Preis-Update: Opel Corsa-e

Opel zeigte uns am 23. Mai erste offizielle Bilder der sechsten Corsa-Generation und nun kann bereits der neue Opel Corsa-e bestellt werden – entsprechend hier, ein Preis-Update:

Der Corsa‑e ist ab 29.900 Euro bestellbar (UPE inkl. MwSt.). Der Kaufpreis reduziert sich noch jeweils um die regional gültigen Zuschüsse für Elektroautos. Dabei bietet der Corsa-e bereits in der Ausstattung Selection eine Klimaautomatik mit Fernsteuerung, elektrische Parkbremse, das schlüssellose Startsystem sowie das Apple CarPlay und Android Auto kompatible Multimedia Radio mit 7‑Zoll-Farb-Touchscreen. Außerdem gibt es Systeme wie den Frontkollisionswarner mit automatischer Gefahrenbremsung und Fußgängererkennung sowie den Spurhalte-Assistenten ohne Aufpreis.

Die nächsthöhere Ausstattung Edition kostet ab 30.650 Euro. Die ebenfalls ab sofort reservierbare Corsa-e First Edition für 32.900 Euro umfasst zudem LED-Scheinwerfer, 17-Zoll-Aluräder, Zweifarblackierung und ein volldigitales Cockpit und ist zu einer monatlichen Leasingrate ab 299 Euro erhältlich.

Die konventionell angetriebenen Modelle folgen übrigens kurze Zeit später.

Mit der komplett neuen sechsten Corsa-Generationn wird Opel erstmals elektrisch unterwegs sein. Was es über die batterie-elektrische Variante mit 100 kW / 136 PS Leistung und einer Reichweite von 330 Kilometer (WLTP) zu berichten gibt? Einfach weiterlesen:

Der Antrieb im neuen Corsa-e sorgt für effizienten Fahrspaß. Sprintet der Kleinwagen mit seinen 100 kW (136 PS) und dem maximalen Drehmoment von 260 Newtonmetern in lediglich 2,8 Sekunden von 0 auf 50 km/h, bis Tempo 100 vergehen nur 8,1 Sekunden.

Innerhalb von 30 Minuten können per Schnellladung die 50 kWh-Batterien zu 80 Prozent wieder aufgeladen werden. Egal ob Kabellösung für die Haushaltssteckdose, Wallbox oder High-Speed-Charging – der Opel Corsa-e ist auf alle Ladeoptionen vorbereitet und überzeugt zudem mit einer 8-Jahres-Garantie für die Batterie. Mit der myOpel-App lässt sich von überall der Ladestatus kontrollieren, so dass Du stets Ladezeit und -Kosten optimieren kannst.

Darüber hinaus kannst Du wesentlich Einfluss auf die Reichweite nehmen. Du hast die Wahl zwischen den drei angebotenen Fahrstufen Normal, Eco und Sport. Der Sport-Modus verändert das Ansprechverhalten und steigert die Fahrdynamik. Daraus ergibt sich ein moderates Reichweitenminus. In der Fahrstufe „Eco“ wird der Corsa-e zum Kilometerfresser. Ohne nennenswerten Komfort-Verlust lässt sich die Reichweite so deutlich steigern.

Dynamik vermittelt der neue Corsa-e nicht nur über seinen Antrieb, sondern auch durch sein sportliches Design bei unverändert kompakten Außenmaßen. Mit 4,06 Meter Länge bleibt der Corsa ein vorbildlich handlicher, übersichtlicher und praktischer Fünfsitzer.

Die Dachlinie ist coupéhaft, um 48 Millimeter niedriger als beim Vorgänger – ohne Einbußen bei der Kopffreiheit. Meiner Meinung nach, ist den Rüsselsheimern ein richtig guter Wurf gelungen, steht der Opel Corsa unglaublich gut da.

Als Fahrer sitzt Du um 28 Millimeter tiefer. Vom niedrigen Schwerpunkt profitieren Fahrverhalten und Fahrerlebnis. Der neue Corsa ist direkter, dynamischer – für mehr Vergnügen hinterm Lenkrad. Das moderne Interieur lässt sich sogar mit einem volldigitalen Cockpit und Ledersitzen weiter aufwerten.

Im neuen Corsa-e halten Technologien und Assistenzsysteme Einzug, die man sonst nur aus höheren Fahrzeugklassen kennt. Ein echtes Highlight ist das adaptive blendfreie IntelliLux LED Matrix-Licht, das Opel erstmals im Kleinwagensegment anbietet.

Die insgesamt acht LED-Elemente werden von einer hochauflösenden Frontkamera der neuesten Generation gesteuert und passen den Lichtstrahl automatisch und kontinuierlich der jeweiligen Verkehrssituation und Umgebung an.

Ein spürbares Sicherheitsplus bieten auch hochmoderne Assistenzsysteme. Der Verkehrsschildassistent erkennt dank der neuen Hightech-Kamera nun noch mehr Informationen wie zum Beispiel dynamische LED-Anzeigen. Darüber hinaus werden die im Navigationssystem gespeicherten Geschwindigkeitsbegrenzungen im Display angezeigt.

Premiere feiern auch eine radargestützte adaptive Geschwindigkeitsregelung sowie der sensorgesteuerte Flankenschutz. Hinzu kommen Systeme wie der Tote-Winkel-Warner sowie unterschiedliche Einparkhilfen.

Bestens vernetzt und unterhalten bist Du mit dem neuen Infotainment-Angebot. Multimedia Navi mit 7-Zoll-Farb-Touchscreen sowie das Top-of-the-Line-System Multimedia Navi Pro mit stolzem 10-Zoll-Farb-Touchscreen bieten auch den neuen Telematik-Service „Opel Connect“. Live-Navigation mit Echtzeit-Verkehrsinformationen und eine direkte Verbindung zu Pannenhilfe und Notruf machen die Reise für Dich und Deine Passagiere noch entspannter.

Stand: Mai 2019; Fotos: Opel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.