Neues Mercedes C-Klasse Coupé

Athletisch geformt, stellt das neue Coupé aus Stuttgart die sportlichste Ausprägung der Mercedes-Benz C-Klasse dar. Gleichzeitig hebt Mercedes das Interieur, das Fahrwerk und dessen Fahreigenschaften, die Aerodynamik wie auch die Motoren auf ein besonders sportliches Niveau, das im Mercedes-AMG C 63 Coupé markentypisch perfektioniert wird.

MB C 04Und so roll ich gleich das Feld von hinten auf… Dass Topmodell unterscheidet sich nochmals deutlich vom Basis-Modell, die größere Spurweite an Vorder- und Hinterachse erforderte sogar einen neu konstruierten Vorbau und eine eigenständige Heckpartie und auch neue Seitenwände.

Zwei markante Powerdomes prägen die Aluminium-Motorhaube, während ein tief platzierter „Twin blade“-Kühlergrill und große Lufteinlässe für eine noch schärfere Frontpartie sorgen. Ein Frontsplitter hilft außerdem, den Auftrieb an der Vorderachse zu reduzieren.

Dennoch mangelt es auch dem zivilen Mercedes-Benz C-Klasse Coupé nicht an der gehörigen Portion Sportlichkeit. Versehen mit einem Diamantgrill, dem geduckten Greenhouse, dem kraftvoll gezeichneten Heck und, und, und.

Um das sportliche Naturell des Coupés zu unterstreichen, ist das Fahrwerk gegenüber der Limousine serienmäßig um 15 Millimeter tiefer gelegt und steht damit bereits mit der 17-Zoll-Serienbereifung auf Sportniveau.

MB C 07Anteil am agilen Fahrverhalten hat eine neue 4-Lenker-Vorderachse mit vom Federbein entkoppelter Radaufhängung. Als Folge reagiert das Fahrwerk sensibler auf Lenkbewegungen und erlaubt eine sportlich-agile Fahrweise. An der Hinterachse sorgt eine Raumlenker-Hinterachse mit 5-Lenker-Konzept für gute Radführungsqualitäten und bestmöglichen Geradeauslauf.

Optional kann der Schwabe auch mit einer Luftfederung AIRMATIC an der Vorder- und Hinterachse ausgerüstet werden. In der AIRMATIC enthalten ist außerdem eine Rundum-Niveauregulierung.

Der Mercedes-AMG C 63 bietet sogar ein spezielles AMG RIDE CONTROL Fahrwerk mit Verstelldämpfung, so kann der Fahrer die Charakteristik über vier verschiedene AMG DYNAMIC SELECT Fahrprogramme inklusive dem RACE-Modus beeinflussen.

MB C 06Das einzigartige AMG-Flair garantiert letztlich der 4,0-Liter-Achtzylinder mit Biturboaufladung und 350 kW / 476 PS. Im Mercedes-AMG C 63 S Coupé sind es sogar 375 kW / 510 PS. Kennzeichnend für die Poweraggregate sind die zwei Lader, die nicht außen an den Zylinderbänken, sondern dazwischen im Zylinder-V angeordnet sind. Die Hauptvorteile dieser Konstruktion sind kompakte Bauweise, optimales Ansprechverhalten und geringe Abgasemissionen.

Für das Coupé stehen vorerst vier weitere Benzinmotoren, die ein Leistungsspektrum von 115 kW/156 PS bis 180 kW/245 PS abdecken, und zwei Dieselmodelle mit 125 kW/170 PS oder 150 kW/204 PS zur Wahl.

Die Kraftübertragung übernimmt entweder ein 6-Gang-Schaltgetriebe, die 7-Gang-Automatic 7G-TRONIC PLUS oder die neue 9G-TRONIC.

Das Interieur des C-Klasse Coupé lehnt an der Limousine an, hebt sich aber ebenfalls auf ein neues Niveau. Eine speziell für das Coupé entwickelte Sitzanlage mit Integral-Sportsitzen trifft auf individuell kombinierbare Zierteile, womit der sportliche Charakter nochmals hervorgehoben wird.

MB C 03Die Ausnahmestellung des neuen C-Klasse Coupés unterstreichen die speziellen Polster-Farb-Kombinationen sattelbraun/schwarz, porzellan und – in der Edition 1 –nussbraun/schwarz mit türkisfarbener Ziernaht.

Die alternative AMG Line unterscheidet sich nicht nur im Exterieur, im Interieur setzt die AMG Line sportlich-exklusive Akzente unter anderem durch eine Polsterung in der Ledernachbildung ARTICO/Mikrofaser DINAMICA schwarz mit Kontrastziernähten, einem unten abgeflachten Multifunktions-Sportlenkrad sowie einer AMG Sportpedalanlage.

Auch für das neue C-Klasse Coupé steht unter der Bezeichnung „Mercedes connect me“ ein umfangreiches Paket von kostenlosen Basisdiensten sowie Remote Online-Services zur Verfügung. Zu den Basisdiensten zählen der automatische Notruf (eCall), ein Unfallmanagement sowie Pannenhilfe und Kundendienstservice. Die Remote Online-Dienste (serienmäßig mit COMAND Online und in den ersten drei Jahren kostenlos nutzbar) erlauben jederzeit von überall den Zugriff auf Fahrzeuginformationen wie Status von Fenster und Türen, Kilometerstand, Reifendruck und weitere Diagnosedaten.

MB C 01Auch die Fahrzeugortung sowie das Öffnen und Schließen der Türverriegelung aus der Ferne sind möglich, ebenso das Ein- und Ausschalten der Standheizung. Das funktioniert mit einer neuen Mercedes me App auch mit iOS- und Android Smartphones sowie mit der Apple-Watch.

An Bord wartet auf Wunsch auch eine Vielzahl von Sicherheits- und Assistenzsystemen nach dem Intelligent Drive Konzept von Mercedes-Benz. Serienmäßig ist der ATTENTION ASSIST mit einstellbarer Empfindlichkeit, der vor Unaufmerksamkeit und Müdigkeit warnen kann. Der Serienumfang enthält ebenfalls den COLLISION PREVENTION ASSIST PLUS.

Er beinhaltet neben einer optischen Abstandswarnung und einer zusätzlichen akustischen Kollisionswarnung den adaptiven Bremsassistenten, der durch situationsgerechte Bremskraftverstärkung helfen kann, Kollisionen zu vermeiden.

Weitere Bilder (zum Vergrößern bitte anklicken):

Stand: November 2015; Fotos: Mercedes-Benz

Tweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Google+Share on FacebookEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.