Der neue BMW 3er Touring

Vor 32 Jahren war der BMW 3er Touring Pionier einer neuen Fahrzeuggattung, bis heute entstanden mehr als 1,7 Millionen Einheiten, allein vom unmittelbaren Vorgänger des neuen Modells wurden mehr als 500 000 Exemplare verkauft. Der neue BMW 3er Touring wird im Rahmen der BMW Group #NEXTGen vom 25. bis zum 27. Juni 2019 in der BMW Welt in München erstmals öffentlich vorgestellt. Die Markteinführung beginnt am 28. September 2019, der Kombiaufschlag gegenüber der Limousine liegt zwischen 1.300 und 1.550 Euro, die Preise starten bei 39.400 für den BMW 318d Touring.

Der ebenso hochwertige wie fortschrittliche Charakter des neuen BMW 3er Touring wird durch das umfassend verfeinerte Premium-Ambiente im Innenraum und die jüngsten Innovationen in den Bereichen Bedienung und Vernetzung unterstrichen. Die Markteinführung beginnt am 28. September 2019.

Seine Außenabmessungen sind gegenüber dem Vorgängermodell um 76 auf 4 709 Millimeter in der Länge, um 16 auf 1 827 Millimeter in der Breite und um acht auf 1 470 Millimeter in der Höhe (einschließlich Dachfinne) gewachsen. Der um 41 auf 2 851 Millimeter erweiterte Radstand und die großen Spurweiten begünstigen das ebenso souveräne wie agile Fahrverhalten.

Das fahrerorientierte Cockpitdesign, der neue Anzeigenverbund aus Control Display und Instrumentenkombi und die auf wenige Funktionsfelder konzentrierten Bedienelemente erzeugen ein sportliches Flair im Innenraum des neuen BMW 3er Touring. Zur Serienausstattung gehört ein neugestaltetes Sport-Lederlenkrad mit Multifunktionstasten, Daumenauflagen und Galvanik-Applikationen.

Die hohe Mittelkonsole sowie die aufeinander abgestimmte Gestaltung von Instrumententafel und Türverkleidungen sorgen für ein umschließendes Raumgefühl. Zugleich bringen die modern und leicht wirkende Instrumententafel, horizontale Linien sowie dezente Galvanikleisten und weitere stilvolle Details den großzügigen Raumkomfort und das Premium-Ambiente des Interieurs zur Geltung.

Neugestaltete Sitze steigern den Langstreckenkomfort des neuen BMW 3er Touring. Auf den vorderen Sitzplätzen wurde vor allem die Schulterfreiheit deutlich erweitert. Auf allen Plätzen steht mehr Kopffreiheit als im Vorgängermodell zur Verfügung. Im Fond werden mehr Beinfreiheit und ein optimierter Ein- und Ausstiegskomfort geboten. Die Fondsitzbank ermöglicht die Mitnahme von drei Kindersitzen, von denen zwei mit ISOFIX-Verbindungen arretiert werden können.

Serienmäßig verfügt der neue BMW 3er Touring über die automatische Heckklappenbetätigung.

Der optionale Komfortzugang ermöglicht das berührungslose Öffnen und Schließen der Gepäckraumklappe. Die markentypische, separat zu öffnende Heckscheibe ist rund 20 Millimeter breiter als beim Vorgängermodell. Das Verstauen großer und schwerer Gepäckstücke wird durch den um bis zu 112 Millimeter breiteren Gepäckraum, die um 30 Millimeter höhere und im oberen Bereich bis zu 125 Millimeter breitere Ladeöffnung, die mit 616 Millimetern etwas tiefere Ladekante und die von 35 auf 8 Millimeter reduzierte Höhendifferenz zwischen Ladekante und Laderaumboden erleichtert. Optional ist auch eine elektrisch aus- und einschwenkbare Anhängevorrichtung erhältlich.

Bei Ausnutzung aller Sitzplätze bietet der neue BMW 3er Touring einen gegenüber dem Vorgängermodell um 5 auf 500 Liter vergrößerten Gepäckraum. Dabei wurde das direkt nutzbare, primäre Stauvolumen um 32 Liter erweitert. Das Umklappen der im Verhältnis 40 : 20 : 40 teilbaren Fondsitzlehne erweitert das Fassungsvermögen auf bis zu 1 510 Liter.

Die Entriegelung der Lehnen kann optional auch per Tastendruck vom Gepäckraum aus aktiviert werden. Das entsprechende Tastenfeld befindet sich in einem neugestalteten Bedienfeld auf der rechten Gepäckraumseite. Kofferraumabdeckung und Gepäckraumtrennnetz können in Staufächern unter dem Laderaumboden transportiert werden. Einzigartig im Segment des neuen BMW 3er Touring ist die optional verfügbare Ausstattung des Gepäckraums mit gummierten Antirutsch-Schienen. Sie fahren nachdem Schließen der Heckklappe automatisch aus und hindern die Gepäckstücke daran, während der Fahrt zu verrutschen.

Drei Otto- und drei Dieselmotoren stehen zum Verkaufsstart des neuen BMW 3er Touring beziehungsweise wenige Wochen danach zur Auswahl. 

Die Vierzylinder-Dieselantriebe im BMW 318d Touring und im BMW 320d Touring werden serienmäßig mit einer 6-Gang-Handschaltung und optional mit einem 8-Gang Steptronic Getriebe kombiniert, das bei allen weiteren Modellvarianten zur Serienausstattung gehört. Der intelligente Allradantrieb sorgt nicht nur serienmäßig in Verbindung mit dem jeweils stärksten Otto- und Dieselmotor für die optimale Verteilung der Antriebskraft, sondern optional auch in den Modellen BMW 330i xDrive Touring (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 6,6 – 6,3 l/100 km; CO2-Emissionen kombiniert: 151 – 143 g/km) und BMW 320d xDrive Touring (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 4,9 – 4,6 l/100 km; CO2-Emissionen kombiniert: 129 – 121 g/km). Alle Modellvarianten entsprechen der Abgasnorm Euro 6d-TEMP. Im Jahr 2020 wird die Auswahl erstmals um ein Touring Modell der BMW 3er Reihe mit Plug-in-Hybrid-Antrieb ergänzt.

Eine gezielte Individualisierung des Designs und der Ausstattungsumfänge für den neuen BMW 3er Touring wird mit dem Modell Advantage, dem Modell Sport Line, dem Modell Luxury Line und dem Modell M Sport ermöglicht. Außerdem stehen zahlreiche hochwertige Optionen zur Steigerung des Komforts zur Auswahl. Für einen exklusiven Stil im Innenraum sorgen neu gestaltete Lenkräder und Interieurleisten, die optionale Lederausstattung Vernasca und die BMW Individual Lederausstattung Merino, eine Instrumententafel in Sensatec Ausführung und die lederbezogene BMW Individual Instrumententafel.

Darüber hinaus umfasst das Programm der Sonderausstattungen das Panorama-Glasdach, die 3-Zonen-Klimaautomatik, die Standheizung, das Harman Kardon Surround Sound System sowie die Optionen Ambientes Licht und Telefonie mit Wireless Charging. Serienmäßig weist die Frontscheibe eine Akustikverglasung auf, die optional auch für die Seitenscheiben der Türen erhältlich ist.

Stand: Juni 2019; Fotos: BMW

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.