BMW Concept X7 iPerformance

Mit dem BMW X6 nahmen die Münchner damals eine absolute Vorreiter-Rolle ein, im Segment in dem sich Mercedes mit dem GLS, Volvo mit dem XC90 oder Land Rover mit dem Range Rover schon seit längerem tummeln, hatte BMW aber noch nicht so wirklich ein Pendant zu bieten. Wie es aussieht könnte sich das aber schon bald ändern. Mit dem BMW Concept X7 iPerformance geben die Bayern ab dem 14. September auf der IAA zumindest einen ersten konkreten Ausblick auf das künftige Serienmodell BMW X7 das bereits im Jahr 2018 vorgestellt werden soll.

Der zukünftige BMW X7 ist Teil der größten Modelloffensive in der Geschichte des Unternehmens. Im Rahmen der Strategie NUMBER ONE > NEXT will die BMW Group den Absatz und Umsatz in der Luxusklasse deutlich erhöhen.

Das neue Topmodell der X Familie setzt auf ein wirklich indrucksvolles Exterieur, dass mir persönlich jetzt nicht unbedingt auf den ersten Blick zusagt. Unbestritten vermittelt die neue Formensprache aber eine außerordentliche Präsenz.

Die Frontpartie ist eine der prägnantesten Perspektiven des Concepts. Erstmals bei einem X Fahrzeug sind übrigens die Radhäuser rund geschnitten. Was fällt Dir sonst noch auf? Hier lasse ich am Besten die Bilder für sich sprechen.

Im Zuge der bevorstehenden Modelloffensive präsentiert BMW einen neuen Auftritt für das eigene Luxussegment und schärft damit das Profil und die Positionierung der exklusivsten Fahrzeuge im Portfolio als eigenständige Produktkategorie.

Die gemeinsame Identität und Haltung der Topmodelle spiegelt sich in einem neugestalteten Signet wider, das die in Schwarz-Weiß gehaltene Ausführung des vor 100 Jahren erstmals eingesetzten Hersteller-Logos mit dem ausgeschriebenen Unternehmensnamen Bayerische Motoren Werke kombiniert.

Erstmals präsentiert wird der neue Auftritt für die Modelle des Luxussegments auf der Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) in Frankfurt (14. – 24. September 2017).

Was BMW über sein Concept X7 iPerformance noch zu sagen hat, erfährst Du hier:

Im großzügigen Innenraum des BMW Concept X7 iPerformance kreieren klare Formen, warme Farben und ausgesuchte Materialien eine hoch exklusive, moderne Atmosphäre. Dazu sorgt das große Panoramadach für außergewöhnlich viel Platz über den Köpfen der Mitreisenden und vermittelt ein luftiges, nach oben offenes Raumgefühl.

Sechs großzügige Sitzplätze verteilen sich auf drei Sitzreihen, vier davon als exklusive Einzelsitze dargestellt. Lediglich über einen schlanken Sitzfuß am Fahrzeugboden befestigt ermöglichen die Einzelsitze den Passagieren dahinter viel Beinfreiheit.

Die dunkle Brüstungslinie unterhalb der Fenster zeichnet einen durchgängigen Horizont durch das Fahrzeug, der den hellen Innenraum weiter beruhigt. Dekormaterialien sind bewusst nur sparsam eingesetzt. An ausgewählten Stellen rundet jedoch offenporige Esche, dunkel gebeizt und matt, das natürliche Materialerlebnis ab. Ebenso setzen matte und polierte Aluminiumelemente gezielt hochwertige Akzente. Laserlichtfäden im Dach sowie die dynamische Ambiente- und Konturbeleuchtung unterstreichen subtil das luxuriöse Raumgefühl auf allen Sitzplätzen.

Im weiteren Verlauf der Instrumententafel sorgt die neue BMW Formensprache mit großzügigen Flächen und klaren Kanten für ein essentielles, modernes Erscheinungsbild. Die 12,3 Zoll großen Anzeigen von Kombi-Instrument und zentralem touchfähigen Informationsdisplay liegen sehr nah beieinander. Sie wirken dadurch wie ein zusammenhängendes, hochwertiges Display. Ein neues Bedienkonzept ermöglicht eine interaktive Bediendung beider Anzeigen. Darunter, in Center Stack und Mittelkonsole, unterstreicht die Bündelung von Funktionen in den ruhigen und straff modellierten Flächen die Reduktion auf das Wesentliche.  Teils hinterleuchtetes Kristallglas in dunklem „Silver Night“ setzt hochwertige Akzente an Bedienelementen wie Gangwahlschalter, iDrive-Controller sowie den Multifunktionstasten am Lenkrad.

Die zweite Sitzreihe bietet mit zwei Einzelsitzen alle Vorteile der ersten Sitzreihe. Das Panoramadach ist erst deutlich hinter der zweiten Sitzreihe über eine Y-Struktur an die Karosserie angebunden, so dass auch die Mitfahrer auf den mittleren Plätzen das Gefühl von Freiheit und Leichtigkeit erleben. Dazu genießen die Mitreisenden hier individuellen Infotainment-Komfort über die Touch-Monitore des Rear-Seat-Entertainment-Systems. Das BMW Concept X7 iPerformance zeigt damit die Vision der BMW Group einer nahtlosen Einbindung der digitalen Welt des Kunden ins Fahrzeug über BMW Connected. So stehen den Mitfahrern nicht nur hoch personalisierte, digitale Dienste wie die favorisierten Infotainment- oder Office-Inhalte zur Verfügung, mit denen sie die Fahrt ganz nach Wunsch komfortabler, unterhaltsamer oder produktiver gestalten können.

Darüber hinaus können die Passagiere sogar Inhalte mit anderen Mitfahrern teilen und so beispielsweise per Touchgeste ein Lied an die Musikanlage des Fahrzeugs nach vorne schicken, dem Sitznachbarn einen interessanten Artikel in das Display senden oder das Navigationssystem mit einer der Adresse direkt aus einer Email heraus versorgen. Eine interaktive LED-Choreographie über Türen und Instrumententafel zeichnet die Kommunikation zwischen den Bildschirmen und den vorderen Displays nach.

Stand: September 2017; Fotos: BMW

Tweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Google+Share on FacebookEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.