Der neue Mercedes-Benz GLB

Jeder dritte Mercedes-Benz ist mittlerweile ein SUV, jeder vierte ein Kompaktwagen. Mit dem neuen Mercedes-Benz GLB besteht die Kompaktwagenfamilie der Stuttgarter nun aus stolzen acht Modellen: A-Klasse, A-Klasse Limousine und A-Klasse Limousine Langversion, B-Klasse, CLA Coupé, CLA Shooting Brake und der GLA sind bereits auf dem Markt. Als erstes Kompaktfahrzeug von Mercedes-Benz verfügt der GLB auf Wunsch über eine dritte Sitzreihe mit zwei zusätzlichen Einzelsitzen. Laut Mercedes bieten die Sitze Personen bis zu einer Körpergröße von 1,68 Metern bequem Platz. Schön, dass die Schwaben hier konkret werden und uns keinen Bären aufbinden wollen. Von wegen, hier bringst Du auch Sitzriesen problemlos unter. In den Handel kommt der Mercedes-Benz GLB Ende des Jahres.

Mit 2.829 Millimetern hat der GLB zehn Zentimeter mehr Radstand als beispielsweise die neue B-Klasse. Zusammen mit dem funktionsorientierten Greenhouse ist das maßgeblich für das großzügige Platzangebot. Die Kopffreiheit in der ersten Sitzreihe beträgt 1.035 Millimeter – ein Bestwert in diesem Segment. Mit 967 Millimetern erreicht der effektive Beinraum im Fond des Fünfsitzers ein besonders komfortables Maß.

Das Gepäckraum-Volumen hat mit 560 bis 1.755 Liter (Angaben für den Fünfsitzer) Qualitäten eines Kombis. Auf Wunsch ist die zweite Sitzreihe in der Länge verschiebbar und die Lehnen sind serienmäßig in mehreren Stufen in der Neigung verstellbar. Dadurch lässt sich der Kofferraum um bis zu 179 Liter vergrößern und vielseitig nutzen.

Komfortdetails in der dritten Reihe sind zwei Getränkehalter zwischen den Sitzen sowie zwei Ablagefächer mit gummierter Einlage links und rechts in der Laderaumverkleidung, ausgestattet jeweils mit einer USB-Ladebuchse. Zur Erweiterung des Gepäckraums können die Sitze bündig im Ladeboden versenkt werden.

Die Instrumententafel besteht aus einem einzigen Körper, der im Fahrer- und Beifahrerbereich optisch „aufgeschnitten“ ist. Vor dem Fahrer befindet sich ein Widescreen-Cockpit, Bedienung und Darstellung erfolgen über MBUX (Mercedes-Benz User Experience). Neu ist das offroadartige Rohrelement in Aluoptik, das auf der Beifahrerseite in der Armaturentafel sitzt. Das verleiht dem Armaturenträger-Volumen Robustheit, Kraft und einen gewissen Fun-Faktor. Unterhalb der daneben platzierten drei runden Mitteldüsen befindet sich die Klimabedieneinheit, deren Tasten den Eindruck vermitteln, als wären sie aus einem Aluminiumzylinder herausgefräst worden.

Der robuste Charakter des Interieurs setzt sich auch in der Mittelkonsole fort. Rohrelemente in besagter Fräsoptik verleihen den Bauteilen und Bedienelementen einen konstruktiven Halt. Auch an den Türen wird der SUV-Charakter durch den horizontalen Haltegriff unterstrichen, der sich ab der Ausstattungslinie Progressive ebenfalls wie ein gefrästes Alurohr kraftvoll in die Gesamtskulptur der Türverkleidung einfügt.

Auf Wunsch sind für den GLB LED High-Performance-Scheinwerfer sowie MULTIBEAM LED Scheinwerfer erhältlich. Letztere ermöglichen eine extrem schnelle und präzise elektronisch gesteuerte Anpassung des Fahrlichts an die aktuelle Verkehrssituation.

