Nissan X-Trail 1.6 DIG-T

Mit Einführung der rundum neuen Generation Nissan X-Trail hatten die Japaner zunächst nur einen Diesel im Angebot. Nun zieht Nissan anderthalb Jahre später mit einem 120 kW starken Vierzylinder-Turbobenziner nach. Auf den aber dennoch nur ein kleiner Anteil entfallen wird, da sich der Kunde auch künftig für den 1,6-Liter-dCi-Turbodieselmotor mit 96 kW / 130 PS entscheiden wird, der im Gegensatz zum neuen Ottomotor sowohl mit Frontantrieb als auch mit Allrad erhältlich ist.

Nissan X-Trail DIG-T 02Der ausschließlich frontangetriebene DIG-T holt aus 1,6 Liter Hubraum 120 kW / 163 PS, womit der bereits aus dem Qashqai bekannte Motor im X-Trail mit 27 PS weniger auskommen muss. Eine Entscheidung, die laut Nissan auf den Wunsch der Kunden zurückzuführen ist.

Doch trotz der reduzierten Motorleistung wirkt der X-Trail mit seinen 1,6 Tonnen keineswegs untermotorisiert und so liegt das maximale Drehmoment von 240 Newtonmetern ab 2.000 Touren an. Zunächst akustisch präsent, gewinnt das Aggregat im warmen Zustand an Kultiviertheit.

Nissan X-Trail DIG-T 03Wer die möglichen 9,7 Sekunden für den Sprint von Null auf Tempo 100 herauskitzeln oder schnellstmöglich die Topspeed von 200 km/h erreichen möchte, muss allerdings fleißig zum Schalthebel greifen, der über ausreichend exakt geführte sechs Gänge verfügt. Wer auf eine Getriebealternative ausweichen möchte, kann dies ebenfalls nur in Verbindung mit dem Dieselmotor.

Der 1,6-Liter-Turbobenziner mit Direkteinspritzung und Start-Stopp-Automatik soll im X-Trail bei gezügelter Fahrweise auf einen Durchschnittsverbrauch von 6,5 Litern auf 100 Kilometer kommen, was einem CO2-Ausstoß von 149 g/km entspricht.

Nissan X-Trail DIG-T 08Mit einer Anhängelast von 1.800 Kilogramm unterliegt der Benziner zwar auch in diesem Punkt dem Diesel (der 200 kg mehr anhängen kann) eignet sich aber dennoch und trotz fehlendem Allradantrieb als Zugpferd.

Der Nissan X-Trail 1.6 DIG-T startet bei 24.750 Euro und ist somit fast zweieinhalbtausend Euro günstiger als der dCi, unabhängig von der Motorisierung stellt Nissan dem X-Trail vier vorbildlich bestückte Ausstattungsvarianten zur Wahl.

Was der auf Wunsch siebensitzige Nissan X-Trail noch so alles zu bieten hat, sei es in punkto Assistenten, Funktionalität, Raumanmutung usw. …

Weitere Bilder (zum Vergrößern bitte anklicken):

Stand: Januar 2016; Test und Fotos: CARWALK

Tweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Google+Share on FacebookEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.