Gegenüberstellung: Hyundai i30 MY 2011-14 / 2015

Vor 3 ½ Jahren haben die Koreaner eine sehr gelungene Neuauflage des Hyundai i30 auf die Straße gebracht, schon wenige Monate später folgte bereits die praktische Kombivariante und im Jahr 2013 machte die erstmals eingeführte Coupé-Variante schließlich das Angebot perfekt. Unabhängig von der Karosserievariante wartet das Facelift der zweiten Generation mit einem neuen Kühlergrill, einer überarbeiteten Motorenauswahl inklusive der neuen Turbovariante, einem erstmals erhältlichen 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe und einer noch größeren Ausstattungsvielfalt auf. Und das alles zu noch attraktiveren Preisen, steht der neue i30 jetzt ab 15.930,- Euro beim Händler, Fünf-Jahre-Sorglos-Paket natürlich weiterhin inbegriffen.

Hyundai i30 20142015

Gegenüberstellung – Hyundai i30 MY 2011-2014 / 2015

Ich habe die beiden Modellgenerationen gegenübergestellt und bin der Frage auf den Grund gegangen „Ist der neue i30 so viel besser?“.

Optische Veränderungen hat die zweite Generation des Hyundai i30 wahrlich nicht nötig, dieser Meinung waren auch die Koreaner und so haben sie dem Modelljahr 2015 lediglich einen neuen Kühlergrill verpasst.

Der mittlerweile markentypische Hexagonal-Kühlergrill ist nun größer dimensioniert, verzichtet auf die breite Strebe und wurde mit Chrom veredelt. Bi-Xenon-Scheinwerfer sind je nach Ausstattungslinie optional erhältlich oder schon serienmäßig verbaut.

Die neue Turbo-Variante – erhältlich als 5-Türer und Coupé – setzt sogar auf noch mehr Eigenständigkeit. Farbliche Akzente in Silber und Rot, horizontal angeordnete LED-Tagfahrleuchten, exklusive 18-Zöller und ein modifizierter Stoßfänger in Diffusor-Optik am Heck wie auch die doppelflutige Sportabgasanlage treffen hier auf kraftvolle 186 PS.

Hyundai i30 2015 01

Neue Front MY 2015

Womit der neue Hyundai i30 jetzt auch mit Power unter der Haube zu haben ist. Das Angebot bestehend aus zwei modifizierten Diesel- sowie Ottomotoren, wurde somit um einen 1,6-Liter-Turbobenziner mit 137 kW ergänzt, der wie aber auch die anderen Aggregate die Abgasnorm Euro 6 erfüllt.

Dem stärksten Pferd im Stall steht die 74 kW / 101 PS starke Einstiegsmotorisierung i30 1.4 blue mit einem Verbrauch von lediglich 5,6 Litern und CO2-Emissionen von 129 g/km gegenüber. Der i30 1.6 T-GDi soll sich trotz des deutlichen Leistungsplus mit 7,3 Litern auf hundert Kilometer begnügen und 169 g/km CO2 ausstoßen.

Den Fokus auf Effizienz legt aber vor allen Dingen der 1.6 CRDi blue, der sowohl in der Leistungsstufe 81 kW (110 PS) als auch mit 100 kW (136 PS) zu haben ist.

Leicht erstarkt kann Hyundai den Spritkonsum aber weiterhin im Zaum halten, so fließen laut Datenblatt bei sehr ziviler Fahrweise gerade einmal 3,8 Liter Diesel durch die Leitungen. Doch selbst im Alltäglichen und bei nicht immer so zurückhaltender Fahrweise kann gerade der Topdiesel überzeugen. Garantiert er doch ausreichend spritzigen Vortrieb und das bei Verbrauchswerten von unter fünf Litern.

Hyundai i30 2014 01

Alte Front MY 2011-2014

Im neuen Modelljahr ist das gesamte Motorenportfolio serienmäßig mit einem Start-Stopp-System und einem Sechsgang-Schaltgetriebe ausgestattet.

Doch gerade mit dem neu entwickelten 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe DCT (Double Clutch Transmission) hat Hyundai ein ganz besonderes Schmankerl im Angebot. So können einzelne Ausstattungslinien in Verbindung mit den 1,6-Liter Motoren für 1.750,- Euro mit dem DCT-Getriebe ausgestattet werden.

Dieses nimmt den Gangwechsel ohne Zugkraftunterbrechung vor und sorgt nicht nur für vorbildlichen Komfort, auch der Fahrspaß bleibt nicht aus. Mit dieser Getriebealternative geht ein Mehrverbrauch von lediglich 0,4 Liter einher, die CO2-Emissionen steigen dementsprechend auf 109 Gramm CO2.

