Persönlicher Buchtipp: „1000 Meilen Dolce Vita“.

Tausend Meilen, Mille Miglia durch Norditalien mit einem Sportwagen aus den 60er Jahren. Wolfgang Groeger-Meier und Michael Kröher starten 2 Wochen nach der traditionsreichen Mille Miglia, die alles von den Autos und ihren Fahrern abverlangt. Statt die Strecke in 3 Tagen zu bewältigen, wie bei der offiziellen Rundfahrt, wollen sie sich Zeit lassen auf ihrer Mille Miglia Tour. Möchten entdecken, was es abseits der Strecke zu sehen gibt. Sie interessieren die Geschichten der Menschen, des Lancia Mechanikers an der Strecke, des Barista, der Wirtin der kleinen Osteria. Sie möchten Strände sehen, Weingüter besuchen, kurzum: Sie wollen Italiens „Dolce Vita“ entdecken. Geh mit auf diese beeindruckende Reise!

1000Meilen 07

Wolfgang Groeger-Meier und Michael Kröher

Als »Mille Miglia« fand von 1927 bis 1957 in Norditalien alljährlich ein Autorennen auf ausgesuchten öffentlichen Straßen statt, die zu diesem Zweck abgesperrt wurden. Die etwa 1.600 Kilometer (= »1.000 Meilen«) lange Strecke führte vom lombardischen Brescia über die Emilia Romagna, die Marken, San Marino und das Latium nach Rom, auf einer schleifenförmigen Route, durch Umbrien und die Toskana wieder zurück. An den wechselnden Streckenverläufen liegen Städte wie Bologna, Modena, Rimini, Gubbio, Todi, Spoleto, Viterbo, Siena, Volterra, Lucca. Nach einem schweren Unfall im Jahr 1957 wurde die Renntradition aufgegeben.Seit den 1970er Jahren nutzen Enthusiasten wieder die historische Strecke, allerdings unter geänderten Wettbewerbsbedingungen: In der Wiederauflage der Milla Miglia geht es nun um Gleichmäßigkeit, Verlässlichkeit, Solidität.

Die Mille Miglia des 21. Jahrhunderts ist ein gesellschaftliches Ereignis, das durch Feinschmeckerküche, das Sponsoring durch zahlreiche Luxusmarken, Unterkünfte in Nobelhotels und viele gastronomische Angebote aufgewertet wird. So hat die Aufmerksamkeit, die der Mille Miglia alljährlich zukommt, enorm zugenommen. Dieses Buch verknüpft die attraktiven Aspekte des automobilen Reisens abseits der Autobahnen mit den Besonderheiten der durchquerten Landschaften, Städte, Gebirge, Flusstäler und Ebenen. Er zeigt die reizvollen Adressen für Kultur und Tradition, für Kunst und Kultur, Genuss und Lebensart. Nach dem Erfolg von »In die Sonne, in die Ferne« reisen Michael O.R. Kröher und Wolfgang Groeger-Meier wieder gemeinsam, diesmal in einem alten Porsche 911, Baujahr 1966, diesmal auf einer legendären italienischen Straße. Für Italien-Liebhaber und Oldtimer-Verehrer, Genießer und Lukullusse.

Wolfgang Groeger-Meier und Michael Kröher sind auch die Autoren des Buches „In die Sonne, in die Ferne“. Erschienen 2015 im Corso Verlag. Eine Reise auf der französischen Route Nationale 7. Im Opel Kapitän von Paris an die Cote d´Azur. Die Route Nationale 7 gilt als kleine französische Schwester der Route 66, hat sie doch den besonderen Charme und das „Savoir vivre“.

In Frankreich geboren und aufgewachsen war die Route Nationale 7 für den Fotografen Wolfgang Groeger-Meier schon immer der direkte Weg an die Cote d´Azur.

Während ihrer Reise durch Italien berichteten die Autoren auch auf ihren Reiseblog: www.millemigliadolcevita.com

1000Meilen 01Noch weitere Infos zum Buch:

1000 Meilen Dolce Vita
Verlagshaus Römerweg, Corso Verlag, ca. 192 S., gebunden mit Schutzumschlag, mit sehr vielen Fotografien und Karten, bedruckte Vorsätze, Fadenheftung, vierfarbiger Druck, 17 x 24, cm.

EAN: 978-3-7374-0725-0
Artikelnummer: 71525

Hier abschließend noch der Link zum Verlag

Stand: April 2016; Fotos: Wolfgang Groeger-Meier und Michael Kröher

Tweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Google+Share on FacebookEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.