SUV-Studie Kia Telluride

Zurzeit ist zwar noch kein Serienmodell auf Basis des Kia Telluride geplant, aber dennoch gibt das Concept Car – noch bis zum 24. Januar auf der North American International Auto Show (NAIAS) zu sehen – einen Vorgeschmack auf das künftige Design der Marke.

Kia Telluride 02Die typische Kia-Kühlergrill-Tigernase prägt in deutlich vergrößerte Variante die muskulöse Front und wird umrahmt von tief eingelassenen Scheinwerfern mit jeweils vier LED-Spots sowie horizontalen LED-Blinkleuchten und einem massiven Unterfahrschutz aus poliertem Metall. Die schmalen vertikalen Rückleuchten scheinen in meinen Augen aber zu dezent, in Anbetracht des massiven Hecks.

Bei der Vision des neuartigen SUV Kia Telluride handelt es sich um einen Premium-Siebensitzer mit drei Sitzreihen der mit seiner geradlinigen und ausdrucksstarken Linienführung besonders hervorsticht und oberhalb des aktuellen SUV-Flaggschiffs Kia Sorento positioniert ist.

Kia Telluride 01Ob die Portaltüren in Serie gehen werden bleibt fraglich, beim Kia Telluride lassen sich die hinten angeschlagenen Fondtüren aber zumindest bis zu einem Winkel von 90 Grad öffnen und bieten einen großzügigen Zugang zum luxuriösen Interieur.

Vor der eingeklappten dritten Sitzreihe befinden sich vier lederbezogene Hightech-Einzelsitze, die zu schweben scheinen. In die Rückenlehnen aller vier Einzelsitze sind eine Reihe von „Smart Sensors“ integriert, mit deren Hilfe die Vitaldaten der Insassen erfasst und auf einem Display in der jeweiligen Türverkleidung angezeigt werden.

Kia Telluride 03Berücksichtigt werden die Vitaldaten auch von einem so genannten LER-System (Light Emitted Rejuvenation), das im Innenraum für belebendes Licht sorgt. Zu dem System gehört ein großes, V-förmiges LED-Element, das unter dem Dachhimmel angebracht ist, sich über einen großen Teil der Kabine erstreckt und dabei das hintere Glasdach, mit einer ebenfalls V-förmigen Öffnung, einfasst.

Eine weitere innovative Technologie, die Kia in der Studie Telluride erstmals einsetzt, ist „Swipe Command“. Über einen schmalen Touchscreen in der hinteren Mittelkonsole ermöglicht dieses System den Fondpassagieren, mit einfachen Wischgesten das Musikangebot durchzublättern und ihre Auswahl zu treffen. Abgespielt werden die gewählten Titel über das Harmon Kardon Premium-Soundsystem mit sieben Lautsprechern oder alternativ über die Kopfhörer des Systems, die kabellos aufgeladen werden, wenn sie im vorgesehenen Ablagefach in der Konsole deponiert sind. Auch das Laden von Smartphones lässt sich ohne Kabel über eine entsprechende induktive Ladestation erledigen.

Kia Telluride 04Elemente vom Armaturenbrett, der Türverkleidung und dem Lenkrad wurden beispielsweise per 3-D-Druck hergestellt.

Auf neueste Technologien setzt Kia auch beim Antriebsstrang. Ein Druck auf den Startknopf mit Fingerabdrucksensor erweckt den Plug-in-Hybridantrieb (PHEV) mit einer Systemleistung von 298 kW (406 PS) zum Leben und ist an ein modernes Allradsystem gekoppelt.

Stand: Januar 2016; Fotos: Kia

Tweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Google+Share on FacebookEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.