Neue Mobilitätslösung: Citroën Ami

Mit dem neuen Ami präsentiert Citroën ein urbanes, rein-elektrisches Modell, das sich durch ein kompaktes Design auszeichnet sowie Platz für zwei Personen bietet. Soweit so gut, doch sehen wir hier wirklich die Mobilitätslösung von Morgen? Denn während die Reichweite von bis zu 70 Kilometern durchaus City-tauglich ist, wird der Citroën Ami nur maximal 45 km/h schnell. Dafür kann das Fahrzeug von jedem, der mindestens 16 Jahre alt ist und über den Führerschein der Klasse AM verfügt, gesteuert werden. Darüber hinaus bieten die Franzosen für den Ami attraktive Kauf- und Leasingangebote und zahlreiche Individualisierungsmöglichkeiten.

Die Zahl an Mobilitätslösungen wächst. Prognosen besagen, dass im Jahr 2030 jeder dritte Kilometer durch gemeinsam genutzte Mobilität zurückgelegt wird. Free2Move ist der einzige Anbieter auf dem Markt, der Carsharing für Kunden in ausgewählten Ländern bereits ab 16 Jahren anbietet.

Citroën bietet zweifelsohne eine moderne elektrische Mobilitätslösung zu nie dagewesenen Preisen. Der Ami vereinfacht den Zugang zu Mobilität, da sich der Kunde über ein Online-Tool mit nur wenigen Klicks für Carsharing, Leasing oder Kauf entscheiden kann. Das Ziel ist die Erfüllung aller Mobilitätsbedürfnisse der Kunden: ob gelegentlich oder regelmäßig, mit Familie oder Freunden, allein oder gemeinsam.

In Frankreich wird der Ami bereits ab einer monatlichen Leasingrate von 19,99 Euro erhältlich sein. Auch für Kaufinteressenten ist der Ami geeignet und wird in Frankreich ab 6.000 Euro einschließlich Mehrwertsteuer zu erwerben sein.

Aber er ist auch für Carsharing gedacht: Für eine Minute, eine Stunde oder einen Tag: Zukünftig wird der Ami in ausgewählten Ländern im Rahmen des Free2Move Carsharings bereits ab 0,26 Euro/min zu mieten sein.

Die Details zum Preis- und Vertriebsmodell für Deutschland werden zu einem späteren Zeitpunkt bekanntgegeben. Marktstart wird hier voraussichtlich Ende 2020 sein.

Die flach unter dem Boden installierte 5,5 kWh Lithium-Ionen-Batterie kann einfach mit dem in der Beifahrertür untergebrachten integrierten Ladekabel aufgeladen werden. Nach Einstecken des Kabels in eine konventionelle 220-Volt-Steckdose benötigt das Fahrzeug rund drei Stunden für eine vollständige Ladung. Mit einem geeigneten Kabel kann es auch an einer öffentlichen Ladestation oder Wall Box aufgeladen werden.

Durch speziell konzipierte 14-Zoll-Räder sowie äußerst kompakte Abmessungen (Länge: 2,41 Meter, Breite: 1,39 Meter, Höhe: 1,52 Meter) und einem Wendekreis von nur 7,20 Metern vereinfacht der Ami das Fahren und Parken in der Stadt.

Die beiden gleich großen Türen des Ami ermöglichen einen einfachen Einstieg. Im funktionalen Innenraum bietet die Anordnung der beiden Sitze in Bezug auf Schulterbreite, Bein- und Kopffreiheit viel Komfort. Da der verstellbare und längsverschiebbare Fahrersitz und der festinstallierte Beifahrersitz nebeneinander angeordnet sind, können die Passagiere bequem miteinander kommunizieren.

Die Stauräume sind praktisch und intelligent im gesamten Innenraum verteilt. Neben einer Ablage für Handgepäck im Fußraum des Beifahrers befindet sich weiterer Stauraum im Heck des Fahrzeugs.

Die Fahrposition des Ami ermöglicht nicht nur ein komfortables, sondern auch ein sicheres Fahrgefühl, da sich die Karosseriehöhe auf der gleichen Höhe wie die meisten anderen Fahrzeuge auf der Straße befindet. Der Ami ist einzigartig und stellt eine echte Alternative zu öffentlichen Verkehrsmitteln sowie Zwei- beziehungsweise Dreirädern dar.

Dabei bietet es einen größeren Schutz als Fahrrad, Moped oder e-Scooter sowie größere Unabhängigkeit und mehr Komfort (Privatsphäre, Akustik, Helligkeit) als Bus und Bahn.

Die optimierte Standfläche verleiht dem Ami Stabilität und große Bewegungsfreiheit − es besteht keine Gefahr des Umkippens. Auch bei schlechtem Wetter bietet sein geschlossener und beheizter Innenraum Schutz und Wohlbefinden an Bord.

Der Ami ist eine moderne Mobilitätslösung, die in sieben verschiedenen Versionen erhältlich ist: Der Kunde hat die Möglichkeit, das Fahrzeug mit einfach selbst zu installierendem Zubehör ganz nach seinem Geschmack zu personalisieren. Im Zubehörsatz sind mehrere dekorative Elemente enthalten: ein zentrales Trennnetz, ein Aufbewahrungsnetz für die Tür, eine Matte, ein Ablagefach auf dem Armaturenbrett, ein kleiner Haken für eine Handtasche, ein Smartphone-Clip sowie die DAT@MI-Box (Dongle), die mit der auf dem Smartphone installierten My Citroën App verbunden wird und wichtige Fahrzeuginformationen abruft.

Farbakzente auf den Felgen und auf der Kapsel am unteren Ende der Tür sowie die Aufkleber auf den Kotflügeln verleihen dem Ami einen einzigartigen Auftritt. Es sind vier Hauptfarbtöne verfügbar: My Ami Grey, My Ami Blue, My Ami Orange und My Ami Khaki. Dieser Zubehörsatz ermöglicht dem Kunden, ein ganz individuelles Fahrzeug zu schaffen und gleichzeitig die Funktionalität zu steigern.

Eine noch stärkere Individualisierung ermöglichen zwei Pakete, welche die zuvor erwähnten Dekorelemente sowie große Aufkleber umfassen, und einen ganz eigenen Stil verleihen:

My Ami Pop mit der Farbausstattung Orange und einem pfiffigen, jungen und sportlichen Design sowie einem Heckspoiler.

My Ami Vibe mit der Farbausstattung Grau und einem anspruchsvolleren, modischen und grafischen Zubehör sowie einer Dachleiste.

Die Realisierung dieser Individualisierungspakete erfolgt vor der Fahrzeugauslieferung an den Kunden.

Stand: März 2020; Fotos: Citroën

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.