WOW! Hier kommt das Mercedes-Benz Showcar G 500 4×4²

Nicht, dass es der Mercedes-Benz G-Klasse von Haus aus an „EXTREME” mangelt, doch die Stuttgarter reizen diese mit speziellen Modellen gerne noch weiter aus. Dies beweist jüngst das Mercedes-Benz Showcar G 500 4×4². Dabei soll das Fahrzeug reif für die Serie sein und lässt schon optisch keinen Zweifel daran, hier hat Mercedes mal wieder alle Superlative ausgepackt.

Mercedes G Showcar 02Der kleinere Bruder des G63 AMG 6×6 kommt absolut gewaltig daher und das liegt nicht nur an der knall-gelben Lackierung. Diese Wahnsinns Reifen der Dimension 325/55 R 22 mit den 22-Zoll-Felgen, die kraftvollen Kotflügelverbreiterungen, der gewaltige Frontstoßfänger und die integrierten LED-Lichtleisten oberhalb der Windschutzscheibe sorgen für einen absoluten Hercules-Auftritt.

Nicht außer Acht zu lassen, dieser gewaltige Abstand zum Boden! Wurde diese G-Klasse doch auf eine Bodenfreiheit von unglaubliche 45 Zentimeter angehoben. Dann diese Böschungswinkel von über 50 Grad vorne wie hinten, die Watttiefe von einem Meter!! und die deutlich verbreiterte Spur. Diese resultiert aus der Portalachsen-Konstruktion , konzipiert für den vielseitigen Einsatz und ergänzt den permanenten Allradantrieb, die Geländereduktion im Verteilergetriebe und drei während der Fahrt sperrbare Differentiale.

Mercedes G Showcar 04Das Fahrwerk basiert im Kern dem G-Serienmodell wartet im Gegensatz dazu aber mit einer aus dem Rallye-Sport abgeleiteten Dämpferverstellung auf. Pro Rad sind zwei parallel geführte Feder-Dämpferbeine im Einsatz. Ein Feder-Dämpferbein arbeitet konventionell mit festgelegten Dämpferkennlinien, während das zweite Federbein über eine elektronisch geregelte Verstelldämpfung verfügt.

Dass die Verantwortlichen beim Motor Zurückhaltung an den Tag legen würden, war natürlich ebenfalls nicht zu erwarten und so stellt der 4,0-Liter-V8-Biturbomotor im G 500 4×4² eine eindrucksvolle Neuentwicklung mit Biturbo-Aufladung, 422 PS und 610 Newtonmeter dar.

Mercedes G Showcar 03Findet der G 500 4×4² den Weg in die Serienproduktion, wenn auch mit Sicherheit nur in kleiner Stückzahl, so erfüllt der 4,0-Liter-V8-Biturbomotor aber in jedem Fall die Euro-6-Abgasnorm.

Für mich jedoch viel interessanter 😉 sind aber dann doch die doppelten Sidepipes, die beidseitig vor den Hinterrädern den G-typischen Sound zaubern, vom sanften Brabbeln über ein sonores Brummen bis hin zum nachdrücklichen Donnern. Gänsehaut garantiert!

Diese Lösung hat außerdem eine bessere Geländegängigkeit zur Folge, da hier die im Heckbereich ansonsten verbauten Endschalldämpfer entfallen und so einen größeren Böschungswinkel ermöglichen.

Mercedes G Showcar 01Ob sich die kürzere EXTREME-Variante am Preis des G 63 AMG 6×6 orientiert, ist noch nicht bekannt aber zu erwarten. Und der lag ja bekanntlich bei über 450.000,- Euro!!

Und diesen Preis kann natürlich auch keine exklusive Innenraum-Ausstattung rechtfertigen, die im Mercedes-Benz Showcar G 500 4×4²aber zweifelsohne vorzufinden ist.

Stand: Februar 2015; Fotos: Mercedes-Benz

Tweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Google+Share on FacebookEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.