CleverDrive: Abelssoft möchte das Autofahren verändern

Ascora entwickelt unter der Marke Abelssoft seit über 20 Jahren Software. Nun wagt sich das Unternehmen an ein besonders ambitioniertes Projekt heran – und möchte dafür auf Kickstarter 230.000 Euro für ein innovatives „Connected Car“-Konzept einsammeln. Die Grundlagen dafür stammen aus einem internationalen Foschungsprojekt mit Partnern wie IBM oder Fiat. CleverDrive ist ein intelligentes Fahranalyse-System für das Auto, das aus einem CleverLink-Adapter und einer Smartphone-App besteht. Es soll dabei helfen, die Spritkosten um ein Drittel zu senken.

CleverDrive 04Moderne Autos brauchen keine Mechaniker mehr, um repariert zu werden, sondern Mechatroniker: So viel Elektronik ist in ihnen verbaut. Trotzdem werden all die verbauten Sensoren nicht wirklich genutzt. Stattdessen fahren Autobesitzer noch so wie vor 25 Jahren: Fuß aufs Gaspedal und los geht’s.

Dabei kann man mit einer durchdachten, rücksichtsvollen und vom Computer unterstützten Fahrweise viel Benzin sparen – und damit bares Geld. Bis zu einem Drittel der Spritkosten ließen sich so einsparen. Im Schnitt wären das über 500 Euro pro Autofahrer und Jahr, so hat es Abelssoft ausgerechnet. Die Konsequenz daraus: Abelssoft möchte das Potential eines jeden Autos besser ausnutzen, indem das Auto mit dem Smartphone und damit auch mit der digitalen Welt des Fahrers vernetzt wird.

Das Fahranalyse-System CleverDrive ist bereits zu 70 Prozent fertig entwickelt. Im Frühjahr 2016 soll die erste große Testphase stattfinden – und eine Auslieferung im Spätsommer 2016 erfolgen. Für die Finanzierung der kommenden Monate benötigt Abelssoft 230.000 Euro. Dieser Betrag soll nun im Rahmen einer internationalen Kickstarter-Kampagne Anfang Oktober eingesammelt werden. Damit ist CleverDrive eines der ersten großen Kickstarterprojekte aus Deutschland.

CleverDrive 01

Was ist CleverDrive eigentlich?

CleverDrive ist ein intelligentes Fahranalyse-System für das Auto. Es bezieht Informationen aus den Autosensoren, aus Smartphone-Daten und aus der Umgebung des Fahrers. Anschließend kombiniert es diese und stellt dem Fahrer Tipps zum Spritsparen, Hinweise und weiterführende Analysen seines Fahrverhaltens zur Verfügung. Der Fahrer selbst muss dabei nichts weiter tun, als bisher: einfach einsteigen und losfahren. Dabei besteht das System aus drei Komponenten:

CleverLink-Adapter: Diese kleine Hardware-Komponente wird direkt an die OBD-II-Schnittstelle angeschlossen, die in jedem modernen Auto verbaut ist. Der Bluetooth-Adapter erlaubt es, zahlreiche Informationen direkt aus dem Auto auszulesen und an CleverDrive weiterzugeben.

CleverDrive-App: Die App wird es für iOS und Android geben. Sie wertet die Daten aus der OBD-II-Schnittstelle, sowie von den Sensoren des Smartphones aus, um noch während der Fahrt die allerwichtigsten Daten auf den Bildschirm zu schreiben. Die App errechnet einen Eco-Index, der aufzeigt, wie spritsparend und umweltschonend der Fahrer gerade unterwegs ist. Weitere Tipps helfen dabei, die eigene Fahrweise zu optimieren, um auf diese Weise bis zu 30 % Treibstoff und CO2 einzusparen.

