Zurück in die Zukunft: Der classic Mini Electric.

Mit der heutigen Weltpremiere auf der New York International Auto Show macht der britische Automobilhersteller MINI sogar mir Lust auf ein Elektrofahrzeug. Denn der classic Mini Electric kombiniert den historischen Look des Kleinwagen-Klassikers mit der elektrifizierten Antriebstechnik. Mit dem für die Marke typischen Augenzwinkern möchte MINI so die Vorfreude auf den im Jahr 2019 in Großserie gehenden und auf dem aktuellen MINI 3-Türer entwickelten MINI Electric wecken. Der in New York präsentierte classic Mini Electric bleibt dagegen ein Einzelstück. Leider!! Ist aber zweifelsohne einer der sympathischsten Botschafter für Umweltbewusstsein.

Auf der IAA im vergangenen Jahr trat das MINI Electric Concept als Vorbote für das erste in einer Großserie produzierte Modell der Marke mit rein elektrischem Antrieb auf. Im kommenden Jahr – pünktlich zum 60. Geburtstag des classic Mini – wird das Elektrofahrzeug erstmals vom Band laufen.

Doch zurück zum classic Mini Electric, für den ein spätes und sorgsam restauriertes Exemplar des classic Mini Cooper als Grundlage diente. In seinem zweiten Frühling als Elektrofahrzeug trägt der rot lackierte Kleinwagen zusätzlich zu seinem silbernen Dach und den charakteristischen Motorhaubenstreifen das gelbe MINI Electric Logo im Markenemblem und auf den Radnaben.

Die Rückbank musste übrigens der Lithium-Nickel-Phosphat-Batterien weichen. Aufgeladen sind die an einer Haushaltssteckdose in lediglich vier Stunden. Die Reichweite soll dann 100 Kilometer betragen, während die Höchstgeschwindigkeit bei 120 Stunden liegt.

Stand: März 2018; Fotos: MINI

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.