Jaguar XE SV Project 8 (inkl. Video)

Ende Mai habe ich Dir noch von der verhüllten Raubkatze „Project 8“ berichtet, jetzt präsentiert sich der Jaguar XE SV Project 8 in voller Pracht. Und so gewaltig die Optik, so gewaltig die Kraft. Denn die Jaguars Special Vehicle Operations – kurz SVO – holt unglaubliche 600 PS und 700 Nm aus dem 5,0-Liter-Kompressor-V8.

Wie gigantisch diese Leistung ist, lässt bereits der unglaubliche Heckflügel erahnen. 3,7 Sekunden soll sich die Limo gerade mal für den Spurt von null auf Tempo 100 gönnen. Maximal sind 320 km/h drin. Bääääähm.

Hier erinnert wirklich nicht mehr viel an den herkömmlichen Jaguar XE, gut Allradantrieb und eine Achtgang-Automatik gibt es auch hier, aber im SV unterzog sich beides natürlich einer entsprechenden Optimierung. Die Verantwortlichen versprechen sogar die schnellste Automatik die jemals in einem Jaguar verbaut wurde. Ein elektronisches Sperrdifferenzial an der Hinterachse mit eigenem Kühlsystem und einige weitere Änderungen sollten ebenfalls ihre Erwähnung finden.

Im Cockpit kommt diese XE-Version zwar spürbar sportlich daher, aber doch keineswegs so gewaltig wie gedacht. In Verbindung mit dem aufpreispflichtigen Track Pack, entfällt aber immerhin die Rückbank und Du nimmst auf wunderbaren Schalensitzen Platz. Ein Käfig, sowie eine Tieferlegung und eine Gewichtseinsparung machen das Paket komplett.

Groß dimensionierte Carbon-Keramikbremsen sind wiederum Serie und Jaguar verspricht einen ebenso gewaltigen Sound.

Nicht weniger imposant dürfte auch der Preis sein. Wenn Jaguar für Deutschland auch noch keine Preise genannt hat, so orientiere ich mich am Pfundpreis für den englischen Markt, dann wären es hierzulande stolze 170.000 Euro.

Stand: Juni 2017; Fotos: Jaguar; Video: YouTube/Jaguar

Tweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Google+Share on FacebookEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.