Als Sonderausstattung gibt es zudem Nebelscheinwerfer mit LED-Technologie. Sie streuen das Licht breiter als die Hauptscheinwerfer und leuchten damit Randbereiche besser aus. Ihre tiefe Position im vorderen Stoßfänger trägt zur Verringerung der Blendgefahr bei.

4MATIC Modelle verfügen über das Offroad-Technik-Paket. In Kombination mit MULTIBEAM LED Scheinwerfern besitzen diese Modelle eine besondere Offroad-Lichtfunktion. Damit lassen sich in der Dunkelheit Hindernisse in unwegsamem Gelände besser erkennen. Beim Offroad-Licht wird bis zu einer Geschwindigkeit von 50 km/h das Abbiegelicht der MULTIBEAM LED Scheinwerfer dauerhaft dazugeschaltet. Das ergibt eine breite und helle Lichtverteilung unmittelbar vor dem Fahrzeug.

Der GLB profitiert von den technischen Highlights der aktuellen Kompaktklasse-Generation von Mercedes-Benz. Dazu zählen insbesondere:

Die vierzylindrigen Otto- und Dieselmotoren, die zur Neuauflage der kompakten Baureihen komplett erneuert wurden: Im Vergleich mit der vorigen Generation zeichnen sie sich durch deutlich gesteigerte spezifische Leistungen, verbesserte Effizienz und weniger Emissionen aus.

Die Fahrassistenzsysteme mit kooperativer Unterstützung des Fahrers und Funktionsumfängen aus der S-Klasse: Der GLB kann dank verbesserter Kamera- und Radarsysteme bis zu 500 m vorausschauen und in bestimmten Situationen teilautomatisiert fahren, zum Beispiel durch die komfortable Anpassung der Geschwindigkeit vor Kurven, Kreuzungen oder Kreisverkehren durch den Aktiven Abstands-Assistenten DISTRONIC unter Rückgriff auch auf Karten- und Navigationsdaten. Hinzu kommt u.a. als neue Funktion des Aktiven Lenk-Assistenten ein intuitiv verständlicher Aktiver Spurwechsel-Assistent. Ist zusätzlich der Aktive Park-Assistent mit PARKTRONIC an Bord, verfügt der GLB über die Funktion erweitertes automatisches Wiederanfahren auf Autobahnen.

Das Komfortfahrwerk: Vorne besitzt der GLB McPherson-Federbeine, hinten eine akustisch und schwingungstechnisch entkoppelte Mehrlenkerachse mit Schraubenfedern. Auf Wunsch ist eine adaptive Verstelldämpfung erhältlich. Mit dieser kann der Fahrer über den DYNAMIC SELECT Schalter zwischen mehr Komfort oder besonders sportlicher Abstimmung wechseln.

Das intuitiv bedienbare Infotainmentsystem MBUX (Mercedes-Benz User Experience): Der leistungsstarke Rechner, brilliante Bildschirme und Grafiken, individualisierbare Darstellung, vollfarbiges Head-up-Display, Navigation mit Augmented Reality, lernfähige Software und die mit dem Schlüsselwort „Hey Mercedes“ aktivierbare Sprachsteuerung sind die wichtigsten Vorteile des Systems.

Die ENERGIZING Komfortsteuerung: Sie vernetzt verschiedene Komfortsysteme im Fahrzeug und nutzt Licht- und Musikstimmungen sowie verschiedene Massagen für unterschiedlichste Wohlfühlprogramme. Der ENERGIZING COACH empfiehlt situativ diese Programme. Ist die Mercedes-Benz vivoactive® 3 Smartwatch oder ein anderes kompatibles Garmin® Wearable eingebunden, verbessern persönliche Werte wie Stresslevel oder Schlafqualität die Genauigkeit der Empfehlung.

Stand: Juni 2019; Fotos: Mercedes-Benz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.