Citroën C3 in völlig neuem Gewand

Vielseitig, farbenfroh und selbstbewusst – so präsentiert sich der völlig neue Citroën C3. Scheinbar grenzenlose Personalisierungsmöglichkeiten treffen auf modernste Technologien – feiert beispielsweise die hochauflösende Bordkamera Citroën ConnectedCAM hier ihre Weltpremiere. Gehüllt ist der Franzose in ein rundum neues Gewand, das mir aber dennoch bekannt vorkommt. Läuteten die Franzosen bereits mit dem Cactus diese neue Designsprache ein. Um Dir die Wartezeit bis Anfang nächsten Jahres zu verkürzen, hier alle wichtigen Infos und Bilder.

Citroen C3 05Und auch die pfiffigen Airbumps kennen wir vom Citroën C4 Cactus, die nun auch dem Kleinen ein unverkennbares Erscheinungsbild verleihen und darüber hinaus die Karosserie schützten sollen. Verfügt die kratzfeste Oberfläche über Luftkapseln als Aufpralldämpfer. Je nach Version, ist der Airbump übrigens weiß oder rot umrandet.

Mit dem sehr schmal geschnitten Tagfahrlicht und der insgesamt markanten Lichtsignatur schlägt die dritte Generation Citroën C3 auch hier die Brücke zum größeren Bruder. Dies gilt auch für die hohe, ausdruckstarke Frontpartie im Gesamten.

Citroen C3 04Auf Wunsch erhältliche Kotflügelverbreiterungen verleihen dem neuen Citroën C3 einen Crossover-Look. Die schwarzen A-Säulen in Verbindung mit dem scheinbar schwebenden Dach sind dagegen Serie. Ebenso die Rückleuchten mit 3D-Effekt.

Es stehen neun Außenlackierungen und drei Dachfarben zur Wahl. Die Zweifarbigkeit sorgt dabei für einen flippigen Auftritt. Summa summarum kannst Du aus 36 Varianten wählen, sei es die Dachfarbe, das Außenspiegelgehäuse, die Airbumps, die Nebellampeneinfassungen oder, oder…

Und auch im Innenraum kannst Du Dich individuell austoben. Das Armaturenbrett ist in verschiedenen Ausführungen erhältlich, ob lackiert, mit Stoff oder Kunstleder bezogen, mit sichtbaren Nähten, mit Chrom- oder farbigen Dekorelementen. Die Oberseite harmoniert zudem mit den Sitzbezügen und schafft ein besonderes Ambiente.

Citroen C3 03Der neue Citroën C3 ist jedoch nicht nur stylisch er ist auch alltagstauglich. Die zentrale, pfiffige Ablage bietet den vorderen Passagieren viel Stauraum. Ergänzend dazu hat der Citroën C3 ein 6,25 Liter großes Handschuhfach zu bieten. Praktische Seitentaschen in den vorderen Türen ergänzen das Angebot, dass schließlich vom 300 Liter grßen Kofferraum abgerundet wird.

Die Franzosen setzen auf eine intuitive, interaktive und schnelle Bedienung. Mit dem 7-Zoll-Touchscreen lassen sich sämtliche Funktionen steuern. Dank der Anwendung Mirror Screen können die Funktionen des Smartphones auf dem 7-Zoll-Touchscreen genutzt werden. Die Funktion ist mit Apple CarPlayTM, Android Auto (Anfang 2017 verfügbar) und MirrorLink kompatibel.

Citroen C3 02Citroën stellt als Weltpremiere im neuen C3 die Citroën ConnectedCAM vor. Die technologische Neuheit „made by Citroën“ beeindruckt mit 120 Grad-Winkel, Full HD, 2 Millionen Pixel, GPS-Funktion und internem Speicher von 16 GB. Die Kamera ist hinter dem Innenspiegel verbaut und zeichnet von dort das Fahrerlebnis auf.

Mit einem einzigen Klick kann der Fahrer sein Blickfeld fotografieren und es in aller Sicherheit über soziale Netzwerke austauschen. Meines Erachtens aber noch viel interessanter, ist die zweite Funktion. Wird im Falle eines Aufpralls die Aufnahmefunktion der Kamera automatisch aktiviert. Sie speichert dann ein Video von einer Minute und dreißig Sekunden (30 Sekunden vorher/1 Minute nachher) Länge.

Die App ConnectedCAM Citroën bietet außerdem einen weiteren Vorteil: Dank einer Ortungsfunktion kann der Fahrer seinen Standort speichern. Dies erleichtert die Fahrzeugsuche.

Citroen C3 01Darüber hinaus bietet der neue Citroën C3 eine vernetzte 3D-Navigation mit Sprachsteuerung, eine Rückfahrkamera, aber auch einen AFIL-Spurassistent, den Toter-Winkel-Assistent und einen Müdigkeitswarner.

Zu welchen Preisen ist allerdings noch nicht bekannt. Fest steht jedoch, das Motorenportfolio. Der neue Citroën C3 wird mit PureTech-Benzinmotoren und BlueHDi-Dieselmotoren der neuesten Generation erhältlich sein.Als Benzinversion sind die Dreizylinder-PureTech 68, 82 und 110 (Stop&Start) mit Schaltgetriebe im Angebot zu finden, als Dieselversion die BlueHDi 75 (Stop&Start) und 100 (Stop&Start) mit Schaltgetriebe. Bereits kurz nach Markteinführung wird das Sechsgang-Automatikgetriebe EAT6 nachgelegt.

Stand: Juni 2016; Fotos: Citroën

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.