Fiat 500 – TO BE CONTINUED… (inkl. Video)

Acht Jahre ist es nun schon her, dass die Italiener ihren 500er wieder zu neuem Leben erweckt haben. Und damit ist Fiat wahrlich der große Wurf gelungen. Das Fahrzeug eroberte im Sturm die Herzen, eine Cabrio- wie auch eine Abarth-Variante sowie zahlreiche Editionen folgten. Gekrönt wurde der immense Erfolg sogar mit der Gründung einer ganzen Modellfamilie, angefangen beim Fiat 500L über den siebensitzigen Living, die abenteuerlustige Tracking-Version bis hin zum jüngsten Zuwachs dem Fiat 500X.

Und dass man sich mit dieser Familie besser nicht anlegt zeigt dieser Werbesport nur zu gut!

Nun war es an der Zeit sich wieder dem Ursprung zu widmen. Und Fiat weckte in den vergangenen Wochen wahrlich unsere Neugierde, sprachen diese doch von der großen Weltpremiere des neuen Fiat 500. Der Countdown wurde auf den 4. Juli gesetzt, kein willkürlich gewähltes Datum. Ebenso der Ort. Lingotto, das ehemalige Fiat Werk in Turin. Präsentierte Fiat doch genau dort vor 58 Jahren den legendären und ersten Fiat 500. Jetzt durften wir uns den neuen Fiat 500 ansehen und erste Runden drehen … Leider stellte sich hierbei heraus, die Italiener haben den 500er nicht neu erfunden oder interpretiert sondern lediglich geliftet und weiter verbessert.

Nun gut, was soll man an dem so gelungenen Fiat 500 auch verändern? Steht er doch so unglaublich süß und flippig vor uns und wirkt keineswegs eingestaubt – auch nach acht Jahren nicht. Und wenn wir ehrlich sind, lieber marginale aber gelungene Retuschen vorgenommen, als dem Schicksal des MINI folgen. Hat dieser doch leider an Charme und stimmigem Design einbüßen müssen – wenn auch hier das Rad keineswegs neu erfunden wurde.

Doch zurück zum Fiat 500, der nun also geliftet in einen neuen Modellzyklus startet. Doch irgendwann wird für Fiat der Schritt unumgänglich sein und sie müssen die Ikone neu auflegen. Daran möchte ich jetzt aber noch nicht denken.

Fiat 500 02Und wenn Fiat selbst auch stets von einem „neuen“ 500er spricht – über 1.800 Teile sollen verändert oder neu sein! – so treffen sie auch die Aussage „Wir wollten den Fiat 500 eingehend ändern, ohne ihn zu ändern“. Und genau mit diesen Worten treffen sie den Nagel auf den Kopf.

Dann sehe ich mir mal die Veränderungen an und widme mich zunächst dem überarbeiteten Exterieurdesign, sowohl die Limousine als auch das Cabriolet Fiat 500C betreffend.

Die behutsamen Modifikationen an der Front zeigen durchaus ihre Wirkung. Die zunächst immer noch rund wirkenden Hauptscheinwerfer sind jetzt mit einem elliptisch geformten Fahrlicht versehen und die Blinkleuchten sind oberhalb untergebracht.

Das schräg darunter platzierte LED-Tagfahrlicht nimmt das Design der „0“ im Schriftzug „500“ auf und integriert das Fernlicht. Die gelbe Ausführung des Hauptscheinwerfers harmoniert in meinen Augen jedoch nicht mit dem weißen Tagfahrlicht. Ein Empfinden, dass ich allerdings auch bei einigen Mitbewerbern habe.

Besonders gut macht sich dagegen die mit Chromelementen verzierte untere Kühlergrilleinfassung (Serie LOUNGE), die im neuen 500 stärker dreidimensional ausgeführt ist. Die beiden horizontal verlaufenden Chromspangen verleihen dem oberen Kühlergrill zudem mehr Betonung, da dieser ja ohnehin sehr minimalistisch gehalten ist.

