Ferrari F12tdf –LIMITIERTE SONDEREDITION

Was für eine Hommage die Ferrari da in Form von 799 Exemplaren auf die Straße bringt… Mit dem limitierten Ferrari F12tdf huldigen die Italiener das legendäre Langstreckenrennen „Tour de France“ aus den 50er und 60er Jahren. Star der Rennen war damals der Ferrari 250 GT Berlinetta von 1956, dessen Konzept die neue Sonderedition wieder aufnimmt und mit der enormen Innovationskraft der Marke mit dem Cavallino Rampante paart.

Ferrari F12tdf 04Unglaubliche 780 PS entströmen dem V12-Saugmotor. Zahlreiche Modifikationen am Aggregat treffen dabei auf das ebenfalls überarbeitete F1 DCT-Getriebe und eine innovative, mitlenkende Hinterachse. Mit diesem perfekt geschnürten Paket bietet der Ferrari F12tdf Beschleunigungswerte, Straßenlage und Agilität wie kein Zweiter.

Doch lass Dir mal diese Zahlen auf der Zunge zergehen… 2,9 Sekunden von 0 auf 100 km/h, von 0 auf 200 km/h vergehen lediglich 7,9 Sekunden.

Ferrari F12tdf 02Auch in Sachen Aerodynamik setzt der F12tdf Rekorde. Seine aerodynamische Effizienz ist mit 1.6 beinahe doppelt so hoch wie die des F12berlinetta. Bei 200 km/h beträgt der Abtrieb 230 kg; das sind 107 kg mehr.

Gegenüber dem Serienfahrzeug verliert der F12tdf 110 Kilogramm. Ausschlaggebend sind radikale Veränderungen an Karosserie, Innenraum, Motor, Getriebe und Fahrgestell sowie der weitverbreitete Einsatz von Karbon innen wie außen.

Ferrari F12tdf 06Apropos außen, die imposante und zugleich sinnlich wirkende Formensprache zeigt einmal mehr, wie sehr Ferrari es versteht, geradezu skulpturale Schönheiten zu kreieren. Für das limitierte Sondermodell blieb kaum ein Teil unangetastet, wodurch der Ferrari F12tdf noch aggressiver wirkt.

Wen diese Infos heiß gemacht haben, sollte auf jeden Fall einen weiteren Blick hinter die Kulissen des Ferrari F12tdf werfen.

Weitere Bilder (zum Vergrößern bitte anklicken):

Stand: Oktober 2015; Fotos: Ferrari

Tweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Google+Share on FacebookEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.