Renault Studie ZOE e-Sport Concept

Die Alpine A110 hab ich Dir bereits gezeigt (übrigens: morgen gibt es dazu auch noch reichlich Infos und weiteres Bildmaterial), doch die Franzosen zeigen auf dem Genfer Autosalon noch einiges mehr. So komme ich heute zu dem Renault Zoe e-Sport Concept. Und das es sich hier um alles andere als einen zivilen Zoe handelt, bringt das Konzeptfahrzeug bereits optisch eindrucksvoll zum Ausdruck. Doch das hinter der Hülle gewaltige 462 PS stecken, hättest Du bestimmt nicht gedacht, oder?

Das in Kombination mit Renault Sport entwickelte Concept Car verfügt über zwei Elektromotoren, die zusammen auf 340 kW/462 PS kommen. Damit soll ein Beschleunigungswert von beeindruckenden 3,2 Sekunden von null auf 100 km/h realisierbar sein.

Die beiden Elektromotoren in Front und Heck geben ihre Kraft auf die Vorder- und Hinterräder ab und gewährleisten so optimale Traktion. Die maximale Leistung und das volle Drehmoment von 640 Nm, verteilt auf jeweils 320 Nm pro Motor, stehen praktisch mit dem Anfahren zur Verfügung. Bis zum Erreichen der elektronisch begrenzten Höchstgeschwindigkeit von 210 km/h soll das Renault Zoe e-Sport Concept weniger als zehn Sekunden benötigen.

Womit die neue Renault Studie die Elektromobilität wirklich auf eindrucksvolle Art und Weise präsentiert. Das gelingt den Franzosen übrigens auch optisch.

Inspiriert vom Formel E-Boliden des Renault e.dams Weltmeisterteams, ist die Farbgebung des ZOE e-Sport Concept in Seidenmatt-Blau gehalten und wird mit gelben Details in Form der Außenspiegelgehäuse sowie den Schürzen rundum zusätzlich aufgepeppt. Elemente in Sichtkarbon runden den markanten Auftritt ab. Das dynamische Erscheinungsbild des ZOE e-Sport Concept prägen außerdem 20-Zoll-Aluminiumräder in 2-Farb-Lackierung Diamant-Schwarz und Chrom-Shadow.

Die Karosserie ist komplett aus Kohlefaser gefertigt. Darunter verbirgt sich ein mit Kevlar-Elementen verstärktes Rohrrahmen-Chassis aus Stahl. Womit die Studie ein Leergewicht von 1.400 Kilogramm erreicht, anbei entfallen hiervon 450 Kilogramm auf die Lithium-Ionen-Batterien.

Für optimale Bodenhaftung sorgen auch die Spoilerlippe am unteren Rand der Frontschürze, der flache Unterboden und der Heckdiffusor im Stil der Formel E. Hervorstechendes Aerodynamikelement ist der großformatige Dachspoiler aus Karbon mit integrierten Bremslichtern.

Noch ein Wort zum Stromspeicher, hier setzt Renault auf zwei Batterien mit einer Kapazität von 40 kWh. Die Energieabgabe der Akkus kann dabei bedarfsgerecht reguliert werden. Ebenso kann mit Hilfe von vier Fahrprogrammen die Leistungsentfaltung der beiden E-Motoren gesteuert werden.

Das Fahrwerk des ZOE e-Sport Concept entstand unter Mitarbeit der Division Renault Sport Cars, die für die Entwicklung des Renault Sport Fahrzeugprogramms zuständig ist. Kennzeichen sind Allradantrieb, Radaufhängung an doppelten Dreieckslenkern vorne und hinten sowie vierfach verstellbare Stoßdämpfer des Rennsport-Spezialisten Öhlins.

Da bleibt es nur zu hoffen, dass es sich hier nicht auf Ewig um eine Studie handelt.

Stand: März 2017; Fotos: Renault

Tweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Google+Share on FacebookEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.