Erster Ausblick: BMW iX

Aktuell befindet sich der künftige iX in der Serienentwicklung, bis zur Markteinführung vergeht noch ein Jahr. Doch schon heute gewährt die BMW Group einen ersten Ausblick auf das erste Modell, das auf einem neuen, modular skalierbaren Zukunftsbaukasten der BMW Group basiert. Mit dem von Beginn an für reine Elektromobilität konzipierten Modell definiert BMW das Fahrzeugkonzept des Sports Activity Vehicles (SAV) neu.

Zum Design möchte ich mich ehrlich gesagt an dieser Stelle nicht äußern, daher komme ich gleich zu den jüngsten Innovationen in den Bereichen Elektrifizierung, automatisiertes Fahren und Vernetzung für ein Mobilitätserlebnis. Der BMW iX stellt den Menschen in den Mittelpunkt und bietet im Innenraum wegweisende Möglichkeiten, die Zeit des Fahrens selbstbestimmt zu nutzen und dabei Entspannung, Geborgenheit und eine neue Form von Luxus zu genießen.

Der BMW iX wird ab der zweiten Jahreshälfte 2021 als neues Technologie-Flaggschiff der BMW Group im BMW Werk Dingolfing produziert. In ihm konzentrieren sich die jüngsten Entwicklungen des Unternehmens auf den strategischen Innovationsfeldern Design, Automatisiertes Fahren, Connectivity, Elektrifizierung und Services.

Maximale Effizienz garantiert die fünfte Generation der BMW eDrive Technologie, die die beiden Elektromotoren, die Leistungselektronik, die Ladetechnologie und den Hochvoltspeicher umfasst. Der von der BMW Group entwickelte und in einem nachhaltigen Produktionsprozess ohne den Einsatz von kritischen Rohstoffen aus dem Bereich der sogenannten seltenen Erden gefertigte Antrieb wird nach letzten Berechnungen eine Höchstleistung von mehr als 370 kW/500 PS erzeugen und den BMW iX in weniger als 5,0 Sekunden von null auf 100 km/h beschleunigen.

Dabei ist das klare Ziel ein im Wettbewerbsumfeld herausragend niedriger kombinierter Stromverbrauch von weniger als 21 kWh je 100 Kilometer im Testzyklus WLTP. Mit einem Brutto-Energiegehalt von mehr als 100 kWh soll der Hochvoltspeicher der jüngsten Generation eine Reichweite von mehr als 600 Kilometern im WLTP-Zyklus ermöglichen. Dies entspricht mehr als 300 Meilen gemäß EPA Testzyklus FTP-75. Bei allen Angaben über Fahrleistungen, Energieverbrauch und Reichweite handelt es sich um Prognosen auf Basis des bisherigen Entwicklungsstands des Fahrzeugs.

Die neue Ladetechnologie des BMW iX ermöglicht Gleichstrom-Schnellladen mit einer Leistung von bis zu 200 kW. Auf diese Weise kann die Batterie in weniger als 40 Minuten von 10 auf 80 Prozent ihrer Gesamtkapazität aufgeladen werden. Außerdem lässt sich innerhalb von zehn Minuten genügend Energie einspeisen, um die Reichweite um mehr als 120 Kilometer zu erhöhen. Die für das Aufladen des Hochvoltspeichers von null auf 100 Prozent an einer Wallbox mit einer Leistung von 11 kW benötigte Zeitspanne beläuft sich auf weniger als elf Stunden.

Die Batterien des BMW iX sind als Bestandteil eines langfristigen Ressourcenkreislaufs konzipiert und ermöglichen eine besonders hohe Recyclingquote. Für die Produktion der Batteriezellen und des gesamten Hochvoltspeichers wird ausschließlich Strom aus erneuerbaren Quellen genutzt.

Der neue, im BMW iX erstmals eingesetzte Technologiebaukasten bildet darüber hinaus die Basis für signifikante Fortschritte in den Bereichen automatisiertes Fahren und digitale Services. Beispielsweise ist die Rechenleistung auf die Verarbeitung eines im Vergleich zu bisherigen Modellen um das 20-fache gesteigerten Datenvolumens ausgerichtet. Dadurch können etwa doppelt so viele Daten der Fahrzeugsensorik verarbeitet werden wie bisher.

Energieeffizienz und Reichweite des BMW iX profitieren von innovativen Lösungen in den Bereichen Leichtbau und Aerodynamik. Seine Karosseriestruktur mit Aluminium-Spaceframe und innovativem Carbon Cage führt zu einer extrem hohen Verwindungssteifigkeit zugunsten von Agilität und maximalem Insassenschutz bei einem gleichzeitig optimierten Gewicht.

Der intelligente Materialmix, bei dem unterschiedliche Werkstoffe am jeweils idealen Ort ihre spezifischen Qualitäten zur Geltung bringen, ist einzigartig im Segment des BMW iX. Er trägt gemeinsam mit den sehr guten Aerodynamik-Eigenschaften dazu bei, dass der BMW iX ein auffallend ruhiges und entspanntes Fahrverhalten an den Tag legt und zugleich ebenso spontan wie präzise auf jede Bewegung von Fahrpedal und Lenkrad reagiert.

Stand: November 2020; Fotos: BMW

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.