Preis-Update: Mitsubishi Eclipse Cross

Am 27.7. wurde verkündet, die Einführung neuer Mitsubishi Modelle in Europa einzufrieren. Die Verunsicherung war groß, der Schock noch größer. Doch jetzt können wir aufatmen, mit der virtuellen Premiere des neuen Mitsubishi Eclipse Cross macht Mitsubishi Motors publik, bereits Anfang 2021 wird das neue Modell in den deutschen Markt eingeführt. Wahrlich ein Grund zur Freude, scheint den Verantwortlichen mit dem neuen Eclipse Cross ein richtig guter Wurf gelungen zu sein. Wenn ich mich auch noch etwas gedulden muss, ist eine erste Ausfahrt erst im kommenden Jahr möglich, so möchte ich mir das neue Modell Mitsubishi Eclipse Cross bereits heute genauer ansehen. Dank virtueller Pressekonferenzen ist das auch in der aktuellen Corona-Situation bequem vom Sofa aus möglich. Apropos, am Artikel-Ende findest Du die Möglichkeit das Fahrzeug schon virtuell zu entdecken.

Das neue Familienmitglied steht optisch richtig geil da, wenn ich das mal so kurz und knapp sagen darf. Die optischen Überarbeitungen lassen den neuen Mitsubishi Eclipse Cross selbstbewusst und sehr harmonisch dastehen.

Das bekannte Markengesicht „Dynamic Shield“ wurde vollständig überarbeitet, von dezenten Designveränderungen kann man nun wirklich nicht sprechen. Der Kühlergrill wurde umfassend überarbeitet und wird nun von einer in Schwarz gehaltenen Wabenoptik dominiert. Ein neuer Stoßfänger, eine moderne Leuchtgrafik der LED-Tagfahr- und Blinkerleuchten sowie der Bi-LED-Haupt- und LED-Nebelscheinwerfer zählen zu den weiteren Neuheiten.

Gerade am Heck macht der Eclipse Cross einen gewaltigen Sprung. Ungewöhnlich war dieses beim Vorgänger in der Tat, wirklich gefallen konnte es allerdings nur wenigen. In meinen Augen wirkte der Abschluss des Vorgängermodells eher angestaubt, mir fehlte die Stimmigkeit.

Nun präsentiert sich das Heck vollständig neu und diese Entwicklung ist zu begrüßen. Entfällt nicht nur der Querbalken, der die Sicht nach hinten deutlich eingeschränkt hat und optisch auch leider alles andere als ein Hingucker war. Zusammen mit den neuen dreidimensionalen LED-Rückleuchten steht er richtig schick da, der neue Mitsubishi Eclipse Cross.

Die Silhouette lässt den Mitsubishi Eclipse Cross ganz klar als Crossover-Modell erkennen, paart das Fahrzeug ein SUV mit den sportlichen Genen eines Coupés. Aufgewertet wird der Auftritt durch sportliche Seitenschweller sowie die serienmäßigen glanzgedrehten 18-Zoll-Leichtmetallfelgen in Zweifarb-Optik. Der neue Mitsubishi Eclipse Cross ist im Vergleich zum Vorgänger um 14 Zentimeter gewachsen.

Der Innenraum wurde behutsam angefasst, neue Materialien, ein neuer Getriebewahlhebel, ein größeres Infotainmentdisplay sind zu erkennen. Außerdem entfällt das Touchpad, findet sich dort im neuen Modell ein Drive-Mode-Regler.

Mitsubishi ist mit dem Outlander Plug-in Hybrid Marktführer, von dieser Erfahrung und Zuverlässigkeit profitiert der neue Mitsubishi Eclipse Cross Plug-in Hybrid. Das neu Modell paart den modernen Plug-in Hybridantrieb mit dem Allradsystem „Super All Wheel Control“.

Laut Hersteller liegt der Gesamtverbrauch bei: Stromverbrauch (kWh/100 km) kombiniert 19,3. Kraftstoffverbrauch (l/100 km) kombiniert 1,8. CO2-Emission (g/km) kombiniert 41. Effizienzklasse A+. Die Werte wurden entsprechend neuem WLTP-Testzyklus ermittelt und auf das bisherige Messverfahren NEFZ umgerechnet.

