Nissan NP300 Navara

In wenigen Tagen (vom 17. bis 27. September) präsentiert Nissan auf der IAA in Frankfurt nun auch erstmals in Europa die zwölfte Generation Nissan NP300 Navara. Der japanische Automobilhersteller schöpft dabei aus 80 Jahren Erfahrung und hat erneut einen robusten, zuverlässigen und clever konzipierten Pick-up auf die Räder gestellt.

Nissan Navara 04Den Anforderungen eines Pick-up entspricht der NP300 Navara mit einer hervorragenden Ladekapazität und einer verbesserten Trag- und Zugfähigkeit. So beträgt die Nutzlast eine Tonne, während die Anhängelast nun auf 3,5 Tonnen kommt.

Die Ladefläche selbst birgt weitere Nissan Innovationen, darunter das hoch gelobte C-Kanal-Ladesystem. Die Befestigungsmöglichkeiten an der hinteren Kabinenwand und den Seitenwänden erlauben den sicheren und flexiblen Transport von Ladung jeder Art. Selbst ungewöhnlich geformte Güter können über die Schienen problemlos gesichert werden.

In der Double Cab Version misst die Ladeflächenlänge nun 1.578 Millimete, dies entspricht einem Plus von 67 Millimeter gegenüber der Vorgänger-Generation. In der King Cab Variante wächst die Pritsche in der Länge auf 1.788 Millimeter.

Nissan Navara 03Gerade für ein Pick-up tritt der NP300 Navara sehr dynamisch und stylisch auf. Das typische „V“ im Kühlergrill und das Bumerang-förmige LED-Tagfahrlicht lassen ihn bereits auf den ersten Blick als Mitglied der Nissan Familie erkennen.

Die Fahrerkabine zeigt sich ebenfalls in neuem Look und setzt im Vergleich zur Vorgängergeneration auf ein stimmigeres Ambiente, mehr Komfort und eine höhere Qualität. Außerdem halten zahlreiche neue technische Features Einzug. Inspiriert von der US-Weltraumbehörde NASA soll das neue Gestühl laut Hersteller nun besonders ergonomisch geformt und somit Rückenschonend sein.

Unter den Pick-ups einzigartig ist unter anderem der von Nissan bekannte Around View Monitor, der das Fahrzeug aus der Vogelperspektive zeigt und so eine 360-Grad-Rundumsicht ermöglicht. Ebenfalls an Bord der Notbremsassistent, eine Geschwindigkeitsregelanlage, das schlüssellose Zugangssystem, eine Rückfahrkamera und optische Einparkhilfen, ein Berganfahr- und ein Bergabfahrassistent. Je nach Modell und Ausstattung sind diese Features serienmäßig an Bord oder optional erhältlich.

Nissan Navara 01Die Neuauflage wartet aber auch mit einem neuen Fahrwerk auf, so kommt im Modell mit Doppelkabine beispielsweise eine neu entwickelte Multilink-Hinterradaufhängung zum Einsatz. Sie verbessert Fahrkomfort und Handling und ist zugleich 20 Kilogramm leichter als die bisherige Starrachse mit Blattfedern. Die King Cab Variante fährt dagegen mit einer grundlegend überarbeiteten Blattfeder-Aufhängung vor. Sie wiegt sieben Kilogramm weniger als das vorherige Konzept, verbessert den Heck-Böschungswinkel um 3,1 Prozent und reduziert zudem die Fahrbahngeräusche.

Für optimale Traktion auch abseits befestigter Straßen ist der NP300 Navara mit Allradantrieb ausgestattet. Für Speziallösungen wird der King Cab bietet Nissan auch die Ausnahme eines reinen Heckantriebes an.

Für den Vortrieb sorgt der neue und bis zu 24 Prozent sparsamere 2,3-Liter-dCi-Dieselmotor. Der Selbstzünder ist in den Leistungsstufen 118 kW/160 PS und 140 kW/190 PS zu haben. Die Topversion verfügt erstmals im Segment über eine Twin-Turboaufladung. Die Kraftübertragung übernimmt ein Sechsgang-Schaltgetriebe oder eine Siebenstufen-Automatik.

Nissan Navara 02Stand: August 2015; Fotos: Nissan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.