhouette bereitzustellen. Zwei aufladbare Hybridversionen sind ab Markteinführung verfügbar.

Stand: März 2021; Fotos: Peugeot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.