Zusätzliche Ausstattungen, Zubehör (Umbauten, Anbauteile, Felgen etc.), Wetterbedingungen und Fahrweise können zu höheren als den angegebenen Verbrauchs- sowie CO2-Werten führen.

Zum Marktstart Anfang 2021 fährt der neue Eclipse Cross als Einführungsmodell „Intro Edition“ für 36.390 Euro vor. Rechnerischer Wert; UPE: 45.390 Euro, abzüglich 9.000 Euro Mitsubishi Elektrobonus. Das Besondere: die staatliche Innovationsprämie in Höhe von 4.500 Euro verdoppelt Mitsubishi noch einmal aus eigener Tasche, so dass sich ein Gesamtbonus von 9.000 Euro ergibt.

Neben 18-Zoll-Leichtmetallfelgen, Bi-LED-Scheinwerfern und LED-Nebelscheinwerfern überzeugt er unter anderem durch eine Zwei-Zonen-Klimaautomatik, ein beheizbares Lenkrad, elektrischey Standheizung mit App-Steuerung und integrierter Kühlfunktion, Sitzheizung vorne und hinten (auf den äußeren Sitzen), eine adaptive Tempoautomatik, ein Acht-Zoll-TomTom Navigationssystem mit Smartphone-Anbindung, 360-Grad-Umgebungskameras, Verkehrszeichenerkennung sowie einen Totwinkel- und Ausparkassistenten und eine 230-Volt-Steckdose im Kofferraum.

Die Intro Edition bietet neben den Fahrassistenz- und Sicherheitsfunktionen wie Totwinkel- und Ausparkassistent, 360-Grad-Umgebungskameras oder einer adaptiven Tempomatik und einem Spurhalteassistenten sowie eine Verkehrszeichenerkennung zusätzlich noch einen Fehlbeschleunigungsschutz an.

Im Interieur wartet die Intro Edition des neuen Eclipse Cross Plug-in Hybrid mit einem elektrisch einstellbaren Fahrersitz und einer praktischen 230-Volt-Steckdose im Gepäckraum auf. Das 8-Zoll-Infotainment-System der Einführungsausstattung beinhaltet bereits ein TomTom®-Navigationssystem mit Smartphone-Anbindung. Zusätzlich bietet die Intro Edition zahlreiche Komfort-Features wie zum Beispiel eine Sitzheizung für die vorderen sowie hinteren seitlichen Sitze, eine elektrische Standheizung mit integrierter Kühlfunktion, eine Zwei-Zonen-Klimaautomatik, ein beheizbares Multifunktionslenkrad sowie ein Head-Up-Display.

Das Preis-Leistungsangebot des neuen Eclipse Cross Plug-in wird vom Mitsubishi Remote System abgeschlossen. Dieses beinhaltet eine Smartphone-App, die es ermöglicht den Innenraum ferngesteuert vorzuheizen oder zu kühlen sowie beispielsweise sich den Ladestatus anzeigen zu lassen.

Mit dem Marktstart im Frühjahr 2021 wird Mitsubishi Motors drei attraktive Ausstattungslinien zusätzlich zur limitierten Intro Edition anbieten. Der Eclipse Cross Plug-in Hybrid ist in der BASIS-Version für eine UPE von 39.890 Euro erhältlich, unter Berücksichtigung des Elektrobonus von 9.000 Euro entspricht dies einem rechnerischen Wert von 30.890 Euro. Die Plus-Variante kostet regulär 43.390 Euro, abzüglich Umweltbonus sind es 34.390 Euro. Neben den Highlights aus der PLUS und der Intro Edition macht die TOP-Ausstattung ihrem Namen alle Ehre. Diese ist für 47.590 Euro als UPE erhältlich, unter Berücksichtigung des Elektrobonus sind es 38.590 Euro. 

Noch bevor der neue Mitsubishi Eclipse Cross zu den Händlern rollt, kannst Du das Fahrzeug jetzt schon virtuell entdecken. Über die Microsite eclipse-cross-erleben.de lässt sich das Fahrzeug überall „probeparken“, ob in der eigenen Garage, auf dem Parkplatz oder im Wohnzimmer: Augmented Reality (AR) macht es möglich.

Stand: November 2020; Fotos: Mitsubishi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.