Update des SEAT Leon

Die Leon-Modellfamilie gehört zu den Bestellern im Hause SEAT, nun nach vier Jahren verpassen die Spanier dem Leon ein Facelift. Während die optischen Retuschen sehr behutsam ausgefallen sind, fokussieren sich die Updates vor allen Dingen auf die Technologien unter dem Blechkleid.

seat-leon-01So übernehmen nun auch die Leon-Modelle die zahlreichen Assistenzsysteme aus dem SUV SEAT Ateca, angefangen beim Stauassistenten der bis Tempo 60 arbeitet, über den radargesteuerten Abstandsregeltempomat und einen Front Assist inkl. City-Notbremsassistent bis hin zur Verkehrszeichenerkennung.

Das Kamera- und Navigationssystem wurden ebenfalls weiter verbessert, wie auch die Easy-Connect-Infotainment-Systeme.

seat-leon-02Mit SEAT Full Link und der exklusiven SEAT ConnectApp mit Stimmenerkennung und Gestenkontroll-Technologie, hat der neue SEAT Leon auch erstmals eine Connectivity Box in der Mittelkonsole, mit der das kabellose Aufladen des Smartphones möglich ist.

Und auch die Außenbeleuchtung wurde wesentlich optimiert, Heckleuchten und Frontscheinwerfer sind nun komplett mit der Full-LED-Technologie ausgestattet, die auch bei extremen Wetterverhältnissen gute Ergebnisse erzielen. Auch die Blinker und Nebelscheinwerfer verfügen über LED-Technologie.

seat-leon-04Womit ich aber auch noch ein Wort zum optischen Facelift verlieren möchte. Schärfere Linien an Front und Heck, ein neuer Stoßfänger sowie ein um 40 Millimeter gestreckter Kühlergrill fallen jedoch nur beim direkten Vergleich auf.

Im Innenraum wurde ein neu entwickelter Acht-Zoll-Touchscreen verbaut, der viele Knöpfe und Tasten überflüssig machen soll.

seat-leon-05Der neue SEAT Leon wird unverändert in drei Karosserieversionen erhältlich sein: 5-türig, 3-türig als SC und als Kombivariante ST und wird zunächst in fünf Ausstattungslinien angeboten.

Motorenseitig gibt es allerdings nur mit der 110 PS starken Erdgasvariante eine Neuheit zu berichten, die wahlweise mit Gas oder Benzin angetrieben wird.

seat-leon-03Ein sportlicher CUPRA darf natürlich nicht fehlen und wird im Laufe des kommenden Jahres folgen.
Zu welchen Preisen genau, die neuen Leon-Modelle ab Ende 2016 vorbestellbar sind, ist allerdings nicht bekannt. Anfang 2017 rollt die Facelift-Generation aber schon zum Händler.

Stand: Oktober 2016; Fotos: SEAT

Tweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Google+Share on FacebookEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.