Interaktives 360°-Video: Mit dem Ford Mustang GT durch Paris

Der französische Kurzfilm „C’était un rendez-vous“ – auf Deutsch etwa: „Es war ein Stelldichein“ – von Claude Lelouch ist ein Klassiker aus dem Jahre 1976. Gezeigt wird die halsbrecherische Fahrt eines Autos durch das frühmorgendliche Paris. Nun hat Ford, 41 Jahre nach der Premiere des im Original rund achtminütigen Films, ein technisch aufwendiges Remake namens „Re-Rendez-Vous“ produziert – es handelt sich dabei um ein interaktives, rund 1:35 Minuten langes 360-Grad-Video mit dem leistungsstarken Ford Mustang GT an Original-Schauplätzen in Paris. Der Kamerawinkel lässt sich ganz einfach mit der linken Maustaste des Computers ändern – für einen kompletten Rundumblick.

Aber klick Dich doch am besten gleich mal selbst rein…

Das Ford-Remake wurde von GTB (WPP-Agentur-Partner von Ford) in Zusammenarbeit mit Claude Lelouch konzipiert. Die rasante Fahrt im Mustang GT führt unter anderem zum Pariser Triumphbogen und zur Basilika von Sacré-Coeur auf dem Montmartre. Am Steuer: eine Frau. Die Planung der Strecke an Original-Schauplätzen war eine echte Herausforderung, da einige Straßen, über die Lelouch 1976 jagte, inzwischen nicht mehr existieren beziehungsweise nicht mehr von Autos befahren werden dürfen.

Der Ford Mustang GT ist selbst eine Ikone – er ist wahlweise als Fastback oder als Convertible erhältlich. Fast 23.000 Exemplare wurden in Europa bereits verkauft und bestellt, seit das Modell diesseits des Atlantiks im Jahr 2015 auf dem Markt eingeführt wurde.

Wie begeistert ich selbst von diesem Ponycar bin, erfährst Du in meinem ausführlichen Fahrbericht vom Ford Mustang GT.

Stand: Februar 2017; Foto: Ford

Tweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Google+Share on FacebookEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.