UPDATE: Blicken wir ins Innere des Opel GT Concept

Auf das attraktive Blechkleid des Opel GT Concept bin ich bereits eingegangen, nun ist es an der Zeit einen genauen Blick ins Innere zu wagen. Die Opel-Designer vereinen hier klassische Sportwagenelemente mit futuristischen Technologien, ein Konzept das die äußere Hülle wahrlich mit dem Cockpit verschmelzen lässt.

Opel GT Concept Interieur 03Wer im Opel GT Concept Platz nimmt, hat das Gefühl einen Maßanzug überzustreifen, angefangen bei den Sportsitzen bis hin zu dem elektrisch justierbaren Lenkrad und die Pedalerie und dann die Atmosphäre und das Raumgefühl… der Rüsselsheimer Sportwagen passt wie angegossen.

Dabei wirst Du von keinen Spielereien abgelenkt, Opel konzentriert sich beim Cockpit auf das Wesentliche und formt dieses genauso puristisch wie die Karosserie. Der Armaturenträger aus gebürstetem Aluminium scheint schwerelos zu schweben, stellt aber dabei eine tragende Verbindung zwischen den schlanken A-Säulen der Frontscheibe dar.

Opel GT Concept Interieur 01Die äußeren Aluminium-Luftdüsen mit dem polierten GT-Logo an der Seite sind nicht nur ein optischer Hingucker, sie beinhalten auch runde Monitore, die an Stelle der Außenspiegel die Fahrzeugumgebung anzeigen. Die leuchtend roten Gurtrollen sind ebenfalls kleine Kunstwerke und dem Design der roten Vorderräder nachempfunden. Mit dem Lenkrad im Lochspeichendesign möchte Opel an den legendären Opel GT erinnern .

Schalter wirst Du hier vergeblich suchen, wird der Opel GT Concept ausschließlich über die Spracheingabe und ein zentral angeordnetes Touchpad bedient. Dabei spricht man von Human Machine Interface (HMI) – einer Schnittstelle von Mensch und Maschine. Im neuen Opel-Konzeptfahrzeug wartet das adaptive System darauf, den Fahrer kennenzulernen und sich seinen Bedürfnissen anzupassen.

Opel GT Concept Interieur 02Das Auto stellt sich somit auf den Fahrer ein, daraus entsteht ein Dialog, in dem das Auto antwortet und proaktiv beispielsweise die richtige Musik, Streckenführung oder Klimatisierung für den Augenblick anbietet. Dafür lernt die Software aus jedem Kommando, jeder Lenkradbewegung, jeder Einstellung, über Tage, Monate und Jahre, was Du am liebsten wann wie hättest, um Dich bestmöglich zu entlasten.

Beim Opel GT Concept werden die Stimmungen an Bord auch in den Anzeigen sichtbar. Wenn Du beispielsweise nach einem stressigen Tag lieber wortlos und ganz klassisch durch Menüs stöbern möchtest, greifst Du einfach zum kreisrunden Touchpad in der Mittelkonsole und steuerst alle Funktionen per Fingerwisch. Die beiden klassisch anmutenden Rundinstrumente sind in Wirklichkeit Projektionsflächen, die von hinten in verschiedenen Farben beleuchtet werden und eine Vielzahl von Informationen dreidimensional darstellen können. Während man links stets Drehzahl und Geschwindigkeit im Auge behält, lässt sich das rechte Instrument mit individuellen Infos frei belegen.

Opel GT Concept Interieur 04An Stelle der bislang üblichen Spiegel wachen Kameras hinter den vorderen Radhäusern, was neben und hinter dem GT Concept geschieht. Die Bilder werden auf den runden Monitoren links und rechts vom Fahrer angezeigt. Dazu kommt ein großer Zentralbildschirm, der alle weiteren Informationen liefert.

Stand: Februar 2016; Fotos: Opel

Ein Gedanke zu “UPDATE: Blicken wir ins Innere des Opel GT Concept

  1. Pingback: 86. Genfer Autosalon 2016 | CARWALK

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.