Das qualitativ wie aber auch optisch ansprechende Innenraum-Ambiente, die großzügigen Raumverhältnisse, der angestrebte Sicherheitsanspruch oder aber die sehr ausgewogenen Fahrwerkseigenschaften bleiben dagegen unangetastet, sollen an dieser Stelle jedoch nicht unerwähnt bleiben.

Hyundai i30 2014 02

Unveränderte Front MY 2015

So lässt sich die serienmäßige Lenkkraftunterstützung Flex Steer auch weiterhin in drei Stufen regeln und der jeweiligen Fahrsituation anpassen. Während uns der Modi „Comfort“ mit einer leichtgängigeren Auslegung auch beim Rangieren in enge Parklücken entgegenkommt, kann dieser Vorgang jetzt sogar vom automatischen Einparkassistent übernommen werden, der in der Preisliste unter dem Posten „Extras“ zu finden ist.

Der neue Hyundai i30 hat aber noch weitere Innovationen, wie das beheizbare Lenkrad oder die kühlbaren Sitze im Gepäck. Apropos, mit 528 bis maximal 1.642 Liter erweist sich gerade der Kombi als vorbildlicher Lastesel. Und selbst die fünftürige Karosserievariante fasst 378 Liter, der Stauraum kann hier auf maximal 1.316 Liter vergrößert werden.

Einen modernen Sitzklappmechanismus vermissen wir allerdings auch weiterhin und so müssen die Sitzkissen der im Verhältnis 60:40 teilbaren Rückbank nach vorn geklappt werden, um eine ebene Ladefläche zu schaffen.

Wenn auch der ein oder andere Mitbewerber mit einer Armada an Assistenzsystemen vorfährt, erreicht der Hyundai i30 auch ohne einen Toter-Winkel-Warner, einen Spurverlassens- oder Abstandswarner die Bestnote im NCAP-Crashtest.

Hyundai i30 2015 03

Unveränderte Heckansicht 5-Türer MY 2015

Und dieses Ergebnis ist ebenso serienmäßig, wie die Fünfjahres-Garantie ohne Kilometerbegrenzung. So sind Sie im Hyundai i30 nicht nur sicher, sondern auch sorgenfrei unterwegs. Umfasst das Paket außerdem zwölf Jahre gegen Durchrostung sowie 60 Monate auf die Lackierung, die Mobilitätsgarantie und Sicherheits-Checks, dessen Kosten fünf Jahre lang von Hyundai übernommen werden.

Und das bereits ab 15.930,- Euro für den fünftürigen i30 1.4 Classic. Womit das neue Modelljahr günstiger startet und das sogar bei mehr Vielfalt, ist die Limousine doch künftig in sechs Ausstattungsvarianten sowie der Silver- und Gold-Variante der neuen YES! Editionsmodelle mit zahlreichen Komfortelementen erhältlich, die dem Interessenten einen weiteren Preisvorteil von bis zu 1.700,- Euro bieten.

Auch dem i30 Kombi stehen die YES! Features zur Wahl, auf die neue Turbovariante muss der praktische Vertreter jedoch verzichten und ist mit jeweils einem Aufpreis von tausend Euro zu veranschlagen.

Angetrieben von den leistungsstarken 1,6-Liter-Motoren fährt das Coupé ab 19.980,- Euro in den Niveaus Trend, Style, Premium oder Turbo vor.

Hyundai i30 2014 03

Unveränderte Heckansicht Kombi MY 2012-2014

Sportlichkeit zeichnet den neuen Hyundai i30 Turbo dabei motorenseitig und auch optisch aus und das außen wie innen. So nehmen wir hier auf stark ausgeprägten Sportsitzen in einer Stoff-Leder-Polsterung in Schwarz/Rot Platz, während weitere Kontrastziernähte in Rot an Lenkrad, Schalthebel und den Türen für den besonderen Flair sorgen und wir ein perforiertes Sportlederlenkrad in den Händen halten. Nicht fehlen dürfen natürlich die Pedale in Aluminium-Optik.

Wer sich über den i30 (MY 2011 bis 2014) im Detail informieren möchte, ob Limousine, Kombi oder Coupé – findet hier die ausführlichen Testberichte.

Stand: April 2015; Test und Fotos: CARWALK

Tweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Google+Share on FacebookEmail this to someone

2 Gedanken zu “Gegenüberstellung: Hyundai i30 MY 2011-14 / 2015

  1. Pingback: Hyundai i30 Turbo » presse24.com

  2. Pingback: Hyundai i30 Turbo - CARWALK

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.