MINI John Cooper Works Countryman

Beim MINI John Cooper Works Countryman treffen gleich mehrere Superlative aufeinander, ist die zweite Generation des Countryman nicht nur das größte Modell im Sortiment, befeuert von 170 kW/231 PS zählt das Fahrzeug auch zu den aktuell stärksten MINIs.

Doch MINI legt nicht nur an Leistung drauf, schon der Einstiegspreis von 38.800 Euro haut ordentlich rein und wer sich dann mal durch die Extras gearbeitet hat, kann bei diesem Rebell schnell mal zehntausend Euro und mehr drauflegen.

Der Allradantrieb ALL4 und das 6-Gang Handschaltgetriebe sind aber wiederum Serie, doch ob damit oder dem optionalen 8-Gang Steptronic Sport Getriebe ausgestattet, der Topsportler sprintet in gerade mal 6,5 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100. Womit der JCW den MINI Cooper S Countryman ALL4 nochmal um bis zu 0,8 Sekunden hinter sich lässt.

Auch in der Elastizität beim Zwischenspurt, der Agilität in Kurven und den Verzögerungswerten kommen die überlegenen Performance-Eigenschaften des neuen MINI John Cooper Works Countryman zum Ausdruck.

Sie sind das Ergebnis eines mit dem Rennsport-Knowhow von John Cooper Works zusammengestellten Gesamtpakets, das neben dem Motor und dem Allradantrieb ein Sportfahrwerk mit 18 Zoll großen John Cooper Works Leichtmetallrädern und Brembo Sportbremsanlage, eigenständige Karosseriemerkmale zur Optimierung der Aerodynamik-Eigenschaften und der Kühlluftzufuhr und ein modellspezifisches Cockpit mit John Cooper Works Sportsitzen umfasst.

Aber auch die Effizienz möchte das Topmodell nicht aus den Augen lassen. Mit dem serienmäßigen Schaltgetriebe kommt der neue MINI John Cooper Works Countryman auf einen kombinierten Kraftstoffverbrauch von 7,4 Liter je 100 Kilometer und stößt 169 g/km CO2 aus. In Verbindung mit dem 8-Gang Steptronic Sport Getriebe reduzieren sich die Werte sogar auf 6,9 Liter und 158 Gramm.

Stand: April 2017; Fotos: MINI

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.