Das ist der Hyundai Kona!

Das Segment der B-SUV wächst und wächst und wächst… vorgestern erst habe ich über den neuen Citroën C3 Aircross berichtet, da legt Hyundai mit dem Kona nach und erweitert das aktuelle SUV Modellportfolio mit Tucson, Santa Fe und Grand Santa Fe nun nach unten hin ab. Ordnet sich der Kona mit einer Länge von 4,16 Meter deutlich unterhalb des Tucson  ein.

Design

Die Familienzugehörigkeit in Form des Kaskaden-Kühlergrills ist zwar erkennbar, doch gerade in punkto Scheinwerfer geht der Kona einen völlig anderen Weg und erinnert mich persönlich viel mehr an den Jeep Cherokee oder den Citroën C4 Cactus. Beinhaltet die Gestaltung der Scheinwerfereinheit eine Neupositionierung der LED-Tagfahrlichter über den Frontscheinwerfern.

Den Hyundai Kona wirst Du in zehn Lackierungen bestellen können, von Acid Yellow über Tangerine Comet, Phantom Black, Chalk White, Lake Silver, Dark Knight, Pulse Red, Blue Lagoon und Ceramic Blue bis Velvet Dune.

Einen weiteren Kontrast zu einer der zehn angebotenen Lackierungen setzt das optional in Schwarz (Phantom Black) oder dunklem Grau (Dark Knight) lackierte Dach. Zu den optisch auffälligen Merkmalen gehören auch Nebelscheinwerferaufnahmen, Lüftungsöffnungen, seitliche Zierleisten und eine Unterfahrschutzblende am Heck, die allesamt in mattem Silber abgesetzt sind.

Innenraum

Auf Farbe setzt Hyundai auch im Innenraum, bieten die Koreaner im Kona derart viele Individualisierungsmöglichkeiten wie derzeit in keinem zweiten Hyundai. So lassen sich Lüftungsdüsen, Schalthebelverkleidung, die Einfassung von Zündschloss oder Start/Stopp-Knopf, die Nähte von Sitzbezügen und Lenkrad bis hin zu den Sicherheitsgurten – neben der Basisfarbe Schwarz – Deinen Wünschen anpassen. Stehen Dir hier die Farben Limone, Orange oder Rot zur Wahl.

Konnektivität

Zudem weiß der Hyundai Kona mit modernsten Konnektivitätstechnologien aufzuwarten. Android Auto und Apple CarPlay zur Einbindung von Deinem Smartphone etwa bietet nicht nur der optionale Routenführer, sondern ebenfalls ein erstmals von Hyundai eingesetztes System mit der Bezeichnung Display Audio. Diese Multimedia-Einheit wird über einen sieben Zoll großen Touchscreen bedient, verfügt über Bluetooth zum Musikstreaming oder Telefonieren via Freisprecheinrichtung und überträgt außerdem das Bild der integrierten Rückfahrkamera. Eine Ablagefläche mit Ladefunktion nach dem Qi-Standard sorgt kabellos für die Stromversorgung des Smartphones.

Ein akustisches Highlight des Kona ist das optionale Sound System vom amerikanischen Hi-FiSpezialisten Krell mit acht Lautsprechern.

Assistenzsysteme

… dürfen heutzutage natürlich auch nicht fehlen. Je nach Ausstattungsvariante fährt der neue Kona mit autonomem Notbremsassistenten inklusive Fußgängererkennung, aktivem Spurhalteassistenten, Fernlicht- und Aufmerksamkeitsassistenten vor. Hinzu kommen Bergabfahr- und Berganfahrassistent sowie Lichtsensor. Auch werden Totwinkel-Assistent und Querverkehrswarner hinten angeboten.

Motoren

Zum Marktstart im November stehen vier Ausstattungsvarianten und zwei Turbo-Benzindirekteinspritzer wahlweise mit 1.0 Liter Hubraum, mit drei Zylindern und 88 kW (120 PS) oder vier Zylindern, 1.6 Liter Hubraum und 130 kW (177 PS) zur Wahl.

Weitere Auswahlmöglichkeiten werden Dir ab 2018 angeboten. Hyundai entwickelt bis dahin die neue U-Diesel-Motorengeneration mit Vierzylindern und 1,6 Liter Hubraum zur Serienreife. Die Dieseltriebwerke werden im Kona in zwei Leistungsstufen angeboten – mit 85 kW (115 PS) und 100 kW (136 PS) Leistung.

Fahrwerk

Alternativ zum vorderradangetriebenen Modell wird der Kona auch mit einem neu entwickelten Allradsystem angeboten und beschränkt sich damit nicht nur auf Ausflüge auf asphaltierten Straßen.

Das System verteilt bei Bedarf selbstständig bis zu 50 Prozent der Antriebskraft auf die Hinterräder und nimmt nur wenig Platz in Anspruch und beeinträchtigt somit im Innenraum auch nicht die Platzverhältnisse. Das Gepäckraumvolumen beträgt übrigens 361 Liter.

Stand: Juni 2017; Fotos: Hyundai

Tweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Google+Share on FacebookEmail this to someone

Ein Gedanke zu “Das ist der Hyundai Kona!

  1. Pingback: PREIS-UPDATE: Der Kia Stonic lässt die Hüllen fallen. | CARWALK

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.