Mercedes-AMG E 43 4MATIC T-Modell

Mit gleich zwei Weltpremieren auf einen Schlag, feiern die Schwaben aktuell das neue Mercedes-Benz E-Klasse T-Modell – über das Du auf meinem Partner-Programm auto-reise-creative alles weitere erfährst – und zünden zugleich mit dem Mercedes-AMG E 43 4MATIC T-Modell die erste Performance-Stufe. Bis zur Markteinführung musst Du Dich zwar noch bis Dezember gedulden, die Verkaufsfreigabe wiederum erfolgt am 14. September 2016.

Mercedes-AMG E T 04Wie bereits bei der E-Klasse Limousine hat Mercedes-AMG auch beim T-Modell die Leistung mittels zwei größerer Turbolader und spezifischer Software-Applikationen auf 295 kW / 401 PS steigern können. Nicht weniger imposant, das maximale Drehmoment von 520 Newtonmetern.

Der 3,0-Liter-V6-Biturbomotor ist an das 9G-TRONIC Automatikgetriebe mit verkürzten Schaltzeiten, dem heckbetonten Allradantrieb AMG Performance 4MATIC und dem eigenständigen Sportfahrwerk gekoppelt.

Dieses Package garantiert Fahrleistungen auf absolutem Sportwagen-Niveau, genehmigt sich der Stuttgarter Kombi gerade einmal 4,7 Sekunden für den Sprint aus dem Stand auf Tempo 100 km/h. Markentypisch, wird auch dieses Modell elektronisch bei Tempo 250 abgeriegelt.

Mercedes-AMG E T 01Natürlich ist auch das T-Modell sofort als Mitglied der AMG Familie zu erkennen. Drei große Öffnungen in der Frontschürze stehen ebenso für Ausdruck und Stärke, wie die zwei Querfinnen sowie der Frontsplitter in Silberchrom. Ein angedeuteter horizontaler Flic an den äußeren, schwarzen Gittern unterstützt diese optische Präsenz. Der Diamantgrill mit verchromten Pins und die singuläre Querlamelle in Hochglanzschwarz mit Einlegern in Hochglanzchrom sind weitere Erkennungszeichen des E 43 4MATIC T-Modells.

Hochglanzschwarz lackierte und glanzgedrehte 19″ AMG Leichtmetallräder im Fünf-Doppelspeichen-Design dominieren dabei die Seitenansicht. Hinzu kommen sportliche Schwellerverkleidungen und die „BITURBO 4MATIC“ Plakette auf den vorderen Kotflügeln.

Mercedes-AMG E T 02Auch das Heck gibt sich mit zwei Endrohrblenden in Hochglanzchrom mit Mittelsteg besonders sportlich und setzt mit einer Diffusoroptik an der Heckschürze ebenfalls in Silberchrom und dem in Wagenfarbe lackierten Dachspoiler auf den gewissen AMG-Flair.

Dem steht natürlich auch das Interieur in nichts nach, dennoch kann der sportliche Charakter des E 43 4MATIC T-Modells auf Wunsch durch AMG Performance Sitze mit erhöhtem Seitenhalt über Nappa-Lederpolsterung, Carbon-Elementen, Bicolor-Design und so einigem mehr noch weiter hervorgehoben werden.

Mercedes-AMG E T 03Stand: Juni 2016; Fotos: Mercedes-AMG

2 Gedanken zu “Mercedes-AMG E 43 4MATIC T-Modell

  1. Pingback: Mercedes-Benz E-Klasse T-Modell | auto-reise-creative

  2. Pingback: Neues Mercedes-Benz E-Klasse T-Modell » presse24.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.