Lamborghini Aventador SVJ Roadster

Der neue Lamborghini Aventador SVJ Roadster feiert auf dem Genfer Autosalon seine weltweite Premiere. Als offene Version des Coupés behält der Aventador SVJ Roadster die herausragenden Eigenschaften des SVJ krönt diese aber mit einem exklusiven Open-Air-Erlebnis. Nur 800 Einheiten werden vom Lamborghini Aventador SVJ Roadster vom Band laufen.

Das in Genf ausgestellte Fahrzeug präsentiert sich in einer neuen bronzefarbenen Mattlackierung, Bronzo Zenas, und verfügt darüber hinaus über spezielle Ad Personam Akzente in Bianco Phanes (weiß).

Das im Hochdruck-RTM-Verfahren aus Carbonfaser gefertigte Roadster Dach ist dank Schnellentriegelungshebeln im Innenraum leicht abnehmbar und kann sicher unter der Frontklappe im Kofferraum verstaut werden. Das Gewicht der beiden Dachteile beträgt jeweils weniger als 6 kg, und der Roadster bringt mit 1.575 kg Trockengewicht gerade einmal 50 kg mehr auf die Waage als das SVJ Coupé.

Der SVJ Roadster trägt die Namenszusätze „Super Veloce“ (superschnell) und „Jota“, die für überragende Leistung und Rennstreckentauglichkeit stehen: die SVJ Coupé Version hält den Rundenrekord für Serienfahrzeuge auf der Nürburgring-Nordschleife, der Roadster ist ein ebenso ein fahrorientierter Supersportwagen.

Verantwortlich für die Performance ist der bis dato kraftvollste von Lamborghini für ein Serienfahrzeug produzierte V12 Motor mit 770 PS (566 kW) bei maximal 8.500 U/min. Der SVJ Roadster liefert ein maximales Drehmoment von 720 Nm bei 6.750 U/min bei einem Leistungsgewicht von 2,05 kg/PS. Die Beschleunigung von 0 auf 100 km/h erfolgt in 2,9 Sekunden und von 0 auf 200 km/h in 8,8 Sekunden. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei über 350 km/h, der Bremsweg von 100 auf 0 km/h bei 31 Metern.

Stand: März 2019; Fotos: Lamborghini

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.