Renault Talisman Grandtour

Mit dem Renault Talisman Grandtour bauen die Franzosen die neu eingeführte Talisman-Baureihe gelungen aus und präsentieren im hartumworbenen Mittelklasse-Segment einen besonderen Hingucker, der außerdem mit reichlich Platz, modernen Technologien und effizienten Motoren aufwarten kann. Der Talisman Grandtour hat seine Publikumspremiere auf der Internationalen Automobil-Ausstellung 2015 in Frankfurt und wird im ersten Halbjahr 2016 zu den Händler rollen.

Renault Talisman Grandtour 01Der Grandtour, mit 4,86 Meter Außenlänge und einem Radstand von 2,81 Meter ist exakt so lang wie die Coupé-Limousine. Doch die beiden Karosserievariante teilen sich nicht nur die Maße, auch den schicken Designeranzug übernimmt die Kombivariante vom Schwestermodell.

Exklusive Merkmale des Grandtour sind die Dachreling aus poliertem Aluminium und die geschwungene, nach hinten absinkende Dachlinie, die durch einen Dachspoiler nochmals effektvoll verlängert wird. Zusätzlich sorgen die Chromeinfassungen der Seitenscheiben und die Formgebung der C-Säule für eine elegante Note.

Der Zugang zum geräumigen Laderaum erfolgt beim Talisman Grandtour so komfortabel wie möglich mittels elektrischer Heckklappe. Im Kofferraum selbst stehen ein flexibler Ladeboden sowie zahlreiche praktische Ablagemöglichkeiten unter dem Ladeboden bereit. Wenn noch mehr Platz benötigt wird, ergibt sich durch Umklappen der zweiten Sitzreihe im Talisman Grandtour eine ebene Ladefläche von bis zu 2,01 Meter Ladelänge. Zusätzlich zum Ladevolumen von 572 bis 1.700 Litern bietet der Newcomer Staumöglichkeiten im Innenraum mit einem Gesamtvolumen von 25 Litern.

Renault Talisman Grandtour 03Höchste Ansprüche erfüllt der Talisman Grandtour auch beim On-Board-Infotainment und den kamera-, radar- und ultraschallbasierten Fahrassistenzsystemen. Beinhaltet der Grandtour das Online-Multimediasystem Renault R-Link 2 mit integrierter Navigation bereits von Haus aus und ist je nach Ausstattung mit einem querformatigem 7-Zoll- oder hochformatigem 8,7-Zoll-Touchscreen-Farbmonitor. Umfasst das ADAS-System (Advanced Driver Assistance System) einen Sicherheitsabstand-Warner, Notbremsassistent und Toter-Winkel-Warner. Hinzu kommen Spurhalte-Warner, Verkehrszeichenerkennung mit Geschwindigkeitswarner und Fernlichtassistent. Als weiteres System ist der adaptive Tempopilot erhältlich.

Mit dem Renault Multi-Sense System kann der Fahrer die Fahrzeugcharakteristik nach persönlichem Geschmack konfigurieren. Das System verfügt hierfür über vier vorprogrammierte Einstellungen: „Eco“, „Comfort“, „Neutral“ und „Sport“. Hinzu kommt der frei konfigurierbare „Perso“-Modus. Neben dem Ansprechverhalten von Fahrpedal und Lenkung, der Geschwindigkeit der Gangwechsel und der Dämpferhärte lassen sich mit dem Renault Multi-Sense System unter anderem Interieur-Beleuchtung, Farbe und Darstellung der Instrumente, Motorsound und Klimatisierung programmieren.

Renault Talisman Grandtour 02Die dynamische Allradlenkung 4CONTROL steht natürlich auch dem Renault Talisman Grandtour zur Seite. Das Motorenangebot entspricht ebenfalls dem in der Coupé-Limousine angebotenen Portfolio.

Weitere Bilder (zum Vergrößern bitte anklicken):

Stand: August 2015; Fotos: Renault

2 Gedanken zu “Renault Talisman Grandtour

  1. Pingback: Vierte Generation Renault Mégane - CARWALK

  2. Pingback: Renault zeigt neuen Koleos | CARWALK

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.