Der neue BMW M5 Competition.

Die Münchner spendieren auch dem M5 eine Competition-Variante, die sich zugleich den Titel „stärkster Serien-BMW aller Zeiten“ sichert. Mit seinen 625 PS steigert er die Leistung um weitere 25 PS und lässt damit nun auch den Mercedes-AMG E 63 S hinter sich. Für eine extrem markante Soundentwicklung soll die modellspezifische, doppelflutige und klappengesteuerte M Sportabgasanlage mit Endrohrblenden in Schwarzchrom sorgen. Klingt ja alles schon sehr vielversprechend, doch gehen wir ins Detail:

Der Verkaufsstart ist für Juli 2018 angesetzt. Für den M5 Competition verlangt BMW 126.900 Euro, so musst Du gegenüber dem normalen M5 9.000 Euro mehr auf den Tisch legen.

Das optionale Competition-Paket erfreute sich schon hier stets großer Beliebtheit, so verwundert es nicht, dass sich die Bayern für ein eigenes Competition-Modell entschieden haben. Zu erkennen gibt sich dieses an spezifischen Designmerkmalen. Als Ergänzung der BMW Individual Hochglanz Shadow Line sind auch die Einfassung der Kühlergrillniere, die Ziergitter der M typischen Kiemen auf den vorderen Seitenwänden und die Blende für die hintere Stoßfängerverkleidung in Schwarz hochglänzend ausgeführt. Auch die Außenspiegelkappen weisen die sportlich-dezente schwarze Farbgebung auf.

Eine weitere Besonderheit sind die vollständig in Wagenfarbe lackierten Türöffner. Darüber hinaus ist nicht nur der Heckspoiler in hochglänzendem Schwarz ausgeführt, sondern auch das „M5“ Emblem auf der Kofferraumhaube, das außerdem um den Schriftzug „Competition“ ergänzt wird.

Zur Serienausstattung des neuen BMW M5 Competition gehören exklusive M Leichtmetallräder im Y-Speichendesign und in Bicolor-Ausführung. Die 20 Zoll großen geschmiedeten Räder tragen Mischbereifung in den Größen 275/35 R 20 vorn sowie 285/35 R 20 hinten.

Im Interieur weisen ein dezentes Streifendesign in den Farben der BMW M GmbH für die Sicherheitsgurte und Fußmatten mit spezifischem Keder und „M5“ Emblem auf den exklusiven Charakter des neuen BMW M5 Competition hin. Als zusätzliches Identifizierungsmerkmal wird der Fahrer im Aufstartmodus in der Instrumentenkombination mit dem Schriftzug „M Competition“ begrüßt.

Die neue Hochleistungs-Limousine BMW M5 Competition liefert unverändert ein Drehmoment von 750 Newtonmeter, dieses liegt nun aber zwischen 1.800 und 5.800 Touren an. Die gesteigerte Motorleistung trifft auf ein nochmals direkteres Ansprechverhalten und eine spezifische Fahrwerksabstimmung, ein vom Rennsport inspiriertes Fahrerlebnis ist garantiert.

Die spezifische Leistungsentfaltung macht sich in einem auf 3,3 Sekunden reduzierten Wert für die Beschleunigung von null auf 100 km/h bemerkbar. Die Tempo-200-Marke wird aus dem Stand nach 10,8 Sekunden erreicht – 0,3 Sekunden früher als beim neuen BMW M5.

Die Kraftübertragung erfolgt auch beim neuen BMW M5 Competition über ein 8-Gang M Steptronic Getriebe. Mit der Drivelogic-Schaltwippe auf dem Gangwahlschalter können drei Modi für effizientes, sportliches oder besonders dynamisches Fahren ausgewählt werden.

Das im neuen BMW M5 erstmals präsentierte Allradsystem M xDrive bringt auch die nochmals gesteigerte Kraft des BMW M5 Competition auf souveräne und begeisternde Weise auf die Fahrbahn. Für eine verlustfreie Übertragung der hohen Motorleistung sorgt insbesondere das zentral gesteuerte Zusammenwirken des Allradsystems M xDrive mit dem Aktiven M Differenzial.

Mit seiner hinterradbetonten Auslegung leistet das M xDrive System einen zusätzlichen Beitrag zur Agilität der Hochleistungs-Limousine. Außerdem kann der Fahrer per Tastendruck die Einstellung 2WD mit reinem Hinterradantrieb wählen, die dem erfahrenen Könner das von früheren Generation des BMW M5 bekannte, extrem puristische Fahrverhalten ohne einschränkende Regelsysteme bietet.

Die modellspezifische Fahrwerksabstimmung umfasst neben einer Fahrzeugtieferlegung um 7 Millimeter gezielte Modifikationen in den Bereichen Radaufhängung, Federung und Dämpfung.

Zur nochmaligen Optimierung des Emissionsverhaltens wird der neue BMW M5 Competition zusätzlich mit einem Partikelfilter ausgestattet.

Stand: Mai 2018; Fotos: BMW M

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.