Fiat 500 03Wenn auch einzig auf die Rückleuchten beschränkt, so fällt die Veränderung hier am gravierendsten auf. Gut, die Nebelrückleuchten und Rückfahrscheinwerfer wurden auch neu positioniert, doch mit der in der Mitte herausblitzenden Karosseriefarbe warten die neu designten Leuchten mit pfiffigem Extra-Pepp auf.

Ausgenommen von der Farbe rot, entsteht hierdurch ein sehr gelungener Kontrast. Apropos, die Palette der Karosseriefarben umfasst sieben Pastelltöne, fünf Metalliclacke sowie einen Dreischichten-Metalliclack. Neu sind hier die Farben Corallo Rot und Opera Bordeaux.

Mit der Neuerung „Second Skin“ kannst Du Deinem Fiat 500 jetzt sogar noch mehr Persönlichkeit verpassen. Der Clou dabei, Du musst Dich nicht für immer auf einen Stil festlegen. Die „zweite Haut“ kann jederzeit von Deinem Fiat-Händler entfernt oder durch eine andere Variante ersetzt werden.

Der Preis entspricht jeweils einer Farbe, ausgewählt kann zwischen sechs Kollektionen werden, realisierbar sind unter anderem mit der Variante COMICS Bicolore-Effekte in Rot-Schwarz oder Gelb-Schwarz. Ein Karo-Muster kennzeichnet die zweite Haut LORD, während die Version NAVY mit frischem Streifenmuster im maritimen Stil daher kommt und CAMOUFLAGE selbsterklärend sein dürfte.

Die Konfigurationsmöglichkeiten sind damit aber noch lange nicht ausgeschöpft. Während der Entwicklungspartner Magneti Marelli diverse Technologiekomponenten beisteuerte (darunter das zentrale TFT-Display im Armaturenbrett, die neuen Scheinwerfer und Heckleuchten sowie die Dualogic-Automatik) wartet das Zubehörprogramm von Mopar mit weiteren schicken Leichtmetallrädern, verchromten Abdeckkappen für die Außenspiegel oder sportlichen Designkits, Gepäckträgersystemen, mit Swarowski-Kristallen besetzte Schlüsselcover und so einigem mehr auf.

Fiat 500 04Diese unglaubliche Vielfalt zieht sich bis in den Innenraum, auch hier kündigte Fiat übrigens große Veränderungen an. Und während sich das Cockpit im Kern treu geblieben ist, fällt im direkten Vergleich mit dem Vorgänger dann doch die ein oder andere Änderung ins Auge.

Der Fünf-Zoll-Display des Infotainmentsystems Uconnect sticht da natürlich besonders hervor und ist in der Topausstattung als praktischer Touchscreen ausgeführt. Uconnect steht in fünf Varianten zur Wahl, im wahrsten Sinne des Wortes „connected“ ist der Fiat 500 aber mit Uconnect Live (Serie LOUNGE). Den Touchscreen inbegriffen, ist das System in dieser Version außerdem mit einem integrierten Navigationssystem und einem Empfangsmodul für digitale Radiosender DAB ausgestattet. Des weiteren kann ich über ein gekoppeltes Smartphone auf die weite Welt des Internets zugreifen und uns eingehende SMS vorlesen lassen. Diverse Smartphone-Applikationen wie beispielsweise Facebook oder der Internet-Musikdienst Deezer mit 35 Millionen Songs können dabei direkt über den Bildschirm bedient werden.

Darüber hinaus kannst Du auf die Spritspar-Software eco:Drive zugreifen, die mit individuellen Tipps eine besonders effiziente Fahrweise fördert. Auch der Fahrzeug-basierte Dienst my:Car ist in Uconnect LIVE integriert. Er bietet beispielsweise Serviceempfehlungen in Echtzeit, Warnhinweise sowie ein interaktives Benutzerhandbuch.

Und auch bei der Instrumenteneinheit hält die moderne Technologie Einzug, blicke ich hier auf ein digitales TFT-Display mit 18 Zentimeter Diagonale.