CleverDrive 03Damit niemand beim Fahren abgelenkt wird, soll es einen persönlichen Fahrassistenten geben, der per Spracherkennung funktioniert. Der Assistent weist dann beispielsweise darauf hin, dass es an der Zeit zum Tanken ist und dass eine Tankstelle mit einem besonders günstigen Benzinpreis gleich in der Nähe zu finden ist. CleverDrive lernt mit – und kennt schon bald etwa den Weg zur Arbeit, um rechtzeitig auf etwaige Unfälle und Staus hinzuweisen. Sobald das Auto abgestellt ist, lässt es sich über die praktische FindMyCar-Funktion schnell wieder auffinden.

Dank des CleverProtection-Systems schlägt die App bei Motorstörungen sofort Alarm oder weist den Fahrer darauf hin, dass er zu schnell auf ein nahendes Stauende zufährt. Bei einer Panne kann die App Hilfe anfordern und auch gleich einen Fehlercode mitsenden. Im Falle eines Unfalls wird automatisch Erste Hilfe angefordert. Außerdem können bis zu drei hinterlegte Personen informiert werden. Die Blackbox zeichnet stets die letzte Fahrt auf – für eine Unfallanalyse.

CleverDrive Web-Analyse: Eine besonders ausführliche Analyse der erhobenen Daten wird auf der Web-Analyse Plattform durchgeführt. Hier führt das System eine persönliche Fahranalyse durch und vergleicht sie mit anderen Anwendern und Freunden. Dabei nutzt CleverDrive Ergebnisse des Forschungsprojektes SIMPLI-CITY. Ein Projekt, an dem Abelssofts Mutter Ascora zusammen mit neun weiteren spezialisierten Partnern wie IBM, Fiat, oder der Technische Universität Wien zusammen gearbeitet hat. Drei Jahre lang haben die Experten aus den Bereichen Verkehrspsychologie, Big Data, Spracherkennung und mehr an den Grundlagen für das später daraus hervorgehende CleverDrive geforscht.

CleverDrive 05Das Dashboard hält jederzeit eine Übersicht über die aktuellen Fahrten, die wichtigsten Statistiken und die bereits ausgegebenen Motor-Warnungen bereit. Detaillierte Analysen stehen dem Fahrer mit vielen Tipps zu jeder Fahrt bereit. Zudem soll ein Eco-Contest Wettkämpfe und Vergleiche mit anderen Nutzern der Community ermöglichen. Insbesondere Eco-Wettkämpfe mit Freunden und verliehene Abzeichen für besondere Leistungen sollen Langzeitmotivation bieten und können auf die Smartwatch des Nutzers übertragen werden.

Dr. Sven Abels, Geschäftsführer Ascora und Abelssoft: „In einem modernen Auto sind so viele Sensoren verbaut – und niemand nutzt sie. CleverDrive ist ein fürsorglicher Begleiter auf allen Wegen. Er hilft uns dabei, unser Ziel sicher zu erreichen, bis zu einem Drittel Sprit zu sparen und mehr über unseren Fahrstil zu erfahren. CleverDrive hat es verdient, ins Leben gerufen zu werden. Um die letzte Hürde zu nehmen, brauchen wir allerdings die Hilfe von Nutzern durch eine Kickstarter-Finanzierung. Wir haben die beliebte Schwarmfinanzierungs-plattform Kickstarter gewählt, um im permanenten Austausch mit unseren Unterstützern während des Entwicklungsprozesses zu bleiben und um allen Nutzern dort einen großzügigen Unterstützer-Rabatt zu gewähren. Damit sind wir eines der ersten, deutschen Großprojekte auf Kickstarter. Bitte helfen Sie dabei, CleverDrive möglich zu machen und damit Innovationen am IT-Standort Deutschland zu fördern.“

Produktpreis:
Kickstarter-Preis: ca. 49€
Späterer Verkaufspreis: ca. 80€

CleverDrive 02

Stand: Oktober 2015; Fotos: CleverDrive / Abelssoft / Ascora

Tweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Google+Share on FacebookEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.