Neues Brennstoffzellen-SUV von Hyundai

Hyundai Motor gibt noch vor der offiziellen Präsentation der nächsten Generation eines wasserstoffbetriebenen Fahrzeugs Anfang 2018 einen Ausblick auf das neue Brennstoffzellen-SUV. Dieses Modell stellt die Nachfolgegeneration des Hyundai ix35 Fuel Cell dar.

Bei der Entwicklung des neuen Brennstoffzellenfahrzeugs haben die Ingenieure von Hyundai ihren Fokus auf vier Eckpunkte gelegt: Die Steigerung der Effizienz des Brennstoffzellensystems, der Leistung, Haltbarkeit und des Tankvolumens.

Zwar derzeit noch ohne Namen, baut der Nachfolger im Gegensatz zum ix35 Fuel Cell jedoch nicht auf ein bereits bestehendes Modell auf. Das völlig neue und eigene Design des neuen Brennstoffzellen-Elektrofahrzeuges lehnt sich an das auf dem Genfer Automobilsalon vorgestellte Hyundai „FE Concept” an.

Das neue Modell ist die Speerspitze einer Reihe von Fahrzeugen von Hyundai Motor mit niedrigen Emissionen. Ziel des Konzerns ist es, bis zum Jahr 2020 mindestens 31 umweltfreundliche Modelle von Hyundai und Kia auf den Markt zu bringen.

Darüber hinaus wird Hyundai Motor eine eigene Basisarchitektur für reine Elektrofahrzeuge schaffen, die es dem Unternehmen ermöglicht, mehrere Modelle mit großer Reichweite zu produzieren. So wird in der ersten Jahreshälfte 2018 der Hyundai Kona Elektro in den Markt gebracht – mit einer Reichweite von 390 Kilometern.

Hyundai, der erste Automobilhersteller weltweit, der ein Wasserstoff-Brennstoffzellenfahrzeug auf den Markt gebracht hat, liefert seit 2013 seine Fahrzeuge in mittlerweile 18 Ländern der Welt aus.

Hyundai Motor präsentiert das neue Wasserstoff-SUV Anfang nächsten Jahres ebenso wie die offizielle Modellbezeichnung.

Durch die Verbesserung der Brennstoffzellenleistung, der Reduzierung des Wasserstoffverbrauchs und die Optimierung der Schlüsselkomponenten wird die Effizienz des Fahrzeugs im Vergleich zum Vorgänger, dem Hyundai ix35 Fuel Cell, deutlich verbessert. Das neue SUV verfügt über einen Wirkungsgrad von 60%, was einem deutlichen Anstieg gegenüber den 55,3% des Vorgängers entspricht.

Mit einer verbesserten Systemeffizienz erzielt die neue Generation des Hyundai Brennstoffzellen-SUV mit einer einzigen Betankung eine Fahrstrecke von 800 km (nach europäischem Fahrzyklus NEFZ), was einer Steigerung von mehr als 200 km gegenüber dem Vorgängermodell ix35 Fuel Cell entspricht.

Das neue Modell hat eine Leistung von 120 kW (163PS). Das entspricht einer Leistungssteigerung von 20% gegenüber dem Vorgängermodell. Darüber hinaus wurden die Kaltstartfähigkeiten der neuesten Generation, insbesondere bei Temperaturen unter dem Gefrierpunkt, deutlich verbessert. Durch einen von Hyundai optimierten Brennstoffstapel ist ein Start des Fahrzeugs auch bei -30 Grad Celsius möglich. Weitere verbesserte Komponenten – wie Anordnung der MembranElektroden und der bipolaren Platten – tragen zusätzlich zu verringerten Produktionskosten bei.

Die nächste Generation des Wasserstoffspeichers hat signifikante Fortschritte bei der Lagerung und Betankung des Wasserstoffs gemacht. Der Wasserstoff wird nun in drei gleichgroßen Tanks gespeichert statt wie bisher in zwei mit unterschiedlichen Größen. Eine hohe Sicherheit und zugleich optimierte Speicherung des Wasserstoffs garantieren neue Hochdruck-Wasserstofftanks durch die im Vergleich zum Vorgänger geringere Materialstärke.

Der Innenraum ist klar und übersichtlich. Er integriert Hightech-Elemente und wirkt intuitiv und beruhigend. Gedämpfte, anspruchsvolle Farben schaffen eine ultra-moderne Umgebung und werden durch natürliche Materialien mit umweltfreundlicher Zertifizierung ergänzt. Das futuristische Design und die Nähe zur Natur werden durch eine Mischung aus gewebtem Stoff und Wildleder an den Sitzen komplettiert.

Stand: August 2017; Fotos: Hyundai

Tweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Google+Share on FacebookEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.