Fiat 500 05Zehn Farbkombinationen stehen dem Kunden für den Innenraum zur Wahl, hinzu kommen neun Kombinationen für das Gestühl. Die neuen Sitzbezüge kleiden diese für einen Kleinwagen besonders schick und gerade mit den exklusiven Ledersitzen von der Manufaktur Poltrona Frau auch sehr elegant. Doch eine ausreichende Sitzhöhenverstellung am Fahrersitz oder als Beifahrer überhaupt die Möglichkeit zu haben, fehlt leider auch weiterhin. Mir persönlich ist die Sitzposition so einfach zu hoch. Eine Weitenverstellung für das Lenkrad vermisse ich im neuen Modelljahr ebenfalls. Dennoch ist bei Letzterem eine Überarbeitung zu verzeichnen, sind die serienmäßigen Multifunktionstasten mit Blick auf optimale Ergonomie umgestaltet und mit Chrom veredelt worden.

Das nun mit einer Klappe versehene Handschuhfach, die innovativen Technologien, wie auch die optimierte Bremsanlage mit größeren Scheiben, die einer höheren Sicherheit dienen, kennzeichnen den neuen Fiat 500 außerdem … doch auf die neuen Motoren muss man voraussichtlich noch bis Ende des Jahres warten.

So präsentiert sich die Motorenpalette zum Marktstart unverändert. Bestehend aus dem Zweizylinder-Benziner TwinAir in den Leistungsstufen 63 kW/85 PS oder 77 kW/105 PS sowie dem Vierzylinder-Benziner 1.2 8V mit 51 kW/69 PS. Je nach Wunsch gekoppelt an die manuelle Sechsgang-Schaltung oder das aufpreispflichtige automatisierte Schaltgetriebe Dualogic, das aber leider auch weiterhin nicht ohne Schaltrucke auskommt und auch im manuellen Modus dann letztlich doch wieder das Ruder übernimmt.

Der zu einem späteren Zeitpunkt erhältliche 1.2 Benziner und der Turbodiesel 1.3 16V MultiJet (70 kW/95 PS) können außerdem mit dem ECO-Paket geordert werden. Dank einer bedarfsabhängig gesteuerten Lichtmaschine, dem Aerodynamik-Kit sowie den Reifen mit reduziertem Rollwiderstand kommen die neuen Aggregate auf CO2-Werte von 99 g/km bzw. 89 g/km beim 1.3 16V MultiJet Diesel.

Fiat 500 06Während die Preise hierfür noch nicht bekannt sind, kann ich aber schon so viel verraten, die Preisliste startet wie bisher bei 12.250 Euro für den Fiat 500 1.2 8V (51 kW/69 PS) POP. Womit der Fiat 500 zwar einiges an Aufwertung mit bringt, aber erfreulicherweise beim Preis Zurückhaltung an den Tag legt. Nichts desto trotz, ein Billigheimer ist er natürlich nicht. Doch hier bekommen Sie für Ihr Geld einzigartigen Lifestyle, scheinbar grenzenlose Individualität und viel Charme und Emotion geboten.

Und so muss ich mir auch jetzt wieder eingestehen, wenn der Fiat 500 auch nach seinem Facelift bei weitem nicht makellos ist, so nimmt er mich und mein Herz immer wieder ein und Schwächen werden wie selbstverständlich verziehen.

Fiat 500 – A never ending Lovestory.

Weitere Bilder (zum Vergrößern bitte anklicken):

Stand: Juli 2015; Test: CARWALK; Fotos: CARWALK / FIAT

Tweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Google+Share on FacebookEmail this to someone

9 Gedanken zu “Fiat 500 – TO BE CONTINUED… (inkl. Video)

  1. Pingback: Fiat 500X 1.6 E-torQ 4x2 - auto-reise-creative

  2. Pingback: Fiat 500X 1.6 E-torQ 4×2 » presse24.com

  3. Pingback: Fiat 500X – la familia - CARWALK

  4. Pingback: Fiat macht sich mit dem 500S auf Männerfang | CARWALK

  5. Pingback: „Bootsausflug“ mit dem Fiat 500 Riva. | CARWALK

  6. Pingback: Adrenalin pur: Vom Abarth 595 bis 695 Biposto. | CARWALK

  7. Pingback: Neuer Fiat 500L – la Famiglia | CARWALK

  8. Pingback: Neue Fiat 500L Familie | auto-reise-creative

  9. Pingback: Nächste Fiat 500L Modellgeneration » presse24.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.