Neuer DS 4 und DS 4 Crossback

Nach dem DS 5 zeigt nun auch der DS 4 das neue DS Gesicht und setzt seine Erfolgsgeschichte mit zahlreichen neuen Details – darunter die Zweifarblackierung, neue Farben, diverse Personalisierungsmöglichkeiten sowie viele Komfortfeatures – fort und wird künftig sogar durch den „abenteuerlustigen“ DS 4 Crossback ergänzt.

DS 4 01Der DS 4 Crossback setzt mit einer um 30 mm erhöhten Karosserie, schwarzen Felgen, Radhausverbreiterungen, einer Frontpartie und Spoiler in Schwarz, einer speziellen grauen Dachreling, einer 45-Grad-Sicht nach oben dank der Panorama-Windschutzscheibe, schwarzen Außenspiegeln, speziellen Türschwellen und Fußmatten oder aber den ausdrucksstarken Farben wie Turmalin-Orange auf noch mehr Vielseitigkeit.

Damit man auf den ersten Blick den DS 4 Crossback von der neuen DS 4 Limousine unterscheiden kann, sind im DS 4 Crossback die Frontschürze mit unterer Schutzleiste und die Radhausverbreiterung in Schwarz gehalten, um seinen robusten Charakter zu unterstreichen. Im neuen DS 4 sind diese Elemente jeweils in Karosseriefarbe und in Chrom gehalten.

DS 4 05Alle DS Modelle haben eines gemeinsam: die Personalisierungsmöglichkeiten. Mit einer Auswahl an vier Dachfarben (Perla Nera-Schwarz, Whisper, Virtuel-Blau und Turmalin-Orange) und Spoilern sowie der Möglichkeit, sie mit passenden Dekorelementen am Außenspiegelgehäuse und den -füßen zu kombinieren, ist der DS 4 erstmals in einer Zweifarblackierung zu haben. Insgesamt sind nicht weniger als 33 Varianten möglich, in denen sich das Dach farblich von der Karosserie abhebt.

Zudem setzt der neue DS 4 auf zahlreiche Innovationen, als erstes Fahrzeug des PSA-Konzerns ermöglicht das Auto dank Technologie CarPlay via 7-Zoll-Touchscreen den Zugriff auf die Funktionen der neuesten iPhone-Modelle von Apple. Über das Notruf- und Assistance-Paket DS Connect Box verfügen die beiden Neuheiten ebenfalls.

DS 4 03Für mehr Sicherheit und Komfort sorgen obendrein die Rückfahrkamera und das schlüssellose Zugangs- und Startsystem, zu der bereits der „Tote-Winkel-Assistent“ und der „AFIL-Spurassistent“ zählen. Mit Sitzen mit Massagefunktion, Lederpolster aus Semi-Anilinleder im Bracelet-Finish (Uhrenarm-band-Finish), einem mit Leder bezogenen Armaturenbrett etc. hat der neue DS 4 aber noch so einiges mehr im Gepäck.

An den Start geht der DS 4 zunächst mit sechs Turbo-Motoren, die CO2-Emissionen zwischen 97 und 138 g/km aufweisen. Der DS 4 Crossback umfasst dagegen vier Motorisierungen: zwei Benzin- und zwei Dieselmotoren. Die Motorenpalette ermöglicht eine Steigerung des Leistungsspektrums auf 120 bis 210 PS verbunden mit einer deutlichen Reduzierung des Normverbrauchs (3,7 bis 5,9 l /100 km).

DS 4 04

Stand: August 2015; Fotos: DS

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.