Tesla präsentiert mit dem Model Y ein Elektro-SUV

Wenn Elon Musk recht behält, soll das neue Tesla-SUV namens Model Y, letztlich mehr Einheiten verzeichnen können, als die bereits bekannten Fahrzeuge Model S, Model X und Model 3 zusammen. Ein ambitioniert und hoch gestecktes Ziel.

Die vierte Baureihe von Tesla nimmt die Rolle des mittelgroßen SUVs ein, vollelektrisch selbstverständlich, und soll laut Musk in der Lage dazu sein sieben Erwachsene zu transportieren. Wenn ich mir das Fahrzeug so ansehe, werden sich auf den beiden Zusatzsitzen wohl lediglich Kinder wohlfühlen. Mal abwarten.

Die Tesla-Optik ist einfach nicht mein Fall, das gilt auch für das neue Model Y und so möchte ich gar nicht näher auf das Design eingehen, aber irgendwie wirkt er wie ein hochgebocktes Model 3, findest Du nicht?

Das neue Model Y soll in der heckgetriebenen Einstiegsvariante um die 35.000 Euro kosten, 192 km/h schnell werden und in ca. sechs Sekunden von null auf 100 km/h beschleunigen, diese Variante kommt auf eine Reichweite von 370 Kilometer wird voraussichtlich aber erst Anfang 2022 in Europa nachgelegt.

Den Anfang machen die weiteren Modellvarianten, die hierzulande ein Jahr zuvor starten. Wie beispielsweise die Version „Long Range“, ebenfalls mit Heckantrieb wird der Y dann 209 km/h schnell und sprintet in 5,8 Sekunden auf Tempo 100. Laut Datenblatt kommt das Fahrzeug entsprechend WLTP-Zyklus mit einer Batterieladung 540 Kilometer weit.

Mit zwei Motoren und Allradantrieb geht die Variante „Dual Motor Long Range“ ans Werk und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 217 km/h, von null auf 100 km/h vergehen 5,1 Sekunden und die Reichweite liegt bei 505 Kilometer.

Besonders sportlich kommt die Version „Performance“ daher, bei 241 Stundenkilometer abgeriegelt, vergehen für den Standardsprint lediglich 3,7 Sekunden, die mögliche Reichweite sinkt hier auf 480 Kilometer, wer die Leistung fordert, wird diesen Wert mit Sicherheit nicht realisieren können.

Trifft der Tesla Y Deinen Geschmack, kannst Du für eine Anzahlung von 2.000 Euro Dir ein Model Y sichern. Die Preise für die heckgetriebene Long-Range-Variante liegen bei 55.980 Euro, die Allrad-Dual-Motor-Version startet bei 59.980 Euro und für die Performance-Variante setzt Tesla mindestens 67.980 Euro an. Die siebensitzige Ausführung wird man sich wohl nicht nur platztechnisch sparen können, liegt der stolze Aufpreis bei über dreitausend Euro.

Stand: März 2019; Fotos: Tesla

2 Gedanken zu “Tesla präsentiert mit dem Model Y ein Elektro-SUV

  1. Pingback: Tesla Model Y | auto-reise-creative

  2. Pingback: presse24.com » Tesla Model Y

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.