Facelift für die BMW 4er Reihe

In knapp dreieinhalb Jahren hat BMW 400.000 Exemplare der 4er Baureihe absetzen können, womit sowohl das 4er Coupé, das 4er Cabrio und vor allen Dingen das sehr begehrte 4er Gran Coupé als absoluter Erfolg zu verbuchen ist. Ein Facelift soll die 4er-Baureihe nun noch besser machen. Dass es nicht viel zu verbessern gibt, zeigt der Umfang der Modifizierungen auf. Und da diese nicht jedem gleich ins Auge fallen, kannst Du Dir auf CARWALK – Der Autoblog einen detaillierten Überblick verschaffen.

Das Äußere:

Die Retuschen sind wirklich nur sehr marginal ausgefallen, neu gestaltete Scheinwerfer mit LED-Technik ersetzen das bisherige Xenon-Licht. Serienmäßig sind alle Modelle der Baureihe zudem auch mit LED-Nebelscheinwerfern ausgestattet. Die erstmals im BMW 4er verbauten LED-Heckleuchten unterstreichen den kraftvollen Auftritt. Überarbeitete Lufteinlässe, Line-spezifische Applikationen und die neue Heckschürze setzen zusätzliche Akzente.

Ausschließlich für die Modelle der neuen BMW 4er Reihe sind die zwei neuen Außenfarben Snapper Rocks Blue und Sunset Orange sowie je ein neues Felgendesign für die Modelle Advantage, Sport Line, Luxury Line und M Sport lieferbar. Zahlreiche weitere Ausstattungsoptionen bieten dem Kunden zudem umfangreiche Individualisierungsmöglichkeiten.

Das Innere

Im Innenraum unterstreichen neue Galvanikelemente, Chromapplikationen und die Mittelkonsole in Schwarz Hochglanz die Exklusivität und Wertigkeit. Ein weiteres optisches Highlight ist die doppelte Ziernaht auf der Instrumententafel. Drei neue Polsterfarben sowie drei neue Interieurleisten sorgen für noch mehr Auswahl bei der individuellen Gestaltung des Interieurs.

Das optionale Navigationssystem Professional im neuen BMW 4er verfügt jetzt über eine noch bedienfreundlichere Benutzeroberfläche mit großen Bedienfeldern in Kacheloptik. Diese können frei angeordnet werden und zeigen die Inhalte der dahinter liegenden Menüs ständig aktualisiert an. Das ermöglicht Dir eine noch intuitivere Handhabung.

Optional kommt bei der BMW 4er Reihe das Multifunktionale Instrumentendisplay zum Einsatz. Damit stehen Dir abhängig vom gewählten Fahrerlebnismodus unterschiedliche Darstellungsmöglichkeiten aller Anzeigen zur Verfügung.

Die Freude am Fahren

Mit einem strafferen Fahrwerk möchten die Bayern im neuen Coupé und Gran Coupé das markentypische Fahrverhalten noch mehr ausreizen, warum das Cabrio nicht in den Genuss kommt, bleibt ungeklärt. Die Modifizierungen gelten für das Serienfahrwerk genauso wie für das M Sportfahrwerk und das Adaptive Fahrwerk. Alle neuen BMW 4er bieten jetzt einen noch souveräneren Geradeauslauf und eine verbesserte Lenkungsrückmeldung. Optional ist für alle Modelle ab BMW 430d bzw. BMW 430i ein High-Performance-Reifen ab Werk verfügbar.

Unter der Haube

… gibt es keine Änderungen.

Und so gibt es auch weiterhin für alle BMW 4er drei Benziner (BMW 420i, BMW 430i und BMW 440i) und drei Diesel-Motorisierungen (BMW 420d, BMW 430d und BMW 435d xDrive).

Das Leistungsspektrum der Benzin-Motorisierungen reicht von 135 kW / 184 PS bis zu 240 kW / 326 PS (der Kraftstoffverbrauch liegt hier im kombinierten Zyklus bei: 7,9 – 5,5 l/100 km; CO2-Emissionen kombiniert: 185 – 127 g/km). Das Angebot auf Seiten der Diesel reicht von 140 kW / 190 PS bis zu 230 kW / 313 PS. Der Kraftstoffverbrauch ist laut BMW mit 5,9 – 4,0 l/100 km angegeben (CO2-Emissionen kombiniert: 155 – 106 g/km).

Das BMW 4er Gran Coupé ist zusätzlich auch in der Diesel-Variante BMW 418d mit 110 kW / 150 PS lieferbar (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 4,5 – 4,1 l/100 km; CO2-Emissionen kombiniert: 118 – 107 g/km).

Insgesamt zwölf Modellvarianten sind optional mit BMW xDrive erhältlich. Der BMW 435d xDrive verfügt als Coupé, Cabrio und Gran Coupé serienmäßig über den intelligenten Allradantrieb.

Ab wann, zu welchen Preisen

Das Facelift geht ab dem 1. März 2017 an den Start, die Preise sollen laut Hersteller auf dem Niveau des Vorgängers liegen.

Stand: Januar 2017; Fotos: BMW

Tweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Google+Share on FacebookEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.