Be a Star: Fiat 500 Star & Rockstar

HAPPY BIRTHDAY FIAT!! Stolze 120 Jahre liegt nun die Gründung der Marke Fiat zurück, wenn das kein Grund zu Feiern ist. Heute als Teil von Fiat Chrysler Automobiles (FCA), hat das Unternehmen ungeachtet häufig wechselnder wirtschaftlicher und politischer Rahmenbedingungen eine beeindruckende Erfolgsgeschichte geschrieben, mit dem Jahr 2018 fuhr der italienische Konzern sogar das beste Ergebnis in der Produktionshistorie ein. Modelle wie Panda und Fiat 500 zählen seit jeher zu den wichtigsten Eckpfeilern. Im ersten Quartal 2019 belegte der Fiat 500 Rang zwei in seinem Segment – hinter dem Fiat Panda.

Fiat möchte sich auf diese Säulen alleine aber nicht stützen und um auch für die Herausforderungen für die Mobilität der Zukunft gewappnet zu sein, ist FCA verschiedene strategische Allianzen eingegangen und zeigt mit dem von mir bereits unter die Lupe genommenen und sehr interessanten Konzeptfahrzeug Fiat Centoventi, die Italiener sind bereit für den Schritt in Richtung Elektrifizierung und beweisen unglaublichen Ideenreichtum sowie eine beispiellose Funktionalität.

Doch zurück zu den 500er Modellen, die sich im aktuellen Jahrgang mit einer überarbeiteten Modellstruktur präsentieren. Besonders hervorheben möchte ich an dieser Stelle, die zwei neuen Ausstattungsvarianten Fiat 500 Star und Fiat 500 Rockstar.

Neben der Einstiegsversion Pop stehen das Niveau Lounge, der Fiat 500 Sport sowie die beiden neuen Ausstattungsversionen zur Wahl. Alle Varianten sind sowohl als Limousine wie auch als Cabriolet Fiat 500C verfügbar. Motorenseitig kannst Du Dein Fahrzeug an die Benziner 1.2 8V 51 kW (69 PS), den 0.9 8V Twin Air 63 kW (85 PS) oder den 1,2-Liter-Vierzylinder koppeln. Der wahlweise sogar mit Benzin oder Autogas (LPG) arbeitet und 51 kW (69 PS) leistet. Von Haus aus stets mit Handschaltgetriebe kombiniert, kann der Fiat 500 1.2 8V darüber hinaus mit Dualogic-Automatik ausgerüstet werden.

Der Fiat 500 Star baut auf der bisherigen Topversion Lounge auf und stellt gegenüber dem Rockstar die elegantere Modellvariante dar. Eines der Hauptmerkmale des Fiat 500 Star ist die neue Metallic-Karosseriefarbe Stella Weiß, die mit Schattierungen von Rosa einen starken Kontrast zu den serienmäßigen Details in Chromoptik, den 16-Zoll-Leichtmetallrädern und dem Glasdach bildet. Auch die Nebelscheinwerfer sind Bestandteil der Serienausstattung.

Sollte Dir die neue Farbe nicht zusagen, stehen Dir als Alternativen die Karosseriefarben Gelato Weiß, Carrara Grau, Vesuvio Schwarz, Pompei Grau, Opera Bordeaux, Colosseo Grau, Dipinto di Blu Blau und Ghiaccio Weiß zur Verfügung. An Auswahl mangelt es dem „Star“ definitiv nicht.

Das gilt auch für den Innenraum, der beispielsweise mit exklusiven Sitzbezügen auffährt, sind diese an Sitz- und Rückenfläche mit einem Waffelmuster in Schwarz oder Weiß ausgeführt, an den Seitenwangen in der jeweils anderen Farbe. Die Bordeaux gestickten 500er-Logos stehen in schickem Kontrast dazu.

Erstmals kannst Du auch die Farbe der Armaturentafel auswählen, bisher stets in Wagenfarbe ausgeführt, stellt Fiat Dir hier zwei Alternativen zur Wahl, Mattweiß und Mattbordeaux.

Der Fiat 500 Rockstar setzt auf das dynamische Äußere des 500 Sport, zu erkennen an den Stoßfängern und den Seitenschwellern, und kombiniert sie mit Komponenten wie einem Glasdach, 16-Zoll-Leichtmetallrädern sowie Karosserieapplikationen in satiniertem Chrom.

Mein Highlight beim Rockstar, die neue effektvolle Karosseriefarbe Portofino Mattgrün. Aber selbstverständlich stehen Dir auch hier die Farbalternativen der Star-Variante zur Wahl, statt Dipinto Blu Blau wäre es hier allerdings Italia Blau.

Der schwarze Stoff an Rücken- und Sitzflächen ist im Fiat 500 Rockstar wahlweise mit grauen oder blauen Nadelstreifen durchzogen. Die Armaturentafel ist hier wahlweise Mattgrau in Kombination mit den blauen Stoffdetails und Mattgrün bei grauen Nadelstreifen. Auch beim Fiat 500 Rockstar Entertainmentsystem UconnectTM 7‘‘ HD LIVE mit Apple CarPlay und Android Auto Serie.

Dieses bietet außerdem eine Bluetooth-gesteuerte Freisprechanlage, Audiostreaming-Fähigkeit, Textvorlese-Funktion, USB-Anschlüsse für externe Musikspeicher wie iPods sowie Bedientasten am Lenkrad. Apple CarPlay und Android AutoTM sind hier ebenso keine Hürde. Apple CarPlay ist speziell für die Verwendung im Auto konfiguriert und so lässt sich durch die App auch die Spracherkennungssoftware Siri nutzen.

Fiat feiert seinen 120. Geburtstag darüber hinaus mit besonders attraktiven 120th Sondermodellen. Diese sind in den Baureihen Fiat 500, Fiat 500X und Fiat 500L zu finden und unter anderem an der optionalen Bicolore-Lackierung Tuxedo zu erkennen. Passend zur eleganten Lackierung gehören je nach Modell kupferfarbene Leichtmetallräder, in Kupfer ausgeführte Details im Innenraum und das spezielle 120th Logo.

Alle 120th Sondermodelle haben obendrein das Entertainmentsystem UconnectTM 7“ HD LIVE serienmäßig an Bord.

Zusätzlich erhältst Du beim Kauf eines 120th Sondermodells wie aber auch den anderen 500er Modellen – ausgenommen die Basisversion POP – bis zu sechs Monate einen kostenfreien Zugang zum Streamingdienst Apple Music. Damit hast Du nicht nur online Zugang zu mehr als 50 Millionen Songs, Du kannst auch auf die von Fiat exklusive erstellte Playlist „120 Years of Song“ zugreifen.

Stand: Juli 2019; Test: CARWALK – Der Autoblog; Fotos: Fiat

Ein Gedanke zu “Be a Star: Fiat 500 Star & Rockstar

  1. Pingback: Sondermodell Fiat 500 Dolcevita | CARWALK

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.